Geordnetes Versteckspiel

Um bei größeren Tabellen den Überblick zu behalten, kann Record Editor alle uninteressanten Daten vorübergehend ausblenden. Dazu wählen Sie aus dem Hauptmenü Data | Filter, woraufhin die Maske aus Abbildung 6 erscheint. In der Liste in der Mitte haken Sie alle Spalten an, die Record Editor anzeigen soll. Weitere Einschränkungen legen Sie mit den Feldern direkt darunter fest. Jede Zeile gibt dort genau ein Filterkriterium vor. Unter Field wählen Sie zunächst die betroffene Spalte, der Operator rechts daneben legt fest, wie Record Editor auf den unter Value eingetippten Wert achten soll.

Abbildung 6: Mit diesen Filtereinstellungen erscheinen gleich in der Tabelle alle Zeilen, deren Name Maier lautet.

Um beispielsweise im Adressbuch aus Abbildung 4 nur noch alle Maier zu sehen, darf Record Editor nur noch alle Zeilen einblenden, die in der Spalte Name den Wert Maier enthalten. Folglich setzen Sie wie in Abbildung 6 in der ersten Zeile die Ausklappliste unter Field auf Name, den Operator rechts daneben auf Contains (enthält) und tippen unter Value den Maier ein. Über die nachfolgenden Zeilen könnten Sie jetzt noch weitere Bedingungen vorgeben. Ein Klick auf Filter öffnet die reduzierte Tabelle schließlich in einem neuen Fenster. Die Filterregeln bleiben dabei weiterhin geöffnet, eine Änderung und ein weiterer Klick auf Filter öffnen ein neues Tabellenfenster. Auf diese Weise erhalten Sie schnell unterschiedliche Ansichten auf Ihren Datenbestand.

Ergänzend kann Record Editor die Datensätze umordnen und so etwa die Adressdaten alphabetisch auf- oder absteigend sortieren. Die Funktion versteckt sich im Hauptmenü hinter Data | Sort. Es erscheint dann das Fenster aus Abbildung 7. Unter Field wählen Sie alle Spalten, nach denen Record Editor die Zeilen sortieren soll. Stellen Sie im Fall des Adressbuchs beispielsweise in der obersten Ausklappliste die Straße und direkt darunter den Vornamen ein, so sortiert Record Editor alle Datensätze zunächst nach den Straßennamen und bei gleichen Straßennamen untereinander noch einmal nach dem Vornamen. Ob das jeweils alphabetisch aufsteigend geschieht, zeigt ein Haken im Kästchen rechts daneben. Fehlt er, sortiert Record Editor die Zeilen absteigend. Unter Use schränken Sie bei Bedarf die Sortierung auf alle gerade markierten Datensätze ein. Ein Klick auf Sort schafft schließlich die gewünschte Ordnung.

Abbildung 7: Hier sortiert Record Editor alle Tabellenzeilen aufsteigend nach den Straßennamen und alle Straßen mit dem gleichen Namen noch einmal nach dem Vornamen.

Haben Sie die Tabelle nach Ihren Wünschen modifiziert, speichern Sie das Ergebnis via File | Save oder unter einem neuen Namen per File | Save as. In letztem Fall haben Sie sogar die Möglichkeit, die Tabelle als HTML- oder XML-Dokument zu exportieren. Möchten Sie nur die gerade markierten Tabellenzeilen speichern, achten Sie darauf, unter What to Save den Punkt Selected Records auszuwählen.

Fazit

Wer sich erst einmal an das Bedienkonzept der Benutzeroberfläche gewöhnt hat, editiert mit Record Editor schneller und komfortabler CSV-Dateien als mit jedem Texteditor – der obendrein die Daten weder sortieren noch filtern kann.

Neben CSV-Dateien frisst das kleine Werkzeug auch andere Textdateien mit tabellarischen Inhalten. Das dürfte insbesondere Programmierer freuen, die beispielsweise so Log-Dateien bequem einlesen und auswerten. Um dem Record Editor solche exotischen Formate beizubringen, muss man sich allerdings mit dem mitgelieferten Layout Editor auseinandersetzen. In seine Bedienung führt die etwas karge, für den Einstieg aber ausreichende Dokumentation ein. Sie steckt im Record Editor-Verzeichnis in der Datei readme.html.

Bei weiteren Fragen und Problemen empfiehlt sich das Forum auf Sourceforge.net [3]. Auch wenn dort nur gemächlich neue Nachrichten eintrudeln, antwortet der Programmautor Bruce Martin relativ zügig. 

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Portabase
    Immer wieder gibt es Daten, die man gerne unterwegs dabei haben möchte. Das Konvertieren von Daten zwischen dem PDA und dem Desktop-System ist jedoch oft mit Fehlern verbunden. Portabase ist eine Datenbank, die auf dem Sharp Zaurus wie auf dem Desktop läuft.
  • Zaubern mit Xnee
    Xnee, Gnee, Cnee und Pnee – die merkwürdig klingenden Tools erwecken den Desktop wie von Geisterhand zum Leben.
  • Desktop-Datenbank Tellico
    Sie wollen einfach struktutierte Daten unkompliziert verwalten? Dann ist die komfortable Desktop-Datenbank genau das Richtige für Sie.
  • LaTeX mit Daten aus externen Quellen anreichern
    Ob Serienbrief oder Teilnehmerliste – mit dem richtigen Adapter befüllen Sie LaTeX-Dokumente problemlos mit den Feldinhalten einer Datenbank und erstellen so Druckerzeugnisse in perfekter Qualität.
  • Praktisch und nützlich: AWK
    Ein Unix-Rechner erschlägt den Anwender förmlich mit kleinen Helferlein, die ihm so gerne zu Diensten wären. Leider lassen sie sich nicht immer ganz problemlos bedienen. Die Textbearbeitungssprache AWK ist ein typisches Beispiel.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 07/2015: Daten sichern

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...