Wer bin ich?

Convert ist nur eines von elf Werkzeugen des ImageMagick-Paketes – wenn auch mit Abstand das Wichtigste, was die eigentliche Bildbearbeitung angeht. Als besonders nützlich erweist sich aber immer wieder auch das Tool Identify, mit dessen Hilfe Sie ohne großen Aufwand jedem Bild wichtige Parameter entlocken.

So liefert etwa indentify *.jpg Informationen zu Breite, Höhe, Farbtiefe und Dateigröße jedes JPEG-Bilds im aktuellen Verzeichnis. Jede Zeile der Ausgabe beschreibt bei dieser Kurzform genau ein Bild. Die Auskunftsfreudigkeit von identify lässt sich aber über den Parameter -verbose erhöhen und entlockt dem Bild dann unter anderem auch Exif-Werte (Abbildung 14).

Abbildung 14: Mit Identify entlocken Sie jedem Bild seine elementaren Parameter.

Fazit

ImageMagick zählt zweifelsohne zu den nützlichsten Tool-Paketen unter Linux überhaupt. Die Leistungsfähigkeit der einzelnen Funktionen braucht sich hinter jener von Werkzeugen wie Gimp nicht zu verstecken. Die elf Komponenten der Suite basieren alle auf den gleichen Bibliotheken, verwenden das selbe Syntax-Schema und lassen sich nahtlos miteinander kombinieren. Dazu gibt es hunderte von Operatoren und eine eigene Formelsprache. Dabei beschränkt sich ImageMagick nicht nur auf einfache Filter, sondern kann beispielsweise auch Morph-Effekte auf Bildserien anwenden.

Allerdings erfordern zahlreiche Funktionen, insbesondere Filter und Effekte, fundiertes Grundlagenwissen der Mathematik zur Bildbearbeitung, um beim Anwenden von Effekten nicht auf bloßes Herumprobieren angewiesen zu sein. Das gilt aber ebenso für grafische Programme des Kalibers von Adobe Photoshop oder Gimp, auch wenn sie die jeweiligen Funktionen in eine hübsche GUI verpacken.

Die meisten Anwender nutzen ImageMagick aber eher für einfache Dinge, wie Normierungen oder Formatumwandlungen, denn hierbei ermöglicht die durchgängig verfügbare Kommandoschnittstelle ein automatisiertes Verarbeiten auf der Shell oder in Skripten. Auch Web-Dienstleister nutzen oft die ImageMagick-Tools – etwa, wenn sie etwa Ihren Kunden eine Upload-Funktion für Bilder anbieten. Hinsichtlich der ungeheuren Flexibilität der Werkzeugsammlung gibt es nichts, was sich mit ImageMagick messen könnte. 

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 6 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Zügiger Wechsel
    Manchmal muss man einen ganzen Schwung Bilder am Stück konvertieren. Hier macht ExactImage dem traditionellen ImageMagick Konkurrenz.
  • Weniger ist mehr
    Das ursprünglich für die automatische Bildaufbereitung von gescannten Bildern entwickelte ExactImage lässt sich auch im Alltag an verschiedenen Stellen nutzbringend einsetzen.
  • Grafiken schnell passend gemacht
    Sei es für die Verwendung innerhalb von Web-Seiten oder andere Zwecke: Häufig müssen Grafiken von einem Format in ein anderes konvertiert und dabei noch in Größe und Qualität verändert werden. Mit convertaus dem ImageMagick-Paket machen Sie das schnell auf der Kommandozeile.
  • Zu Befehl: Grafik-Tools aus ImageMagick
    Gimp ist das Standardprogramm, wenn es um anspruchsvolle Bildbearbeitung geht. Doch viele Aufgaben, wie Größenänderung und Formatkonvertierung, erledigen Sie auch schnell auf der Kommandozeile.
  • Profi-Funktionen von ImageMagick nutzen
    Vom Konvertieren von Negativen bis hin zum PDF fürs Fotobuch – mit ImageMagick und ein paar Zeilen Shell-Code meistern Sie jede Aufgaben ruck, zuck auf der Kommandozeile.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 7 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...