Alles unter Kontrolle

Turboprint bietet vor allem bei Tintenstrahldruckern außerordentlich umfangreiche Kontroll- und Konfigurationsmöglichkeiten, die das TurboPrint Kontroll-Zentrum sehr übersichtlich zusammenfasst. In dessen Fenster finden Sie mittig die eingestellten Druckermodelle, während oben und unten Schaltflächenleisten die Konfiguration und Wartung der Geräte ermöglichen. In der oberen Leiste installieren (Neu), modifizieren (Ändern) oder löschen (Löschen) Sie Druckertreiber. Hinter der Schaltfläche Konfigurieren verbirgt sich eine Sammlung von Werkzeugen, die ihresgleichen sucht: Viele Drucker bekommen selbst von ihren Herstellern nicht solch detailreiche Konfigurationsmöglichkeiten mit auf den Weg (Abbildung 4).

Abbildung 4: Das Kontrollzentrum dient als zentrale Verwaltungsschnittstelle.

Die Möglichkeiten reichen hier von Einstellungen zum verwendeten Papier und der Auflösung über das Anpassen des Deckungsgrades der diversen Tinten bis hin zur Höhenjustierung des Druckkopfs. Individuell veränderbare Sättigungsgrenzen des Tintenauftrags beim Ausdruck verhindern zudem zu starke Kontraste und reduzieren gleichzeitig den Tintenverbrauch (Abbildung 5). Gerade bei Foto-Ausdrucken erweisen sich die umfangreichen Einstellmöglichkeiten als extrem nützlich. Die Software bietet hier zudem die Option, Farbräume auszuwählen sowie Sättigung und Farbbalance in Abhängigkeit von einem Referenzlicht einzustellen.

Abbildung 5: Im Kontrollzentrum nehmen Sie direkt Einfluss auf die Treibereinstellungen.

Alltägliche Wartungsaufgaben wie den Ausdruck einer Testseite, die Druckkopfjustage und einen Düsentest erledigen Sie dagegen mithilfe eines Mausklicks auf die Schaltfläche Toolbox im Turboprint-Kontrollzentrum: Es öffnet sich das Fensters Werkzeuge, in dem Sie nötigenfalls auch eine Druckkopfreinigung veranlassen. Außerdem sehen Sie hier per Mausklick die Füllstände der Patronen ein, so dass Sie etwa vor umfangreichen Ausdrucken rechtzeitig eine Tintenpatrone auswechseln können.

Überwachung

Neben dem Kontrollzentrum bringt Turboprint als zweites eigenständiges Programm den TurboPrint Drucker-Monitor mit, der die am System angeschlossenen Drucker komfortabel in Echtzeit überwacht. Er visualisiert dabei nicht nur den Inhalt des Druckerspoolers, sondern zeigt auch Statusmeldungen zum Drucker an und gibt Auskunft über die laufend abgearbeiteten Druckjobs. Sie starten die Monitoring-Software entweder von Fall zu Fall bei Druckaufträgen manuell oder aber durch Setzen eines Häkchens vor dem Eintrag Monitor bei Druckauftrag öffnen im Einstellungsdialog. Diesen sehr einfach gehaltenen Dialog erreichen Sie, indem Sie im Hauptfenster des Turboprint-Druckermonitors oben rechts auf das Schraubenschlüssel-Symbol klicken (Abbildung 6).

Abbildung 6: Erfreulich einfacher gibt sich der Konfigurationsdialog des Monitors.

Bei automatischer Aktivierung öffnet sich der Druckermonitor bei jedem abgesetzten Druckauftrag im System-Tray des Desktops und lässt sich genau wie die herkömmliche Spooleranzeige per Mausklick auf die Arbeitsoberfläche holen (Abbildung 7). Im Auswahlfeld Drucker: stellen Sie gegebenenfalls das aktive Modell ein und sehen sofort den derzeitigen Status des Gerätes und der Druckaufträge. Der Monitor bezieht dabei auch jene Drucker mit ein, die Sie über CUPS eingerichtet haben. Bei solchen Geräten zeigt er allerdings gelegentlich einefalsche Seitenanzahl für die Druckaufträge an, was der grundlegenden Funktionalität aber keinen Abbruch tut.

Abbildung 7: Alles sofort im Blick: Der Druckermonitor von Turboprint.

Treten bei der Ansteuerung des Druckers Fehler auf, etwa durch ein versehentlich noch nicht eingeschaltetes Gerät, so weist der Druckermonitor durch ein blinkendes Kabel am Gerätesymbol und ein Ausrufezeichen auf Probleme hin. So erkennen Sie auf einen Blick erkennen, wo es hakt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Starthilfe
    Wenn der Drucker nicht unter Linux laufen will, könnte TurboPrint das Gerät vor der Entsorgung bewahren: Für viele Drucker, vor allem Tintenstrahler von Canon und Epson, bietet das Programm Treiber.
  • Druck machen
    Er druckt nicht – wenn Sie diesen Satz in den letzten Wochen gesagt haben, sollten Sie weiterlesen: Wir erklären, wie Sie Drucker unter Linux einrichten und wo es Hilfe gibt, falls das nicht auf Anhieb klappt.
  • TurboPrint 1.40
    Ob es sich um liebevoll gestaltete Einladungskarten handelt oder eine Bewerbung: nur ein perfekter Ausdruck stellt die Anwender/in am Ende zufrieden. Die Druckertreiber von TurboPrint treten hier mit hohem Anspruch an.
  • Zusätzlicher Druck
    Linux bietet – manchmal zeitlich verzögert – für nahezu alle aktuellen Drucker passende Treiber. Die verbleibenden Lücken schließt das Produkt Turboprint von Zedonet.
  • Mehr Druck: Turboprint 2 für Linux
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...