Neue Distributionen auf den DVDs

Auf den LinuxUser-DVDs

26.08.2011

Wer statt schicker, aber kaum zu bedienender Knöpfe und Widgets nach einem stabilen und ausgereiften Desktop sucht, für den servieren wir in dieser Ausgabe einen Leckerbissen direkt aus den Laboren der weltbekannten Forschungszentren CERN und Fermilab: Spitzenwissenschaftler und deren Hilfskräfte arbeiten dort schon seit Jahren an einer eigenen Distribution, die dem Anspruch seriöser Forscher genügt. Scientific Linux 6.0 basiert auf Red Hat Linux Enterprise und verspricht vor allem eins: Langlebigkeit und Geradlinigkeit.

Das Angebot an Software in der Standardinstallation wirkt ein wenig altbacken. Das gehört aber zum Konzept des Systems, das so verhindert, dass die Ergebnisse jahrelanger Arbeit mit einer wackligen Applikation ins Nirwana wandern. Wem jedoch essenzielle Tools für seine tägliche Arbeit fehlen, dem hilft unser Artikel ab Seite 6 in dieser Ausgabe weiter. Hier erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Handgriffe die Softwarequellen des Systems so erweitern, dass alle wichtigen Programme nur einen Mausklick entfernt liegen.

Sie finden die 32-Bit-Version von Scientific Linux 6.0 auf Seite A der Heft-DVD 1. Diese Version erlaubt – ebenso wie die 64-Bit-Version auf Seite B – das Testen im Live-Betrieb sowie das Installieren.

Ebenfalls dem Prinzip Stabilität hat sich die türkische Distribution Pardus 2011.1 verschrieben. Bei dem System handelt es sich um eine Eigenentwicklung der türkischen Regierung, die primär das Ziel verfolgt, eine vollständige Lokalisation in der Landessprache zu bieten. Daneben bringt Pardus aber auch eine deutsche Lokalisierung mit. Zu den Aufgaben des Projekts gehört es, die Installation und den Betrieb so einfach wie möglich zu gestalten. Eine gelungene Vorauswahl der Software macht es dabei leicht, sich im System zu orientieren, ohne sich im Dschungel der Applikationen zu verlieren.

Möchten Sie Pardus erst einmal ausprobieren, greifen Sie zur Heft-DVD 1, Seite A. Über Boot-Menü starten Sie die 32-Bit-Version im Live-Betrieb. Hier überzeugen Sie sich mit wenigen Klicks, dass die Distribution mit KDE SC 4.6.5, Kernel 2.6.37.6, LibreOffice 3.4.1.3 sowie Firefox 5.0 durchaus auf einem vernünftigen Stand ist. Die 64-Bit-Version von Seite B der ersten Heft-DVD bietet Ihnen die Möglichkeit zur Installation des Systems.

Ganz im Sinne der Unix-Philosophie, die ein System als einen Baukasten aus kleinen, flexiblen und modular kombinierbaren Tools sieht, haben die Entwickler PCLinuxOS Phoenix XFCE Edition 2011-07 aufgelegt. Grundlage bildet ein aktuelles XFCE 4.8, das – frei von unnötigem Ballast – ein zügiges und ablenkungsfreies Arbeiten verspricht. Unter dieser Oberfläche arbeitet ein Kernel 2.6.38.8, der Support für aktuelle Hardware verspricht. Die Version von Seite A der Heft-DVD 1 erlaubt sowohl das Testen im Live-Betrieb als auch die Installation auf einem System.

Als bekannte Größe gesellt sich in dieser Ausgabe Kubuntu 10.04.3 zu den Distributionen, die Sie auf der Heft-DVD finden. Das Ubuntu-Derivat basiert auf der aktuellen Long Term Edition, die gemäß Canonical besonders lange Updates erhält und sich somit ideal für ein Produktivsystem eignet. Hatten wir in der Vergangenheit vor allem Besitzer von 32-Bit-Systemen bedient, kommt mit der vorliegende Version die 64-Bit-Variante zum Zuge. Die auf dem Datenträger integrierte Distribution erlaubt das Testen im Live-System sowie die Installation.

Mit ArtistX 1.1 klappen wir zum Abschluss noch den Werkzeugkasten für alle Künstler auf: Das schicke Linux-System vereint zahlreiche Tools aus dem 2D- und 3D-Bereich, bringt Audio- und Video-Programme mit und kombiniert die gesamte Software unter einer ästhetischen Oberfläche, die es auch anspruchsvollen Nutzern einfach macht, sich ein Arbeitstier wie Linux auf ihrem Rechner zu installieren. Die aktuelle Release basiert auf Ubuntu 11.04 "Natty Narwhal" und bringt insgesamt 2500 Softwarepakete mit, so dass sie neben den Anwendungen für Kreative auch Programme für alle anderen Aufgaben der täglichen Arbeit mit dem Rechner finden. 

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...