Tipp 13: Fritz.NAS via SMB (3)

Jetzt ist es zwar prinzipiell möglich, sich mit der in Tipp 11 angezeigten Netzwerkfreigabe des Fritzbox-NAS zu verbinden, allerdings unterstützt der SMB-Server der Fritzbox keinen Gastzugriff. Möchten Sie die SMB-Freigabe von Fritz.NAS also mit Dolphin unter Linux nutzen, müssen Sie im Dateimanager bei Orte | Netzwerk mit einem Klick auf Netzwerkordner hinzufügen den Verbindungsassistenten starten.

Dort wählen Sie im ersten Schritt die Option Microsoft-Windows-Netzwerklaufwerk und tragen dann nach einem Klick auf Weiter im Folge-Dialog Netzwerkordner-Informationen die Login-Parameter Name = FRITZ.NAS, Server = IP-Adresse-Fritzbox und Ordner = FRITZ.NAS ein. Nach einem Klick auf Speichern & Verbinden tragen Sie dann im Dialog Autorisierung den Anmeldenamen ftpuser zusammen mit dem in Tipp 12 gewählten Passwort ein.

Nun stehen Ihnen der interne Speicher der Fritzbox, die an ihr angeschlossenen USB-Festplatten und gegebenenfalls auch der von der Fritzbox verwaltete Online-Speicher im Linux-Dateimanager zur Verfügung. Sinngemäß gleich klappt das in der Netzwerkumgebung eines Windows-Rechners oder am Mac (Finder: Mit Server verbinden). Alternativ mounten Sie die Freigabe unter Angabe des Benutzernamens und Passworts manuell.

Für den NAS-Zugriff via SMB unter KDE gilt es ein Netzwerklaufwerk einzurichten.

Tipp 14: Anrufbeantworter

Alle Fritzboxen arbeiten auch als leistungsfähige Telefonanlagen für Festnetztelefonie (ISDN, Analog) sowie IP-Telefonie und lassen sich außerdem als DECT-Basisstation einrichten. Allen Telefonfunktionen gemein ist der konfigurierbare integrierte Anrufbeantworter.

Um ihn zu nutzen, müssen Sie ihn zunächst im Menü Telefonie | Telefoniegeräte mit einem Klick auf die Schaltfläche Neues Gerät einrichten anlegen. Im Dialog Telefoniegerät einrichten markieren Sie dann im unteren Bereich In die FRITZ!Box integriert die Option Anrufbeantworter und klicken auf Weiter. Im Feld bei 2. vergeben Sie einen beliebigen Namen für den Anrufbeantworter. Die Optionen bei 1. stellen Sie je nach Bedarf ein.

Jede Fritzbox bringt auch einen internen digitalen Anrufbeantworter mit.

Im Prinzip können Sie sich mit einer einfachen Ansage begnügen, ohne dass der Anrufer die Möglichkeit hat, eine Nachricht zu hinterlassen. Für einen echten Anrufbeantworter mit Aufzeichnungsfunktion dagegen wählen Sie im Listenfeld Betriebsart der Eintrag Mitteilung aufnehmen. Reicht der interne Speicher der Fritzbox zum Aufzeichnen eines individuellen Ansagetextes nicht aus, bietet der Dialog mit einem Häkchen bei USB-Speicher zur Erhöhung der Aufnahmekapazität verwenden die Möglichkeit, die Ansage auf dem angeschlossenen USB-Gerät zu speichern.

Das Konfigurieren des Anrufbeantworters erfolgt komfortabel im Webinterface.

Im Folge-Dialog lässt sich bei mehreren vorhandenen Rufnummern einstellen, für welche MSN oder Rufnummer sich der Anrufbeantworter verantwortlich fühlen soll: nur Anrufe für folgende Rufnummern annehmen. Der Assistent zeigt abschließend eine Zusammenfassung der technischen Daten des neuen Telefoniegerätes, bevor Sie es mit Übernehmen in der Geräteliste verewigen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Fritzbox-Tuning
    Die Fritzbox von AVM bietet eine Fülle an Funktionen, die weit über die Aufgaben eines DSL-Routers oder WLAN-Access-Points hinaus gehen. Damit steht experimentierfreudigen Nutzern ein reizvolles Betätigungsfeld offen.
  • Wachablösung?
    Mit reichlich Verspätung treffen die neue Fritzbox 7390 und das passende Fritzfon MT-F on AVM im Handel ein. Lohnt der Umstieg von den Vorgängermodellen?
  • Fritzbox: Wie Sie auswärts Ihre heimischen PCs nutzen
    Laufen auf Ihrem Linux-PC Onlinespiele, Filesharing-Programme oder Anwendungen, die auf einem Webserver basieren? Möchten Sie auf lokal laufende FTP-, VPN-, Terminal- oder Fernwartungsdienste vom Internet aus zugreifen? Das klappt nur, wenn sie am Router Ports weiterleiten. Wir zeigen, wie das bei den populären Fritzboxen funktioniert.
  • Fritzbox-Firmware mit praktischen Funktionen aufrüsten
    Mit Freetz rüsten Sie eine Fritzbox zur günstigen, stromsparenden eierlegenden Wollmilchsau auf, deren Fähigkeiten einzig die schwachbrüstige CPU begrenzt. Hardware- oder Firmware-Profi brauchen Sie dazu nicht zu sein.
  • Fritz, Horst und Herta
    Organisiert ins Internet geht es mit DSL-Routern. Wir haben drei Linux-betriebene Exemplare von AVM und D-Link näher unter die Lupe genommen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2018: FLINKE BROWSER

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...