Feld, Wald, Wiese

Bei der Eingabe nehmen Sie zwangsläufig eine Interpretation der Daten vor. So besteht die Möglichkeit, ein Weg an einer Waldgrenze auf zwei Arten einzeichnen (Abbildung 5). In einem Fall bildet die Waldgrenze einen Bestandteil des Wegs. Das hat aber zur Folge, dass ein späteres Verschieben immer beide Objekte betrifft. Alternativ legen Sie den Weg als separates Objekt an.

Abbildung 5: Der Bearbeiter entscheidet, wie er den Weg einzeichnet. Ein Luftbild leistet hier gute Dienste.

Das Aufteilen in zwei Objekte ergibt beispielsweise dann Sinn, wenn ein Graben oder Grasstreifen zwischen beiden liegt. Merkaartor kann Luftbilder einblenden (aus lizenzrechtlichen Gründen allerdings nicht die von Google Maps), um in Zweifelsfällen eine Entscheidungshilfe anzubieten. Das Kontextmenü der Ebene Karten enthält den Menüpunkt Plugins, der verschiedene Varianten anbietet. Sobald Merkaartor ein Luftbild anzeigt, ergänzt die Software automatisch ein passendes Source-Tag, selbst wenn die Daten eigentlich von einem Tracker stammen.

Luftbilder haben einen weiteren Nutzen: Im Beispiel fällt auf, dass die Waldgrenze nicht korrekt eingezeichnet ist. Das lässt sich schnell korrigieren: Der Button Knoten bewirkt, dass folgende Mausklicks in bestehenden Ways neue Knoten erstellen, die Sie dann nach Bedarf verschieben. Neue Knoten müssen auf der bisherigen Waldgrenze liegen, um zu dem bearbeiteten Objekt (hier dem Wald) zu gehören.

Dass dieser Way einen Wald und keine Straße beschreibt, bewirken Tags der Form landuse=forest. Fehlt dieser Eintrag, ergänzen Sie ihn: Dazu wählen Sie den Wald umrandenden Way aus und versehen diesen anschließend mit weiteren Tags.

Wohin der Weg führt

Die weiteren Wege eines Tracks tragen Sie nach dem gleichen Schema ein. Ein besonderes Augenmerk verdienen dabei die Endpunkte von Segmenten. Der Endknoten eines Segments sollte – nachdem Sie das Segment getaggt haben – entweder auf dem eines anderen Segments liegen, oder auf einem anderen Way enden, sofern der Weg nicht einfach ins Nirgendwo verläuft.

Gegebenenfalls verschieben Sie die Endpunkte nachträglich, um sie in Kontakt zu anderen Ways zu bringen. In diesen Fällen fragt Merkaartor nach, was Sie beabsichtigen: Möchten Sie alle Knoten an der Zielstelle vereinigen? beantworten Sie normalerweise mit Ja. Kreuzungen verkomplizieren das Ganze nochmals, werden aber im Prinzip identisch behandelt. Abbildung 6 zeigt das Problem.

Abbildung 6: In Kreuzungen sollten alle Knoten nach dem Taggen der beteiligten Ways in einem Knoten verbunden sein.

Da es normalerweise nicht möglich ist, alle Wege in einem Bereich vollständig aufzunehmen, bietet es sich an, die Abzweigungen im Track entweder durch Waypoints oder durch kurzes Hineingehen und anschließende Umkehr zu markieren. Alternativ bietet sich das Tag node=FIXME an.

Im Track führt das zu den auffälligen Haken, wie sie Abbildung 3 auf der rechten Seite zeigt. Viele Bearbeiter verfahren so, das zeigt zum Beispiel der kurze Weg-Stummel am unteren Rand neben dem neuen Track. Derartige Relikte übernehmen Sie entweder in den neuen Way, oder – oft geht das schneller – löschen Sie einfach und ersetzen sie durch den neuen Way.

In manchen Situationen ist es sinnvoll, bestehende Ways in mehrere Teile zu zerlegen – normalerweise, um ihnen unterschiedliche Tags zuzuordnen. Merkaartor bietet dafür zwei Varianten an: Geht es nur darum, Segmente mit verschiedenen Tags zu versehen, stellt Aufteilen im Menü Weg den richtigen Ansatz dar.

Straßennamen für den gesamten Way, vergeben durch das Tag name, bleiben dabei erhalten. Sie sind segmentübergreifend. Falls ein Way irrtümlicherweise aber mehrere reale Straßen zusammenfasst, sollten Sie Auftrennen im Menü Weg anwenden. Das erlaubt es, verschiedene Namen – und natürlich weitere Tags – für die aufgetrennten Straßen zu vergeben.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • OSM-Karten mit Potlatch2 editieren
    Für kleine Modifikationen am OSM-Karten bietet sich Potlatch2 als einfacher, schnell anzuwendender Editor an.
  • Meine Welt
    Sie wollen für ihre Homepage eine Anfahrtsskizze erstellen,doch Ihr Wohngebiet fehlt seit Jahren in Google Maps? Dank Openstreetmaps erstellen Sie kurzerhand Ihr eigenes Kartenmaterial.
  • Software für ein Offroad-Navi im Eigenbau
    Wer mit dem Offroad-Navi unterwegs ist, braucht spezielles Kartenmaterial. Das erstellen Sie mit den passenden Tools im Handumdrehen.
  • Openstreetmap-Aktion am 7. Februar

    Unter dem Motto "Night of the living maps" veranstaltet das freie Kartenprojekt Openstreetmap am 7. Februar einen so genannten Mapathon.
  • Wegweiser durch die Einsamkeit, Teil 3: Karten
    Für die Offroad-Tour benötigen Sie auch Offline-Karten, denn im Outback gibt es schließlich kein Internet. Die Wegpunkte, Routen und Tracks planen Sie auf freien Karten aus dem OpenStreetMap-Fundus. Steht kein passendes Material bereit, erzeugen Sie es mit Mkgmap und Splitter einfach selbst.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...