Fazit

Gpredict präsentiert sich als rundum gelungene Tracking-Software zur Vorhersage von Satellitenpassagen und nebenbei als Fernsteuerung für Amateurfunkanlagen. Die Programmoberfläche lässt sich einfach bedienen und bietet alle wichtigen Funktionen. Das gut strukturierte 64-seitige PDF-Handbuch (in Englisch) und fast durchgängig gut gepflegte Tooltips helfen dabei, mit dem Programm gut zurechtzukommen. 

Glossar

LEO

Low Earth Orbit. Niedrige Erdumlaufbahn zwischen 200 und 1200 Kilometern Höhe.

GEO

Geostationary Earth Orbit. In einer Höhe von knapp 36 000 Kilometer über dem Äquator entspricht die Winkelgeschwindigkeit einer Erdumkreisung pro Tag. Ein dort platzierter Satellit befindet sich stets über der gleichen Stelle der Erdoberfläche.

Footprint

Der Bereich auf der Erdoberfläche, von dem aus der Satellit zu sehen ist.

QTH-Locator

Auch QRA- oder Maidenhead-Locator [7]. Definiert den Standort anhand von Feldern eines geodätischen Netzes. Ende der 1950er-Jahre von Funkamateuren entwickelt und mehrfach modifiziert, dient er der einfacheren Berechnung von Entfernung und Richtung zwischen Funkteilnehmern. Der QTH-Locator für Stuttgart lautet beispielsweise JN48OQ.

TLE

Two Line Elements. Gebräuchliches Format, das Satellitenbahnelemente als Ziffernblöcke in zwei Zeilen darstellt.

AOS

Acquisition of Signal. Die Erfassung des Satellitensignals.

LOS

Loss of Signal. Der Verlust des Satellitensignals.

Azimut

Der an den Himmelsrichtungen orientierte horizontale Winkel am Horizont.

Elevation

Der Höhenwinkel über dem lokalen Horizont.

Hamlib

Die HAM-Funkanlagen-Bibliotheken ermöglichen es, Steuerungsprogramme für Amateurfunkausrüstung wie Sender/Empfänger oder Antennenrotierer zu schreiben. "Ham" ist ein angelsächsischer Jargonausdruck für Funkamateure.

Infos

[1] Heavens Above http://www.heavens-above.com/

[2] Gpredict-Homepage: http://gpredict.oz9aec.net/

[3] Gpredict herunterladen: http://sourceforge.net/projects/gpredict/files/

[4] Ubuntu Packages Search: http://packages.ubuntu.com

[5] Computer Aided Tuning: http://de.wikipedia.org/wiki/CAT_(Amateurfunk)

[6] Gpredict-Handbuch: http://tinyurl.com/gpredict-manual

[7] QTH-Locator: http://de.wikipedia.org/wiki/QTH

Der Autor

Michael Gottwald testet seit knapp 20 Jahren Astronomiesoftware, anfangs für Amiga-Zeitschriften, inzwischen vorwiegend für "Sterne und Weltraum". Der ehemalige Amiga-Freak ist inzwischen ein begeisterter Linux-User. In einschlägigen Internetseiten verfolgt er laufend die Aktivitäten in Astronomie und Raumfahrt.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Virtuelles Planetarium
    Mit Stellarium unternehmen Sie vom heimischen Sofa aus Ausflüge ins Universum. Die Software kennt nicht nur zahllose Planeten, Sterne und Nebel, sie zeigt Ihnen den Nachthimmel auch so, wie er gerade aussieht – inklusive Satelliten.
  • Breitband-Internetzugang per Satellit
    Auf den ersten Blick scheinen DSL-Flatrates und Breitbandzugänge allgegenwärtig zu sein. Doch die Versorgung ist keineswegs flächendeckend: Gerade in Randbezirken oder abgelegenen Gebieten muss man weiter auf DSL verzichten. Eine Alternative bietet dort die Versorgung via Satellit.
  • Hardware
  • Fünf Sat-Empfangsantennen für normale und schwierige Installationen
    Der Weg zum Sat-Signal führt über eine möglichst große Schüssel, die nach Süden ausgerichtet wird. Doch Vermieter, Eigentümergemeinschaften oder Architekten haben meist etwas gegen den Antennenwald am Haus. Dieser Artikel zeigt Alternativen zu herkömmlichen Parabolspiegeln.
  • GPS-Tracks aufzeichnen und bearbeiten
    Wer seinen Urlaub jenseits der ausgetreten Touristenpfade verbringt, verliert später leicht den Überblick, wo er eigentlich genau war. GPS-Tracker speichern die Informationen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...