Buchtipps

Buchtipp

16.11.2011

CSS in der Praxis

Wissen Sie was ein "Beistrich" ist? Nun, so nennt der Österreicher das Komma. Die sprachlichen Unterschiede zwischen deutschsprachigen Ländern gehören aber nur zu den nebensächlichen Informationen, die dieses Videotutorial vermittelt. Vor allen Dingen lernen Sie jede Menge über Cascading Style Sheets – und das ziemlich gut. Falls Sie nach dieser Einleitung einen typisch österreichisch klingenden Trainer erwarten, seien Sie nicht enttäuscht, dass Bernhard Stockmann eher hochdeutsch spricht. Mit angenehmen Tonfall begleitet er Sie durch das vorliegende Training.

Los geht das Ganze – wie sollte es anders sein – mit den Grundlagen von HTML und CSS, gepaart mit ein paar Tipps zu Editoren und interessanten Websites. Im Wesentlichen dreht sich alles um eine Seite, die mittels CSS immer wieder anders erscheint. Dabei gibt es einen stetigen Wechsel zwischen den CSS und der Anzeige. Selektoren, Klassen, das Einbinden der Stylesheets, Einheiten, das Gestalten der Schrift, der Dokumentenfluss, das Box-Modell, Floats, mehrspaltiges Layout und aufklappbare Menüs – die Vielfalt der Themen nimmt von Kapitel zu Kapitel zu, bis Sie (fast) alle Möglichkeiten kurz kennengelernt haben. Danach geht es ans praktische Anwenden, sprich: das beispielhafte Gestalten von einer einfachen Website hin zum komplexen Portal.

Autor Bernd Stockmann erläutert die Technologien und zeigt das Ergebnis anschließend direkt im Browser. Einsteiger mag teils verblüffen, was CSS alles vermag, und selbst Entwicklern, die bereits ein wenig Bekanntschaft mit CSS gemacht haben, bieten die Demonstrationen immer noch das einen oder andere. Und der absoluten Profi in Sachen CSS? Der greift eher weniger zu diesem Training. Dafür gehören aber Webdesigner zum Zielpublikum, alles in allem also Einsteiger bis Fortgeschrittene in Sachen CSS.

Das Video-Tutorial geht zudem auf die besonderen Anforderungen anderer Ausgabegeräte ein, wie Smartphones oder Drucker, sowie auf das Gestalten barrierefreier Seiten. Außerdem widmet sich ein Kapitel der Zukunft der Web-Standards. Es zeigt, was mit CSS3 schon jetzt möglich ist und was die Entwickler noch in in der Hinterhand haben. Das Training ist insgesamt so gestaltet, dass es dem Einsteiger möglich ist, gut zu folgen, ohne dass den Fortgeschrittenen zu langweilen. Es verbindet Theorie und Praxis in der Art, dass es die Grundlagen kurz erläutert und anschließend gleich demonstriert, also kein verkopftes, sondern eher kurzweiliges, sehr informatives Training. (Michael Müller/agr)

Openstreetmap in allen Aspekten

Wie bei so vielen Open-Source-Projekten finden sich auch bei Openstreetmap die zugehörigen Informationen an vielen, weit verstreuten und oft schwer auffindbaren Orten. Dabei zählt Openstreetmap neben der Wikipedia zu den wenigen, großes Open-Source-Projekten, die sich an Menschen ohne besondere technische Fähigkeiten wenden. An diese Zielgruppe richten sich auch die Autoren des vorliegenden Buchs. Sie beschreiben zunächst die Grundlagen der Geo-Ortung und speziell von Openstreetmap. In vielen Teilen geht der Text dabei so weit in die Tiefe, dass selbst OSM-Kenner noch Neues erfahren.

Das Buch ist klar strukturiert und verständlich geschrieben und behandelt alle wesentlichen Aspekte des Themas. Neben den Grundlagen des Kartierens im ersten Teil – wie Sie Wege erzeugen und auszeichnen, warum es keine Flächen gibt und vieles mehr – nimmt die Beschreibung der Editoren Josm und Potlatch im zweiten Teil breiten Raum ein. Auch den Editor Merkaator (siehe Artikel in dieser Ausgabe) stellen die Autoren kurz vor. Teil 3 behandelt technische Fragen rund um die OSM-Karten. Dabei diskutiert das Autorenduo auch Fragen rund um die Lizenz und den angestrebten Wechsel derselben innerhalb des Projekts. Der vierte und letzte Teil widmet sich speziellen Themen, wie der OSM-API, Osmosis und den Im- und Export der Daten. Dabei kommt auch der Betrieb eines eignen OSM-Servers zur Sprache.

Die Autoren nennen im Text viele wichtige, mit OSM im Zusammenhang stehende Web-Seiten wie Walking-papers.org und Openstreetbugs.org (heute: Openstreetbugs.schokokeks.org). Eine zusammenfassende Übersicht dieser URLs fehlt jedoch. Einige Fakten sind inzwischen nicht mehr aktuell: So findet der aktuelle Online-Editor Potlatch2 keine Erwähnung, sondern nur die veraltete Variante Potlatch. Ähnliches gilt für andere Software im Buch. Trotz dieser Schwächen eignet sich das Buch uneingeschränkt für alle OSM-Nutzer und solche, die sich mit der Materie vertraut machen möchten. (Karsten Günther/agr)

Infos

[] Bernhard Stockmann

[] CSS in der Praxis

[] Galileo Computing, 2011

[] Video, 39,90 Euro

[] ISBN 978-3-3862-1723-1

[] Frederik Ramm, Jochen Topf

[] OpenStreetMap

[] 3., überarbeitete und erweiterte Auflage

[] Lehmanns, 2011

[] 369 Seiten, Softcover, 29,95 Euro

[] ISBN 978-3-86541-375-8

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...