Fazit

An wen richtet sich nun diese Linux-Distribution, die doch den Anspruch hat, völlig anders zu sein? An Liebhaber schönen Designs sicher nicht: Dazu fallen die Anleihen an das Original aus Cupertino zu inkonsistent und halbherzig aus. Suchen Sie eine besonders einfach zu bedienende Linux-Version, sind Sie bei Pear OS angesichts der Mängel hinsichtlich der Sprachunterstützung sowie anderer Schnitzer (Abbildung 10) ebenfalls falsch.

Abbildung 10: Num-Lock gedrückt? Nein, hab ich nicht! Viele kleine Fehler trüben den Spaß an Pear OS.

Unter dem Strich bleibt: In der vorliegenden Version kann Pear OS nicht halten, was es verspricht. Es sei denn, die Distributoren wollen mit dem Slogan Think Totally Different ausdrücken, man solle hinsichtlich des eigenen Anspruchs total umdenken.

Sollten die Entwickler es noch schaffen, die "Kinderkrankheiten" der Distribution zu kurieren und bei Grafik und Bedienung einen eigenen Weg einzuschlagen, dann darf man getrost einen erneuten Blick auf das französische Linux-System werfen. Wenn nicht, dann bleibt Pear OS einfach nur ein billiger OS-X-Abklatsch. 

Infos

[1] Pear OS: http://pear-os-linux.fr

[2] Back in Time: Martin Loschwitz, "Zurückgedreht", LU 08/2011, S. 30, http://www.linux-community.de/23962

Der Autor

Jan Rähm ist begeisterter Linux- und Mac-Benutzer: Hauptsache das Ding hat eine Kommandozeile. Zumindest eine Kommandotaste hat sein sonstiger Arbeitsplatz im Hörfunkstudio. Dort produziert er Beiträge über IT und Technik für den DLF, den WDR und weitere Sendeanstalten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Clementine OS eingestellt
    Brenden Gonzales wollte mit Clementine OS eigentlich das beliebte Pear OS weiterführen. Der neue Rechteinhaber von Pear OS, eine immer noch unbekannte Firma, schickte ihm jedoch eine Unterlassungserklärung, die Brenden Gonzales unterschrieb.
  • PearOS 9.3 veröffentlicht
    Die Distribution Pear OS bildete optisch die Benutzeroberfläche von OS X nach. Dann kaufte ein unbekanntes Unternehmen alle Rechte, woraufhin die beliebte Distribution über Nacht verschwand. Ein brasilianischer Entwickler hat jedoch jetzt auf eigene Faust eine eigene Variante veröffentlicht.
  • Pear OS 7 ist da

    David Travis hat Version 7 seiner Ubuntu basierten Linux-Distribution freigegeben, die das Aussehen von Mac OS X imitiert.
  • PearOS eingestellt und verkauft
    Ohne jegliche Vorwarnung hat David Tavares alle Downloads der Linux-Distribution PearOS von der Homepage entfernt. Dort weist nur noch eine karge Meldung darauf hin, dass die Zukunft ab sofort in den Händen einer Firma liegen würde.
  • Pear OS 8 erschienen
    Die Macher von Pear OS haben die Version 8 ihrer Linux-Distribution freigegeben. Auch sie imitiert wie ihre Vorgänger die Optik von Mac OS X. Neu in Version 8 ist unter anderem ein an iOS 7 angelehntes Theme.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2017: System im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 3 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 5 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo
grep und sed , gleicher Regulärer Ausdruck , sed mit falschem Ergebnis.
Josef Federl, 15.04.2017 00:23, 1 Antworten
Daten: dlfkjgkldgjldfgl55.55klsdjfl jfjfjfj8.22fdgddfg {"id":"1","name":"Phase L1","unit":"A",...