Wo ist Mr. X?

Doch es geht noch weit mehr, denn Cygwin beinhaltet unter dem Namen Cygwin/X [4] eine Implementation des X11-Systems, mit der Sie bei Bedarf einfache grafische Anwendungen direkt unter Windows ausführen (Abbildung 7).

Abbildung 7: Selbst einfache grafische Programme laufen dank Cygwin/X.

Zugegeben, das Starten alter X-Relikte aus der Frühzeit erscheint nicht besonders spannend. Was den X-Server aber dennoch reizvoll macht: Das Protokoll ist für die Ausgabe über das Netzwerk ausgelegt – und das schnell und ressourcenschonend selbst über schmalbandige Verbindungen. Ein Paradebeispiel dafür bietet das zu Beginn erwähnte X2go [5], das von unterwegs den Zugriff auf den Linux-Desktop ermöglicht.

Zudem eignet sich X2go ideal zum Verwalten virtueller Maschinen auf einem Server im Rechenzentrum (Abbildung 8). Zwar erlauben die meisten Virtualisierungslösungen die Administration per Kommandozeile. Doch bei Problemen mit der virtuellen Maschine, etwa bei einer falsch konfigurierten Netzwerkbrücke, schadet ein Blick auf die Ausgabe nicht. Mit X2go ist das eine Sache von Sekunden – und die Basis, um den Client unter Windows zu betreiben, bietet Cygwin.

Abbildung 8: Sich grafisch mit der virtuellen Maschine im Rechenzentrum verbinden – kein Problem dank X2go und Cygwin.

Fazit

Wie mächtig Cygwin ist, erschließt sich oft erst auf den zweiten Blick. Durch die Linux-Kompatibilitätsschicht nutzen Sie sowohl bekannte Anwendungen als auch vertraute Befehle und Tools, und als Entwickler portieren Sie damit Ihre Applikationen schnell und einfach auf die andere Plattform.

Die X11-Umgebung schließlich bietet eine Reihe von spannenden Möglichkeiten, wobei die Remote-Sitzung per X2go nur die Spitze des Eisbergs darstellt. Auf der anderen Seite haben die Entwickler Cygwin nicht konzipiert, um ein komplettes grafisches Linux-System nachzustellen – einige Einschränkungen gibt es da schon. Mit dem Original geht's dann eben doch am besten. 

Der Autor

Florian Effenberger engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für freie Software. Er ist Gründungsmitglied und Mitglied des Steering Committee der Document Foundation. Zuvor war er fast sieben Jahre im Projekt OpenOffice.org aktiv, zuletzt als Marketing Project Lead. Zudem schreibt er regelmäßig für zahlreiche deutsch- und englischsprachige Fachpublikationen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Cygwin: Linux unter Windows nutzen
    Mit der Cygwin-Umgebung laufen unter Windows mehr Linux-Anwendungen als anders herum unter Wine. Auch das Ausführen grafischer Programme eines Linux-Rechners über das Netz gelingt mit wenig Aufwand.
  • Windows 8: Shell und andere Linux-Tools nachrüsten
    Langjährige Linux-Anwender können einen Windows-Rechner nur noch nutzen, wenn sie lieb gewonnene Linux-Tools nachinstalliert haben. Auch für Windows 8 gibt es diverse Zusatzprogramme, die den gewohnten Linux-Komfort nachrüsten.
  • Windows 7 im Linux-Netz
    Windows 7 steht in den Startlöchern: Bald wird Microsoft den Vista-Nachfolger ausliefern, und auch die Verkäufer von Komplettsystemen dürften sich darauf vorbereiten, ihre Rechner mit "Seven" auszuliefern. Ob und wie gut das neue Windows mit Linux koopiert, verraten wir Ihnen hier.
  • Synchron
    Wer gleiche Datenbestände unter Linux und Windows benötigt, ist nicht unbedingt auf einen Fileserver angewiesen. Unison und Cygwin helfen, Verzeichnisse auf beiden Systemen synchron zu halten.
  • GOW – GNU On Windows
    Zum Umstieg auf Linux gehören auch erste Kontakte mit der Linux-Shell und diversen Kommandozeilenbefehlen. Wer diese unter Windows vorab ausprobieren möchte, findet in "GNU On Windows" ein leicht zu installierendes kompaktes Paket.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 04/2017: SPEZIAL-DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

WLAN lässt sich nicht einrichten
Werner Hahn, 21.03.2017 14:16, 0 Antworten
Dell Latitude E6510, Ubuntu 16.4, Kabelbox von Telecolumbus. Nach Anklicken des Doppelpfeiles (o...
"Mit Gwenview importieren" funktioniert seit openSuse 42.2 nicht mehr
Wimpy *, 20.03.2017 13:34, 2 Antworten
Bisher konnte ich von Digitalkamera oder SD-Karte oder USB-Stick Fotos mit Gwenview importieren....
Ich habe eine awk Aufgabe und bekomme es nicht so Recht hin
Dennis Hamacher, 10.03.2017 18:27, 1 Antworten
Ich hoffe Ihr könnt mir dabei helfen oder mir zeigen wie der Befehl richtig geschrieben wird. Ich...
Unter Linux Open Suse Leap 42.1 einen Windows Boot/ ISO USB Stick erstellen...
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:26, 1 Antworten
Hallo, weiß jemand wie ich oben genanntes Vorhaben in die Tat umsetzen kann ? Wäre echt dankba...
Druckertreiber installieren OpenSuse42.1
Tim Koetsier, 07.03.2017 15:22, 1 Antworten
hallo, kann mir BITTE jemand helfen ich verzweifel so langsam. Habe einen Super Toner von Canon...