Das Dash

Das Dock an der linken Seite (das Dash) funktioniert ähnlich wie das von Windows 7 oder Ubuntus Unity. Von Haus aus enthält es nur wenige Einträge, die Sie als Favoriten permanent sehen. Die Icons neu gestarteter Anwendungen reihen sich in dieses Dock ein. Über einen Rechtsklick fixieren Sie diese bei Bedarf ebenfalls als Favoriten. Per Drag & Drop ordnen Sie die Icons im Dock.

Starten Sie eine Anwendung, so zeigt ein leichten Glühen im Hintergrund des Symbols an, dass das Programm gerade lädt. Über ein Rechtsklick auf eines der Icons im Dock rufen Sie eine Liste von Aktionen für das Programm ab, so wie in Unity oder Windows 7.

Allerdings präsentieren sich diese Quicklists noch nicht so gut gefüllt wie bei Ubuntu, meist beschränkt sich die "Liste" auf den Eintrag, ein zusätzliches Anwendungsfenster zu öffnen. Im Gegensatz zu Unity brauchen Sie jedoch nicht zu scrollen: Starten Sie mehr Anwendungen, als eigentlich im Dock Platz fänden, so verkleinert Gnome automatisch alle Icons.

Anwendungen starten

Ähnlich wie Unity verzichtet Gnome 3 auf ein herkömmliches strukturiertes Anwendungsmenü – das Trio Anwendungen, Orte und System im oberen Panel hat ausgedient. Stattdessen bekommen Sie im Übersichtsmodus beim Klick auf Anwendungen am oberen Rand alle installierten Programme angezeigt (Abbildung 3). Über Kategorien auf der rechten Seite filtern Sie die Ausgabe nach Anwendungsgebieten.

Abbildung 3: Mit den Filtern auf der rechten Seite des Desktops reduzieren Sie die Einträge im Anwendungsmenü auf eine übersichtliche Zahl.

Wissen Sie genau, welches Programm Sie starten möchten, holen Sie dieses recht zügig über das Suchfeld im rechten oberen Bereich hervor. Es erhält nach dem Drücken der Super-Taste automatisch den Fokus. Die Auswahl grenzt sich bereits ein, noch während Sie tippen, sodass Sie meist nicht den vollen Namen anzugeben brauchen.

Möchten Sie zum Beispiel die Textverarbeitung Writer aus dem LibreOffice-Paket starten, so genügt dazu die Tastenfolge [Super],[W],[R],[I],[Eingabe]. Passen mehrere Anwendungen auf die Eingabe, wählen Sie über die Pfeiltasten die entsprechende Software aus.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Augenweide
    Unter keinem Betriebssystem gibt es so viele verschiedene Arbeitsoberflächen wie unter Linux. Mit Pantheon versucht Elementary OS sich von der Konkurrenz abzuheben. Der Desktop baut auf Gnome-Komponenten auf, prägt allerdings sein ganz eigenes Bild.
  • Gnome und KDE mit AWN und Cairo Dock ausbauen
    Dank OpenGL-Effekten und Transparenz verleihen der Avant Window Manager und GLX-Dock dem Desktop eine brillante Note.
  • Alter Name, neuer Desktop: Gnome 3
    Der Wechsel auf Gnome 3 ist für Anwender ein großer Schritt: Konzept und Philosophie von Gnome 3 unterscheiden sich deutlich vom Vorgänger. Gnome-Freunde müssen sich entscheiden, ob sie erheblichen Lernaufwand in die Bedienung eines quasi neuen Desktops investieren oder sich mit der gleichen Energie besser der Konkurrenz KDE 4.7 zuwenden. Wir helfen bei der Entscheidung.
  • Desktop-Alternative GNOME 1.2
    Von vielen X11-Anwendern nicht beachtet und von manchen Distributoren gar vorzeitig abgeschrieben meldet sich die Desktop-Umgebung GNOME in einer neuen Version zurück. LinuxUser stellt Ihnen die wichtigsten Komponenten von Helix GNOME 1.2 vor und hilft Ihnen bei der Frage, ob sich ein Upgrade bzw. eine Neuinstallation lohnt.
  • Riesiger Zwerg
    Ab Ende April erscheinen unter anderem von Ubuntu, Mandriva und Fedora neue Distributionen, die in der Gnome-Variante auf das aktuelle Gnome 2.30 setzen. Dieser Artikel zeigt, welche Neuerungen in dieser Gnome-Version stecken.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...