Fazit

Für Freunde des Enlightenment-Desktops und für Nutzer älterer Hardware, die nicht auf optisch anspruchsvolle Animationen am Rechner verzichten wollen, stellt Bodhi Linux eine sehr gute Alternative zu anderen schlanken Linux-Distributionen dar. Die exzellente Integration des E17-Desktops, der durch seine umfangreichen Konfigurationsoptionen auch Neugier weckt, in das Betriebssystem lässt Spaß an der Arbeit aufkommen.

Bodhi Linux arbeitet stabil und dank Enlightenment E17 zudem sehr flott. Das Betriebssystem lässt sich problemlos auch für produktive Zwecke einsetzen: Aufgrund des enormen Software-Fundus des Ubuntu-Basissystems und der zusätzlichen Bodhi-eigenen Repositories (Abbildung 5) findet sich für jeden Anwendungszweck ein passendes Programm.

Bodhi ergänzt den Umfang der Canonical-Repositories um eigene Paketquellen.

Einziger Wermutstropfen: Die teilweise noch lückenhafte deutsche Lokalisierung von Bodhi Linux schlägt sich in teils zweisprachigen Menüs nieder. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Enlightenment dürfte dieses Manko jedoch in absehbarer Zeit behoben werden. 

Infos

[1] Enlightenment E17: http://www.enlightenment.org

[2] Samsung fördert Enlightenment: http://tinyurl.com/lu0312-e17-samsung

[3] Unity Linux: Erik Bärwaldt, "Asketischer Sprinter", LU 04/2011, S. 8, http://www.linux-community.de/23118

[4] Bodhi Linux herunterladen: http://www.bodhilinux.com/download.php

[5] Animierte Hintergründe: http://art.bodhilinux.com/doku.php?id=animate_wallpapers

[6] Bodhi-Minimalkonfiguration: http://www.bodhilinux.com/system.php

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Erleuchtung
    Bodhi Linux 3.1.0 vereint die Vorzüge von Ubuntu mit dem brandneuen Moksha-Desktop, einem Fork von Enlightenment E17. Dabei eignet sich das System ganz ausgezeichnet für den Einsatz auf älterer Hardware.
  • Erste Enlightenment-17-Distribution verfügbar

    Ein Leichtgewicht unter den Linux-Distributionen soll Bodhi Linux sein, und da passt der flinke Enlightenment-Desktop gut dazu. Der ist nach 12 Jahren Entwicklungszeit gerade in Version 17 erschienen, und Bodhi Linux tritt als erste Distribution auf den Plan und bringt seine neueste Version mit E17 heraus. Vorerst für 32-Bit-Intel-Architektur, doch ARM und 64 Bit sollen folgen.
  • Enlightenment Core-Bibliothken jetzt offiziell im Beta-Status
    Enlightenment ist so ein bisschen der Duke-Nukem-Forever-Desktop für Linux. Seit über vier Jahren arbeiten die Entwickler an der neuesten Version, von einem Release keine Spur.
  • Schlanke Desktopalternative Enlightenment
    Die Desktopumgebung Enlightenment ist nicht nur leichtgewichtig und schnell, sondern auch modisch schick – das sagen zumindest die Entwickler. Doch gut aussehen alleine reicht nicht. Wie schlägt sich Enlightenment E17 im Alltag?
  • Bodhi Linux 3.1.0 veröffentlicht
    Die Macher der Distribution Bodhi Linux haben eine neue Version herausgegeben, die erstmals den eigens für die Distribution entwickelten Moksha Desktop mitbringt. Der wiederum ist ein Fork des Enlightenment Desktop E17.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...