Filter

Je umfangreicher eine Bibliothek ausfällt, desto schwieriger wird es, einzelne Bücher wiederzufinden. Vor allem, wenn einem Titel und Autor gerade partout nicht einfallen wollen, erweisen sich Filterfunktionen als überaus hilfreich. Solche bietet GCStar zuhauf und ordnet ihnen einen eigenen Menüpunkt zu. Er erlaubt es, die Bibliothek im Handumdrehen nach Autoren, Verlagen, Sprachen, Genre oder Markierungen zu filtern.

Etwas granularer gestaltet sich das Filtern über die Suche. Die Standardsuche ermöglicht es bereits, den Bestand nach Wörtern im Titel oder nach ISBNs zu durchsuchen. Weiterhin können Sie angeben, ob GCStar nur Werke auflisten soll, die bereits gelesen, ab einem bestimmten Datum erworben oder mit einer Mindestpunktzahl bewertet wurden (Abbildung 6).

Abbildung 6: Ausgefeilte Filter machen das Auffinden einzelner Einträge zum Kinderspiel.

Noch mehr Möglichkeiten bietet die Erweiterte Suche, mit deren Hilfe Sie die Einträge nach jedem beliebigen Kriterium durchsuchen beziehungsweise eine große Anzahl von Suchmerkmalen kombinieren, um die Ergebnisliste so weit als möglich einzuschränken. Mit der erweiterten Suche durchforsten Sie beispielsweise auch die Beschreibungen und Kommentare zu einzelnen Werken oder merken alle Titel vor, die schon einmal an einen bestimmten Entleiher gingen (Abbildung 7).

Abbildung 7: GCStar weiß, welche der eigenen Bücher auch Freunde schon gelesen haben.

Statistiken

Nicht unbedingt nötig, aber mitunter recht nützlich sind die mit GCStar möglichen Statistischen Auswertungen, die Sie unter dem Menüpunkt Datei finden. Damit stellen Sie schnell fest, wie viele Werke zu welchen Genres zählen, welche Sprache in der Bibliothek dominiert oder von welchem Verlag die meisten Bücher kommen (Abbildung 8). Ob Statistiken sinnvoll sind, die auf Beschreibung, ISBN oder Erscheinungsdatum basieren, muss jeder für sich entscheiden.

Abbildung 8: Statistiken zeigen übersichtlich, wie viele Werke bestimmte Kriterien erfüllen.

Ein ebenfalls verzichtbares, aber witziges Feature stellt der Button Heute Abend dar. Können Sie sich nicht so recht entscheiden, was als nächste Lektüre ansteht, nimmt dieser Schalter die Entscheidung zufallsbasiert ab. Dabei berücksichtigt die Auswahl nur solche Werke, die Sie laut Eintrag noch nicht gelesen haben – es lohnt sich also, diszipliniert das entsprechende Häkchen unter Details zu setzen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...