Fazit

Der Samsung CLX-6220FX überzeugt auf der ganzen Linie. Das Gerät weist keine Schwächen auf und eignet sich aufgrund seiner soliden Bauweise sowohl für das anspruchsvolle Home-Office als auch für eine Firmenabteilung oder eine mittlere Unternehmensfiliale mit größerem Druckaufkommen. Linux-Anwender erhalten zudem mit dem Gerät eine sehr gute Software-Unterstützung, die weit über das bislang meist übliche Maß hinausgeht.

Erfreulich ist außerdem, dass der koreanische Hersteller auch die laufenden Kosten nicht aus den Augen verloren hat und dabei eine genaue Kontrolle durch verschiedene Software-Tools ermöglicht. Mit einem Straßenpreis von deutlich unter 400 Euro ist der Samsung CLX-6220FX in der Anschaffung erheblich günstiger als vier Einzelgeräte und empfiehlt sich auch funktional als zuverlässig arbeitende Alternative. 

Infos

[1] Samsung CLX-6220FX: http://tinyurl.com/lu0812-clx-6220fx

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Cebit 2010: Raidsonic stellt neue NAS-Geräte vor
    Die neuen NAS-Geräte 5220 sowie 6210 und 6220 bringen für unter 200 Euro Linux-basiertes Network Attached Storage in die Wohnung.
  • Kompakter Farblaserdrucker Samsung CLP-365W
    Kompakte Laserdrucker stoßen inzwischen preislich wie technisch in den Markt der Tintenstrahldruckern vor. Mit dem CLP-365W bietet Samsung ein SOHO-taugliches Modell mit gutem Linux-Support an.
  • Scannen unter Linux
    Multifunktionsgeräte kombinieren Drucker und Scanner – wobei aus Linux-Sicht beide Geräte separat auftreten und auch so behandelt werden möchten. Mit der SANE-Bibliothek gelingt der Zugriff auf den Scanner-Teil.
  • Drucken und scannen – aber womit?
    Tinte oder Laser? Netzwerkfähig oder nicht? Reiner Drucker oder lieber ein Multifunktionsgerät mit Kopierfunktion? Wenn Sie die Anschaffung eines neuen Druckers oder Multifunktionsgeräts planen, stellen Sie sich diese Fragen. Wir erklären, worauf es ankommt.
  • Glanzstück
    Der kombinierte Laserdrucker und Scanner von Samsung sieht nicht nur schick aus, sondern glänzt auch mit einer einfachen Installation und sehr schnellem Druck.
Kommentare
Installation unter Ubuntu 12.04 (insbesondere scanner unter sane)
Sascha (unangemeldet), Sonntag, 18. November 2012 19:01:03
Ein/Ausklappen

Die Installation mit den original Samsung Treibern war bei mir vollkommen ausreichend (d.h. die extra Repos sind nicht notwendig).
Allerdings ist für sane eine manuelle Änderung einer sane Konfigurationsdatei notwendig, da sonst offenbar ein falscher Treiber bevorzugt wird. Im Ergebnis wird der Scanner unter Ubuntu nicht erkannt, bevor man in
/etc/sane.d/xerox_mfp.conf
die folgende zeile auskommentiert:
#Samsung CLX-3170fn & CLX-3175FW
usb 0x04e8 0x342a
und ersetzt durch:
tcp 192.168... (ip des Druckers).

ACHTUNG: bei dieser vorgehensweise landet die IP hardcodiert in der Konfig, wenn also der Drucker eine neue IP bekommt, muss das angepasst werden!

Leider unterstützt der Treiber zwar den ADF, aber den Duplex Mode beim scannen konnte ich bis jetzt nicht aktivieren.

Diese und weitere Infos findet man im Ubuntu wiki unter:
http://wiki.ubuntuusers.de/Samsung-Laserdrucker



Bewertung: 284 Punkte bei 157 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Besserer Installationsweg für Ubuntu 12.04
Nikolaus Schneider, Donnerstag, 19. Juli 2012 16:29:22
Ein/Ausklappen

Hallo,
unter Ubuntu 12.04 funktioniert der im Heft beschriebene Weg nur bedingt (Drucker ja, Scanner nein).
Bei meiner Suche im englischen Ubuntu Forum bin ich auf ein externes Repository (http://www.bchemnet.com/suldr/) gestoßen dass verschiedene Treiberversion als deb anbietet.
Ich habe bei mir die Version 4.x installiert, jetzt funktioniert bei mir auch der Scanner, allerdings schliesst sich im Samsung Configurator der Scanner-Dialog gleich wieder. Alle wichtigen Einstellungen können aber unter xsane vorgenommen werden. Ich bin auf jeden Fall sowohl von dem (riesengroßen und sch... schweren) Gerät und den Treibern begeistert.

Niko

Hier die Daten zum Einbinden des Repository:
sudo apt-add-repository -y 'deb http://www.bchemnet.com/suldr/ debian extra'
sudo wget -O - http://www.bchemnet.com/suldr/suldr.gpg | sudo apt-key add -


Bewertung: 277 Punkte bei 171 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Besserer Installationsweg für Ubuntu 12.04
Rocker (unangemeldet), Donnerstag, 19. Juli 2012 20:11:41
Ein/Ausklappen

Hallo,

ich habe auch so ein fettes Teil nur leider von HP. (CM2320)
Leider deswegen weil die Linux Treiber nicht sehr viel können.
Ich kann z.b. den Drucker nicht richtig konfigurieren, der Scan to PC Knopf ist nur unter Win für Win rechner einstellbar,...

Was mich jetzt interessiert ist ob dein Druckertreiber alle funktionen des Drucker beherscht oder ob das auch so mies ist wie unter HP


Bewertung: 272 Punkte bei 170 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Besserer Installationsweg für Ubuntu 12.04
reknap (unangemeldet), Dienstag, 11. September 2012 20:32:38
Ein/Ausklappen

Hallo bei mir wird trotz 4. Version der Scanner nicht erkannt was kann ich ändern??


Bewertung: 273 Punkte bei 160 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Besserer Installationsweg für Ubuntu 12.04
GNU-Linux (unangemeldet), Samstag, 22. September 2012 20:46:37
Ein/Ausklappen

Es geht definitiv unter Ubuntu 12.04 LTS 64bit mit dem o. g. Repositoriy und danach die Konfiguration mit dem Samsung Unified Configurator als sudoer oder root.

Gehe auf diese Seite und folge den Anweisungen

http://www.bchemnet.com/suldr/index.html

Bei Using the Repository steht alles für Debian und das nimmst du.

Danach kannst du z. B. mit Synaptic einfach alle Samsung-Pakete aus diesem Repo (die die sich installieren lassen reichen aus) installieren und wie oben schon erwähnt, mit dem Configurator konfigurieren, befindet sich in "/opt/Samsung/mfp/bin" falls du, im Desktop deiner Wahl, die GUI nicht findest.

Wiederum danach kannst du dich über einen funktionierenden CLX-6220 freuen, der über USB und Netzwerk, Drucken und !!! Scannen !!! kann.


Bewertung: 279 Punkte bei 179 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 07/2017: VIDEOSCHNITT

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo