Kontakt zur Außenwelt

Rednotebook verwendet für das Speichern der Einträge sein eigenes Format, bei dem es zahlreiche Dateien im Verzeichnis des Journals ablegt. Die Hilfe hält hierzu mehr Informationen bereit. Um die Daten nun außerhalb der eigentlichen Applikation zu nutzen, bietet das Programm eine ganze Reihe von Formaten für den Export des Journals an.

Im Test standen ASCII, HTML, LaTeX und PDF für den Export bereit. Dabei erlaubt es das Programm, die zu exportierenden Tage jeweils frei zu wählen. Neben den eigentlichen Einträgen exportiert die Software auf Wunsch auch die Notizen. Dabei lässt Rednotebook Ihnen die Wahl, welche Kategorien Sie konvertieren möchten.

Wollen Sie das Journal zwar nicht exportieren, aber zumindest komfortabel sichern, dann finden Sie unter Journal | Sichern eine Möglichkeit, alle dazugehörigen Dateien in ein ZIP-Archiv zu verpacken. Ein nettes Gimmick stellt die im Menü Journal versteckte Statistikfunktion dar, die Auskunft über den Inhalt der Texte gibt.

Fazit

Rednotebook bietet einen interessanter Ansatz dazu, die Ereignisse des Alltag auf unterschiedliche Weise zu dokumentieren. Der einfache Aufbau erleichtert den Einstieg in die Arbeit mit dem Journal und führt in kurzer Zeit zu brauchbaren Ergebnissen. Die an Wikis angelehnte Syntax spielt insbesondere erfahrenen Schreibern in die Hand und ermöglicht zudem den Export in entsprechende Formate, wenngleich sich nicht alle Auszeichnungen gleichen.

Kleinere Mängel wie die fehlenden Einträge beim Anlegen neuer Kategorien trüben den Gesamteindruck zwar ein wenig, ansonsten hinterlässt Rednotebook aber einen gutes Bild. Dass die Notizfunktion nur rudimentäre Möglichkeiten bietet, enttäuscht etwas – den Ansprüchen an eine brauchbare Todo-Liste genügt sie nicht.

Die integrierte Hilfe lohnt auf jeden Fall einen Blick: So hält sie beispielsweise Informationen dazu bereit, wie sich Rednotebook über mehreren Rechner hinweg synchronisieren lässt, wie Sie das Journal verschlüsseln, wie Sie die Kalenderwoche einblenden und wie Sie zum mobilen Einsatz eine portable Version für den USB-Stick erstellen. 

Infos

[1] Taskmanager-Test: Florian Effenberger, "Schöner Verzetteln" , Linux-Magazin 08/2011, S. 52, http://www.linux-magazin.de/Heft-Abo/Ausgaben/2011/08/Bitparade

[2] Rednotebook: http://rednotebook.sourceforge.net

Der Autor

Florian Effenberger engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für freie Software. Er ist Gründungsmitglied und Member des Steering Committee der Document Foundation. Zuvor war er fast sieben Jahre im Projekt OpenOffice.org aktiv, zuletzt als Marketing Project Lead. Daneben schreibt er regelmäßig für zahlreiche deutsch- und englischsprachige Fachpublikationen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • RedNotebook und Lifeograph im Vergleich
    Wem Facebook zu öffentlich ist und Papier zu angestaubt, der findet mit Tagebuchprogrammen wie RedNotebook und Lifeograph zeitgemäße Software zum Aufzeichnen wichtiger Ereignisse.
  • Angetestet
  • Neue Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor, und auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Aufgaben und Ereignisse grafisch darstellen mit Timeline
    Timeline erlaubt Ihnen, mit wenigen Handgriffen einen übersichtlichen Zeitstrahl zu entwerfen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 0 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...