Auf die Plätze…

Nach dem Befüllen des Albums geht es daran, die Bilder auszurichten und möglichst ansprechend darin zu platzieren. Die Software passt Aufnahmen automatisch so gut wie möglich in den Bildboxen ein. Stimmen die Proportionen von Aufnahme und Box nicht überein, zeigt die Software nur einen Ausschnitt an. Diesen ändern Sie, indem Sie auf das Bild klicken und es bei gedrückter Maustaste im Rahmen verschieben. Zum Ändern der Rahmen- und damit Bildgröße dienen die Anfasser, die es an jeder Ecke und Kante gibt. Ein Ziehen an den Kanten verändert die Proportionen, das Verändern der Ecken skaliert das Bild.

Anders als die in der letzten Ausgabe getestete Software von Farbglanz [3] unterstützt die Cewe-Software alle gängigen Tastaturkürzel und Funktionstasten. Zum Löschen eines Bild reicht es entsprechend aus, [Entf] zu drücken. Die Software erkennt dabei auch eine Mehrfachauswahl und entfernt alle angewählten Aufnahmen. Per [Strg]+[X] und [Strg]+[V] verschieben Sie ein Bild von der einen Stelle an eine andere, was im Test aber nicht komplikationsfrei funktioniert. Das Rückgängigmachen der letzten Aktionen via [Strg]+[Z] bereitete dagegen keinerlei Probleme.

Um das Bild an einer anderen Stelle auf der Seite zu platzieren, markieren Sie es und ziehen es bei gedrückter Maustaste am Rahmen an die gewünschte Stelle. Die Position überlappender Aufnahmen legen Sie über Objekt eine Ebene nach vornehinten aus dem Kontextmenü fest. Eine einstellbare Transparenz, wie sie die Software von Farbglanz bietet, fehlt der von Cewe allerdings.

Möchten Sie eine vielleicht nicht hundertprozentig gelungenen Aufnahme aufwerten, legen Sie ein Passepartout darüber. Wechseln Sie dazu in der linken Spalte in den Reiter Layout und danach in Passepartout. Die Software enthält bereits mehrere Dutzend davon, die Sie via Drag & Drop auf die gewünschte Aufnahme ziehen. Reicht die Auswahl nicht aus, genügt ein Klick auf den Button mehr herunterladen..., um weitere Passepartouts auf dem Rechner zu installieren.

Feinschliff

Zum Nachbearbeiten von Bildern bringt die Cewe-Software ein rudimentäres Bildbearbeitungsprogramm mit. Um es zu nutzen, klicken Sie doppelt auf die gewünschte Aufnahme, worauf das Modul startet (Abbildung 4). Da das Öffnen des Fotoeditors im Test sporadisch zum Absturz des Programms führte, empfiehlt es sich, das Album zuvor via [Strg]+[S] zu sichern.

Der Bildeditor Es enthält neben dem Bearbeitungwerkzeug allerdings noch diverse andere Elemente, etwa zum Festlegen der Grundeinstellungen, weswegen sein Aufbau unübersichtlich erscheint. Ein Klick auf das Icon mit den stilisierten Schiebereglern in der Menüleiste öffnet das Korrekturwerkzeug für Helligkeit, Kontrast und Farbton. Ein vernünftiger Weißabgleich fehlt dem Programm.

Abbildung 4: Auch wenn der Funktionsumfang des Cewe-Fotoeditors bei Weitem nicht an den darauf spezialisierter Bildbearbeitungsprogramme heranreicht, genügt er doch für die wichtigsten Korrekturen.

Eher an die verspielten Naturen richten sich die Funktionen, die sich hinter dem Icon F (Fenster für Fotoeffekte) verbergen. Mit ihnen verzerren Sie die Aufnahmen in allen denkbaren Varianten oder lassen sie als Gemälde oder Kohlezeichnung erscheinen. Im Test fiel dabei auf, dass zum einen die angezeigte Vorschau nicht immer mit der tatsächlichen Ausgabe übereinstimmt und zum anderen das Anwenden des Effekts unter Umständen minutenlang dauert und dabei die den im Testrechner verbauten Prozessor Intel Core i5 650 beinahe vollständig auslastet.

Ärgerlich auch, dass eine Funktion zum Rückgängigmachen der letzten Aktion fehlt. Ein Klick auf Verwerfen setzt stets sämtliche Bearbeitungsschritte zurück.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Fotobuchsoftware DPS 4.8 von Farbglanz im Test
    Brauchbare Software zum Erstellen von Fotobüchern ist unter Linux dünn gesät. Farbglanz erweitert die Auswahl um einen vielversprechenden Kandidaten.
  • Buchmacher
    Aus den schönsten Urlaubsbildern präsentable Fotobücher zu erstellen, liegt voll im Trend. Wer sich ein wenig mit Scribus und Gimp auseinandersetzt, braucht dafür nicht einmal die Software eines Dienstleisters zu bemühen. Der Lohn der Mühe ist ein individueller Look.
  • Gutenbergs Erbe
    Fotoalben haben im Zeitalter der digitalen Fotografie ausgedient. An ihre Stelle treten Fotobücher, die sich in der Qualität kaum von noch von professionellen Bildbänden unterscheiden.
  • Bilderalben am eigenen PC erstellen
    Bilder in Alben kleben war gestern: Der moderne Fotoamateur bringt seine Dateien in einem Fotobuch unter und gestaltet das digitale Pendant zum Album am Computer.
  • Bilder fürs Album
    Digitale Fotos haben ihre analogen Vorgänger fast vollständig verdrängt, doch Abzüge auf Papier stehen nach wie vor hoch im Kurs. Mit der passenden Software ist es unter Linux leicht, Foto-Abzüge oder komplette Fotobücher zu bestellen.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2016: DATEISYSTEME

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...