LinuxUser 12/2010

title_2010_12

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Schwerpunkt

DVB-Streams dekodieren und schneiden

38

Schnittstelle

Karsten Günther

Project X erlaubt es, schnell und komfortabel Datenströme, wie zum Beispiel von DVB-T Empfängern, weiter zu bearbeiten.

Mediathek 2.2.1 im Test

42

Neues aus der Anstalt

Mirko Albrecht, Jörg Luther

Wenn Sie es leid sind, Filmbeiträge mühsam aus den Online-Archiven der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten herausfischen zu müssen, sollten Sie einen Blick auf Mediathek werfen.

HD-Videodisks selbst erstellt

46

HD für Alle!

Daniel Kottmair

Mangels Player für kommerzielle Blu-rays stehen Linux-Anwender dem Medium bislang skeptisch gegenüber. Dabei übersehen viele, dass man durchaus eigene HD-Disks unter Linux erstellen kann – auf Blu-ray wie auf DVD.

Freier Video-Codec VP8/WebM im Praxistest

52

Ab ins WebM

Daniel Kottmair, Thomas Leichtenstern

Schon lange träumen Linux-Anwender von einem lizenzfreien Video-Codec. Mit VP8 erfüllen Google und On2 nun diesen Wunsch – allerdings gilt es kleine Abstriche zu machen.

Praxis

Objekte mit Motion per Video überwachen

56

Blickpunkt

Falko Benthin

Es tut sich was im Hinterhof, und Sie wollen wissen was? Mit Motion und einem Linux-PC bauen Sie mit wenigen Handgriffen ein kleines Videoüberwachungssystem.

Schnell und bequem Screenshots erstellen

61

Momentaufnahme

Christoph Langner

Die von GNOME oder KDE mitgelieferten Tools zum Erstellen von Screenshots erfüllen zwar ihren Zweck, doch wer öfters Bildschirmfotos erstellen muss, dem nimmt das Programm Shutter viel Arbeit ab.

Dokumente indizieren und wiederfinden mit Docfetcher

64

Schnell gefunden

Vincze-Aron Szabo

Indizierte Suchprogramme helfen bei großen Datenbeständen. Docfetcher erleichtert die Suche nach bestimmten Dateien.

Texte konvertieren mit Pandoc

66

Flott durchgereicht

Andreas Bohle

Mal eben einen Text in fünf verschiedene Formate konvertieren? Kein Problem für Pandoc, den flexiblen Dokumentenwandler.

Video-Chat mit Google-Software

68

Sichtbar verbunden

Christoph Langner

Dank Skype oder Jabber/XMPP versteht sich Linux schon länger auf Video-Telefonate. Nun kommt mit Google und seinem Voice- und Video-Chat ein weiterer Akteur ins Spiel.

Im Test

Fotobuchsoftware DPS 4.8 von Farbglanz im Test

70

Buchmacher

Thomas Leichtenstern

Brauchbare Software zum Erstellen von Fotobüchern ist unter Linux dünn gesät. Farbglanz erweitert die Auswahl um einen vielversprechenden Kandidaten.

Netz&System

PC per Sprache steuern mit Simon

74

Auf ein Wort

Falko Benthin

Mit Simon gehorcht Ihnen der PC aufs Wort: Per Spracherkennung öffnen Sie Programme, rufen URLs auf, simulieren Eingaben per Tastatur oder Maus und vieles mehr.

Suchmaschinenübergreifendes Frontend Catfish

78

Fischfutter

Karsten Günther

Statt sich auf der Suche nach der gewünschten Information mühsam durch die Datenberge zu wühlen, verwenden Sie einfach Catfish – und sind so nur einen Klick vom Resultat entfernt.

Hardware

Media-Player und E-Bookreader in einem: EBX-500.TFT

82

Schmökerzeit

Andreas Bohle

Knapp unter 200 Gramm wiegt der kombinierte Mediaplayer und E-Bookreader EBX-500.TFT – ideal für unterwegs. Allerdings zeigt die günstige Hardware in der Praxis kleine Schwächen.

Modulares Plattensystem

84

Steckplatten

Daniel Kottmair

Mit GoFlex stellt Seagate ein neues, modulares Festplattensystem vor, das möglichst alle Interface- und Formfaktor-Vorlieben bedienen will.

Know-how

SysV-Init und die Runlevel

88

Der Nächste, bitte!

Tim Schürmann

Die meisten Distributionen bürden den kompletten Systemstart einem kleinen Programm namens Init auf, das den Job wiederum ganz ungeniert an eine wilde Bande aus Skripten delegiert. Mit denen gilt es zu kämpfen, gerät der Bootprozess einmal ins Stocken.

Wavelet-basierte digitale Wasserzeichen

93

Perfekte Welle

Karsten Günther

Einfache digitale Wasserzeichen lassen sich sehr leicht aus Dateien entfernen. Wollen Sie Bilder dauerhaft manipulationssicher markieren, müssen Sie zu ausgefeilteren Algorithmen greifen.

Infos zur Publikation

LU 08/2016: Multimedia

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...
Mit Firewire Videos improtieren?
Werner Hahn, 09.06.2016 11:06, 5 Antworten
Ich besitze den Camcorder Panasonic NV-GS330, bei dem die Videos in guter Qualität nur über den 4...
lidl internetstick für linux mint
rolf meyer, 04.06.2016 14:17, 3 Antworten
hallo zusammen ich benötige eure hilfe habe einen lidl-internetstick möchte ihn auf linux mint i...