Fazit

Goldendict bringt endlich Ordnung in den Lexika- und Wörterbücher-Dschungel. Unter einer intuitiven und flott arbeitenden Oberfläche vereint es Online- und Offline-Inhalte. Die Software gefällt jedoch nicht nur durch dieses integrative Konzept, sondern durch die Vielfalt der les- und damit nutzbaren Formate. Durch das inhaltliche Gruppieren der einzelnen Wissensquellen finden Sie die Ergebnisse einfach per Mausklick.

Fremdsprachenlernende wissen außerdem die integrierte Audio-Funktion zu schätzen, die – sofern das entsprechende Nachschlagewerk über Audiodateien verfügt – Begriffe akustisch wiedergibt und damit einer falschen Aussprache oder Betonung vorbeugt. Die ausgereifte Druckfunktionen macht es einfach, in nur einem Arbeitsschritt Begriffsdefinitionen aus unterschiedlichen Quellen auf Papier zu bannen.

Einziger Wermutstropfen der Software die nur teilweise Lokalisierung in die deutsche Sprache, was jedoch angesichts des gebotenen Funktionsumfangs und der einfachen Bedienbarkeit durch Symbolschalter zu verschmerzen ist. Im Test kam eine Version aus dem Bestand von Ubuntu 10.10 zum Einsatz, deren Oberfläche schon weitgehend übersetzt ist. 

Infos

[1] Goldendict: http://goldendict.org

[2] EduMandriva-Repository: http://urpmi.mandriva.ru/?language=en

[3] Fedora-Binaries: http://www.rpmfind.net

[4] PCLinuxOS-Binaries: http://rpm.pbone.net

[5] OpenSuse-Binaries: https://build.opensuse.org

[6] Quellcode: http://sourceforge.net/projects/goldendict/files/

[7] Babylon-Nachschlagewerke: http://www.babylon.com/free-dictionaries/.

[8] StarDict-Nachschlagewerke: http://yeelou.com/huzheng/stardict-dic/.

[9] Abbyy-Lingvo-Dateien: http://lingvodics.com/.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Babylonische Sprachentwirrung
    Linux liefert nicht nur reichlich Standardsoftware mit, sondern auch eine stattliche Anzahl an Wörterbüchern und Lexika. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne Direktverbindung ins Internet die Weltsprachen auf Ihren Rechner holen.
  • Die richtigen Zutaten
    Gewandte Sprache verleiht einem Text den richtigen Schliff. Wer kommerzielle Thesauri meiden will, findet in der freien Software-Welt erstklassige Alternativen.
  • Wörterbücher und Textdateien durchsuchen mit grafischem Frontend
    Beim Lesen eines englischen Texts fällt oft das wichtigste Wort nicht ein. Praktisch, wenn eine Software es einfach auf Mausklick übersetzt. Das Programm Ding durchsucht dazu Wörterbücher, kommt aber auch mit anderen Textdateien zurecht.
  • Wörterbuch mit Schwächen
    Das multimediale Premium-Lexikon von Brockhaus verspricht viel, kann unter Linux aber wenig halten.
  • Kdict
    Keine Lust, echte Wörterbücher aus Papier zu wälzen? Mit Kdict ist die Online-Alternative nicht weit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 0 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...
Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit