Fazit

XFE entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als ein sympathisches Allround-Werkzeug. Er zeigt durch seine kleinen Begleiter wie X File Image und Audacious, dass es auch abseits der ausgetretenene Desktop-Pfade Anwendungen gibt, die ihre eigenen Stärken aufweisen. Besonders wenn Sie Linux auf älterer Hardware einsetzen, erweisen sich diese nützlichen Helferlein als großer Gewinn. Doch selbst wenn Ihnen leistungsfähige Hardware zur Verfügung steht, lohnt sich ein Blick auf XFE allemal. 

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Pakete für Arch Linux im Eigenbau
    Mit dem Build-System von Arch Linux haben Sie im Handumdrehen aktuelle Software nahtlos ins System integriert. Dazu reicht ein wenig Grundwissen über die Shell und ein Editor.
  • Infinity-Plugin für Audacious
    Xmms ist tot, es lebe Audacious. Doch was passiert mit all denn tollen Plugins für Xmms? Mit Infinity kehrt nun eines davon wieder zurück.
  • Universal-Dateimanager Konqueror
    In der Geschichte der Menschheit wird Neuland immer auf die gleiche Art und Weise erschlossen: Nachdem es von dem Navigator entdeckt wurde, wird es vom Explorer erkundet, um dann anschließend durch den Konqueror erobert zu werden. Nur zwingend logisch ist daher die Namensgebung für das Programm, welches den KFM ("K FileManager") aus KDE 1.x ersetzt: es ist der Konqueror.
  • Angetestet
    Terminalemulator Lterm 1.3.0, Datenbank-Frontend SQLite Studio 2.1.5, Online-Radio Streamtuner 2.1.2, Remote-Destop-Viewer TurboVNC 1.2.2
  • Konqueror 3.2
    Konqueror, Dateimanager und Browser von KDE, stellt in der aktuellen Version vor allem aufwändige Web-Seiten besser dar. Welche versteckten und sichtbaren Neuigkeiten er sonst bietet, ziegt dieser Artikel.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 10/2016: Kryptographie

Digitale Ausgabe: Preis € 0,00
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...