Fazit

Trotz einiger Haken in der Handhabbarkeit lassen sich mit Imagination ansehnliche Slideshows erstellen. Ein paar Funktionen fehlen allerdings noch: So würde der Bedienkomfort beträchtlich von Eigenschaftsprofilen profitieren, mit denen man die Einstellungen eines angepassten Fotos nachträglich auf weitere Bilder übertragen könnte. Dennoch macht die Arbeit mit Imagination Spaß und führt zu sehr ansehnlichen Ergebnissen. Dazu trägt nicht zuletzt bei, dass die Entwickler die Anwendung auf das funktional Notwendigste reduziert haben, sodass auch Einsteiger tolle Diaschauen zusammenstellen können, ohne sich langwierig einarbeiten zu müssen. 

Infos

[1] Imagination: http://imagination.sourceforge.net

[2] Download: http://sourceforge.net/projects/imagination/files/imagination/3.0/

[3] Ken Burns (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/Ken_Burns

[4] Bombono DVD: Vincze-Aron Szabo, "Menü mit drei Gängen", LU 09/2011, S. 48: http://www.linux-community.de/22904

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Laufende Bilder
    Photofilmstrip haucht mithilfe des Ken-Burns-Effekts Ihren Fotos neues Leben ein: Durch gezieltes Schwenken und Zoomen in den Bildern vermittelt es echtes Video-Feeling.
  • Verwaltungstalent
    Ordnung ist das halbe Leben – und die andere Hälfte? Zumindest was die Verwaltung der eigenen Bildersammlung angeht, können Sie sich jetzt beruhigt zurücklehnen und den Job an Googles Picasa abtreten.
  • Organisationstalent
    Im Zeitalter der Digitalkamera steigt die Bilderflut beinahe inflationär. Picasa hilft Ihnen nicht nur, die Fotos zu verwalten, sondern bessert sie auch mit wenigen Mausklicks nach.
  • Videoclips aus Bildern erstellen
    Möchten Sie die Betrachter einer Diaschau bei der Stange halten, müssen Sie etwas Besonderes bieten. Photofilmstrip animiert die Fotos nicht nur, sondern hinterlegt die Diaschau auch mit Musik.
  • Software-News
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor; auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.Virtualisierung unter Linux ist kein einfaches Thema. Wer nicht auf kommerzielle Produkte zurückgreifen möchte, nimmt Qemu – und schlägt sich mit den eher spärlich vorhandenen grafischen Oberflächen dafür herum. Bietet AQEMU einen Ausweg?
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...