Fazit

An wen richtet sich nun diese Linux-Distribution, die doch den Anspruch hat, völlig anders zu sein? An Liebhaber schönen Designs sicher nicht: Dazu fallen die Anleihen an das Original aus Cupertino zu inkonsistent und halbherzig aus. Suchen Sie eine besonders einfach zu bedienende Linux-Version, sind Sie bei Pear OS angesichts der Mängel hinsichtlich der Sprachunterstützung sowie anderer Schnitzer (Abbildung 10) ebenfalls falsch.

Abbildung 10: Num-Lock gedrückt? Nein, hab ich nicht! Viele kleine Fehler trüben den Spaß an Pear OS.

Unter dem Strich bleibt: In der vorliegenden Version kann Pear OS nicht halten, was es verspricht. Es sei denn, die Distributoren wollen mit dem Slogan Think Totally Different ausdrücken, man solle hinsichtlich des eigenen Anspruchs total umdenken.

Sollten die Entwickler es noch schaffen, die "Kinderkrankheiten" der Distribution zu kurieren und bei Grafik und Bedienung einen eigenen Weg einzuschlagen, dann darf man getrost einen erneuten Blick auf das französische Linux-System werfen. Wenn nicht, dann bleibt Pear OS einfach nur ein billiger OS-X-Abklatsch. 

Infos

[1] Pear OS: http://pear-os-linux.fr

[2] Back in Time: Martin Loschwitz, "Zurückgedreht", LU 08/2011, S. 30, http://www.linux-community.de/23962

Der Autor

Jan Rähm ist begeisterter Linux- und Mac-Benutzer: Hauptsache das Ding hat eine Kommandozeile. Zumindest eine Kommandotaste hat sein sonstiger Arbeitsplatz im Hörfunkstudio. Dort produziert er Beiträge über IT und Technik für den DLF, den WDR und weitere Sendeanstalten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Pear OS 7 ist da

    David Travis hat Version 7 seiner Ubuntu basierten Linux-Distribution freigegeben, die das Aussehen von Mac OS X imitiert.
  • PearOS eingestellt und verkauft
    Ohne jegliche Vorwarnung hat David Tavares alle Downloads der Linux-Distribution PearOS von der Homepage entfernt. Dort weist nur noch eine karge Meldung darauf hin, dass die Zukunft ab sofort in den Händen einer Firma liegen würde.
  • Pear OS 8 erschienen
    Die Macher von Pear OS haben die Version 8 ihrer Linux-Distribution freigegeben. Auch sie imitiert wie ihre Vorgänger die Optik von Mac OS X. Neu in Version 8 ist unter anderem ein an iOS 7 angelehntes Theme.
  • Clementine OS eingestellt
    Brenden Gonzales wollte mit Clementine OS eigentlich das beliebte Pear OS weiterführen. Der neue Rechteinhaber von Pear OS, eine immer noch unbekannte Firma, schickte ihm jedoch eine Unterlassungserklärung, die Brenden Gonzales unterschrieb.
  • PearOS 9.3 veröffentlicht
    Die Distribution Pear OS bildete optisch die Benutzeroberfläche von OS X nach. Dann kaufte ein unbekanntes Unternehmen alle Rechte, woraufhin die beliebte Distribution über Nacht verschwand. Ein brasilianischer Entwickler hat jedoch jetzt auf eigene Faust eine eigene Variante veröffentlicht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2016: DATEISYSTEME

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...