Editorial 10/2011

Editorial

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Geschichte von SCO, der Firma, die Lizenzgebühren für Linux kassieren wollte, endete am 30. August mit der endgültigen Ablehnung aller Ansprüche durch ein US-Berufungsgericht [1]. Im Nachhinein erscheint SCO allerdings geradezu als Waisenknabe, denn ein gefährlicherer [2] Nachfolger steht schon bereit, und er will nicht nur Geld, sondern nichts weniger als ein Monopol: Apple.

Lassen wir mal die unerfreuliche Tatsache beiseite, dass die Kalifornier die Benutzer ihrer Erfolgsprodukte iPhone und iPad in ein Gefängnis einsperren, aus dem sich diese erst "jailbreaken" müssen, um Apples Apps-Zensur zu entkommen. Ignorieren wir großzügig, dass Apple sogar eine inhaltliche Zensur der Apps vornimmt. Gehen wir auch über die Tatsache hinweg, dass Cupertino in schönster iTunes-Tradition mit dem Nachbrenner iCloud versucht, jeden final auf Apple-Produkte festzunageln, der so unvorsichtig war, sich diese zuzulegen [3].

Dass Apple sich nicht entblödet, die Hersteller von Eierbechern [4] und Nudelgerichten [5] mit fadenscheinigen Prozessen überzieht, ließe sich noch in der Rubrik Anekdoten verbuchen. Schon weniger lustig ist es, wenn die Firma dem WWW-Standardisierungsgremium W3C eigentlich zugesicherte Rechte verweigert [6] oder gnadenlos jeden verklagt oder bedroht, der das Wort "Appstore" in den Mund nimmt [7], freie Projekte nicht ausgenommen [8].

Es genügt Apple auch nicht mehr, nur seine Kunden zu bevormunden – es soll außerdem ja niemand anderswo einkaufen als in Cupertino: Mit einem fragwürdigen Gebrauchsmusterschutz [9] unterband die Firma Anfang August per Einstweiliger Verfügung (EV, [10]) die Auslieferung des (von Testern durchweg als gute iPad-Alternative gehandelten) Samsung Galaxy Tab mit Android. Jedes flache rechteckige Gerät mit abgerundeten Kanten – wie sollte ein Tablet sonst aussehen? – als iPad-Nachahmung zu diffamieren, war Apple nicht genug, es musste im EV-Antrag auch noch die Abbildungen des Samsung-Geräts manipulieren [11]. Um die Sache auf die Spitze zu treiben, behauptet Apple jetzt auch noch, Android sei quasi in Cupertino erfunden worden [12] und verletze daher Apple-Patente. Begründung: Android-Chefentwickler Andy Rubin habe schließlich in den frühen 1990ern mal bei Apple gearbeitet.

Die Hardware zunageln, die Benutzer bevormunden und einsperren, Inhalte zensieren, jede potenzielle Konkurrenz vorab wegklagen: Apple positioniert sich inzwischen als totale Antithese zu Open Source. So schön die Hardware des Herstellers ist, wer sie kauft – und sei es nur, um Linux draufzuspielen – unterstützt Apples Machtansprüche, denn das Unternehmen lebt vom Hardware-Verkauf [13]. Ich kann nur raten: Finger weg, so sehr es auch juckt …

Herzliche Grüße,

Jörg Luther

Chefredakteur

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...