Fazit

Wie überall führen auch beim Übersetzen viele Wege nach Rom. Ob Sie nun Ihre ersten Schritte in Online-Plattformen unternehmen oder lieber den konventionelleren Weg der bekannten grafischen Programme wählen, bleibt Ihnen überlassen. Beide Varianten weisen spezifische Vorzüge und Nachteile auf, weshalb es müßig wäre, eine allgemeingültige Empfehlung zu geben. Obwohl bis auf Poedit die beschriebenen Programme bestimmten Arbeitsumgebungen oder Grafikbibliotheken zugeordnet sind, lassen sich alle ohne viel Aufhebens als Universalwerkzeuge verwenden.

Wichtiger ist, dass Sie etwas tun haben. Wie eingangs erwähnt, lebt freie Software vom Mitmachen. Durchweg alle Übersetzerteams klagen über Personalmangel und bestehen selbst bei großen Projekten wie Gnome meist nur aus einer Handvoll kontinuierlich aktiven Mitstreitern. Doch dieses Problem ist allgegenwärtig und für alle freien Projekte typisch. Ganz gleich, wo Sie letztendlich Ihre Berufung finden: Die immer größer werdende Open-Source-Gemeinde wird es Ihnen danken. 

Glossar

wxWidgets

Auf C++ aufsetzendes Cross-Platform-Toolkit zum Entwickeln von grafischen Anwendungen für mehrere Zielsysteme aus einer Codebasis heraus. Es unterstützt neben Umgebungen wie Linux (Gtk+), Windows und OS X auch mobile Plattformen wie Windows Mobile, iOS und Embedded Gtk+. Zudem stehen Bindungen für Programmiersprachen wie Perl, Python und Ruby bereit.

Infos

[1] Gettext-Programme: http://www.gnu.org/software/gettext/

[2] Poedit: http://www.poedit.net

[3] Gtranslator: http://live.gnome.org/gtranslator

[4] Lokalize: http://userbase.kde.org/Lokalize

[5] Qtlinguist: http://developer.qt.nokia.com/

[6] Launchpad: https://launchpad.net

[7] Transifex: https://www.transifex.net

[8] Deutsches Launchpad-Übersetzerteam: https://launchpad.net/~lp-l10n-de

Der Autor

Mario Blättermann blickt auf einige Jahre Erfahrung als Gnome-Übersetzer zurück und hinterlässt gelegentlich auch beim Translation Project, bei Launchpad und bei Transifex seine Spuren.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare
alternative Lokalisierungsmodalitäten
Houlle (unangemeldet), Donnerstag, 30. Oktober 2014 11:02:03
Ein/Ausklappen

Guten Tag! Wenn Sie neugierig auf alternative Softwarelokalisierungsmodalitäten sind, empfehle ich Ihnen diese Übersetzungsplattform: https://poeditor.com/


Bewertung: 255 Punkte bei 97 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
pootle
foobar (unangemeldet), Mittwoch, 22. Februar 2012 22:21:46
Ein/Ausklappen

Pootle ist auch ein nettes Tool für die Onlineübersetzung


Bewertung: 263 Punkte bei 146 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: pootle
mariobl (unangemeldet), Dienstag, 28. Februar 2012 22:36:59
Ein/Ausklappen

Stimmt, es ist auch eine Online-Plattform wie Transifex oder Launchpad. Es ist aber nicht so universell, da es keine globale Webpräsenz gibt, sondern einzelne Projekte (auch größere wie LXDE) sich eine eigene Impementation des Pootle-Frameworks ins Netz stellen.

Der Artikel erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Er sollte einige Offline-Werkzeuge und Online-Plattformen vorstellen und einem Einsteiger eine erste Orientierung in diesem Metier ermöglichen.


Bewertung: 267 Punkte bei 153 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...