Im- und Export

Seine Auslegung auf plattformunabhängiges Arbeiten beweist Anki nicht nur damit, dass es neben Linux auch für Mac OS X und Windows zum Download bereit steht, sondern auch mit seinen vielfältigen Funktionen zum Im- und Export.

Die einfachste Methode, Stapel zwischen Rechnern zu teilen, bietet Anki mit einem Online-Konto auf seiner Webseite. Klicken Sie nach der kostenfreien Anmeldung auf Datei | Synchronisieren, lädt das Programm den aktuell geöffneten Stapel auf das Konto [5]. In der Grundeinstellung geschieht das bei jedem Schließen des Programms automatisch. Arbeiten Sie an einem Rechner ohne installiertes Anki, können Sie die Fragen hochgeladener Stapel nach der Anmeldung auch direkt via Browser beantworten oder editieren.

Zum Importieren online abgelegter Stapel klicken Sie auf Datei | Herunterladen | Eigener Stapel und wählen aus dem Dialog den das Gewünschte aus. Lokal gespeicherte Stapel fügen Sie via Datei | Importieren... ihren Stapeln hinzu.

Fazit

Anki leistete sich im Test keinen einzigen Fehler oder gar Absturz, was für eine saubere Programmierung spricht – bei einem Projekt solcher Komplexität beileibe keine Selbstverständlichkeit. An einigen Stellen war die Übersetzung jedoch inkonsistent, meist jedoch erst in tiefer verschachtelten Einstellungen.

Auch fuhr das Python-Programm in der Nutzerführung Minuspunkte ein: An der Oberfläche noch schlüssig und leicht zu durchschauen, änderte sich das Bild in den Tiefen der Konfiguration. Wollen Sie das Programm ausreizen, kommen Sie um einen Blick ins umfangreiche englische Manual nicht herum. Dafür belohnt Anki Sie dann mit einem weitgehend frei konfigurierbaren Fragenkatalog, der wohl jedem Anspruch genügt. 

Infos

[1] Anki: http://ankisrs.net

[2] Dropbox: http://www.dropbox.com

[3] Leo: http://dict.leo.org

[4] Online-Manual: http://ankisrs.net/docs/index.html

[5] Anki-Online-Konto: http://anki.ichi2.net/study

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Heft DVD-Inhalt 08/2013
  • Lernkartei-Software Fresh Memory
    Mit Fresh Memory pusten Sie den Staub aus den grauen Zellen und füllen den freigewordenen Platz mit interessanten Fakten.
  • Pauker Tux
    Früher erlernte man Fremdsprachen mit dem Leitner-Karteikasten. Den bringt Pauker jetzt in elektronischer Form auf den Linux-Desktop.
  • Metacard - Programmieren ganz einfach, Teil 1
    Wer von Ihnen hat sich beim Benutzen eines Programms nicht auch schon einmal gesagt: "Das könnte ich bestimmt besser machen." Haben Ihnen bisher vielleicht Programmierkenntnisse in C bzw. C++ gefehlt, gibt es jetzt eine Weg, der das Erstellen von Programmen mit grafischer Benutzeroberfläche zum Kinderspiel werden lässt. Die Lösung heißt Metacard.
  • Tux lernt Fremdsprachen
    Vokabeln lernen leicht gemacht – wer nicht von Hand Karteikarten schreiben und seine Lektionen auch mit anderen Sprachschülern teilen möchte, sollte einen Blick auf KVocTrain werfen.
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...