Fazit

Mandriva 2011 enttäuscht den von Vorgängerversionen her verwöhnten Anwender auf der ganzen Linie. Das erklärte Ziel, die Distribution mit dem am besten integrierten KDE-Desktop zu schaffen, haben die Entwickler komplett verfehlt. Stattdessen mutiert Mandriva mit der neuesten Inkarnation vom einstmals exzellenten Betriebssystem zum fehlerbehafteten und insbesondere auf Notebooks nur nach umfassenden Anpassungen einigermaßen benutzbaren Linux-Derivat.

Die Fixierung auf einen einzigen Desktop, der noch dazu auf älterer Hardware äußerst träge arbeitet, macht Mandriva für viele Anwender uninteressant, die produktiv mit dem System arbeiten möchten. Eine elegante, aber unergonomische Arbeitsoberfläche trägt ebenfalls nicht zur Akzeptanz des Systems bei. Für Einsteiger eignet sich Mandriva 2011 schon aufgrund der Probleme mit vielen Grafikkarten nicht. Langjährige Mandriva-Nutzer sollten mit dem Update bis zur nächsten Version warten und darauf hoffen, dass die Entwickler ihre Hausaufgaben erledigen.

Eine mögliche Alternative finden Einsteiger wie Fortgeschrittene zudem im Mandriva-Fork Mageia, der sich viele der Qualitäten des Ursprungssystems bewahrt hat. 

Infos

[1] Mandriva: http://www.mandriva.com

[2] Mageia: http://www.mageia.org/de/

[3] Report Mageia vs. Mandriva: Wolfgang Bornath, "Magische Momente", LU 11/2010, S. 31, http://www.linux-community.de/22182

[4] Systemstart mit Systemd: Tim Schürmann, "Mit Volldampf zu neuen Ufern", LU 09/2011, S. 74, http://www.linux-community.de/23351

[5] Liste der Neuerungen: http://wiki.mandriva.com/en/2011_Development

[6] Infos zum Kernel-Bug: http://www.golem.de/1104/83055.html, http://www.golem.de/1107/84642.html

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 06/2015: Shell-Tools

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...