Mauslos arbeiten

Alle Aktionen erreichen Sie auch über die Tastatur: Hier nutzen Sie die so genannte Super-Taste links neben [Alt] beziehungsweise rechts neben [AltGr] als Kombinationstaste. Auf vielen Tastaturen findet sich auf dieser Taste das Windows-Logo.

[Windows]+[H] vergrößert den Hauptbereich schrittweise, [Windows]+[L] verkleinert ihn. [Windows]+[J] aktiviert das nächste Fenster, [Windows]+[K] geht die Liste in umgekehrter Reihenfolge durch. [Windows]+[Umschalt]+[J] vertauscht das nächste mit dem aktuellen Fenster, [Windows]+[Umschalt]+[K] tut das in umgekehrter Richtung. Als hilfreich erweisen sich im Alltag die Kombinationen [Windows]+[Z] (in aktuelles Fenster hineinzoomen) und [Windows]+[M] (aktuelles Fenster minimieren).

Wenn die Anzahl von Fensterplätzen im aktuellen Layout nicht ausreicht, erhöht [Windows]+[,] die im Hauptbereich dargestellte Anzahl, [Windows]+[.] reduziert sie schrittweise. Beide Aktionen beeinflussen das gesamte Layout – meistens positiv. Das Gleiche erreichen Sie per Mausklick über die Schalter +1 beziehungsweise -1 im Panel. Die beiden unteren Schaltflächen im Panel zeigen die Konfigurationsdatei im voreingestellten Editor beziehungsweise beenden Bluetile.

Die Tabelle "Tastenkombinationen" fasst die möglichen Tastaturaktionen zusammen. Für manche Aktionen existieren verschiedene Kombinationen – in der Konfigurationsdatei erkennen Sie diese am Suffix _alternative.

Tastenkombinationen

Kombination Funktion
[Windows]+[Eingabe] Terminal starten
[Windows]+[Umschalt]+[Eingabe] Terminal starten
[Alt links]+[F2] Eingabezeile aktivieren
[Windows]+[A] Stacking-Modus aktivieren
[Windows]+[S] Horizontales Layout aktivieren
[Windows]+[D] Vertikales Layout aktivieren
[Windows]+[F] Hauptbereich maximieren
[Windows]+[Tabulator] Fokus wechselt zum nächsten Fenster
[Windows]+[Umschalt]+[Tabulator] Fokus wechselt zum vorherigen Fenster
[Windows]+[Leertaste] Fokus wechselt in den Hauptbereich
[Windows]+[Umschalt]+[J] Aktuelles und nächstes Fenster vertauschen
[Windows]+[Umschalt]+[k] Aktuelles und voriges Fenster vertauschen
[Windows]+[Umschalt]+[Leertaste] Aktuelles und Hauptfenster vertauschen
[Windows]+[H] Aktuelles Fenster erhält die Größe des Hauptbereichs
[Windows]+[L] Hauptbereich vergrößern
[Windows]+[,] Anzahl der Fenster im Hauptbereich erhöhen
[Windows]+[.] Anzahl der Fenster im Hauptbereich verringern
[Windows]+[Umschalt]+[C] Aktuelles Fenster schließen
[Windows]+[Z] Aktuelles Fenster maximieren
[Windows]+[M] Aktuelles Fenster minimieren
[Windows]+[O] Fenstermenü für das aktuelle Fenster einblenden
[Windows]+Ziffer Zum virtuellen Desktop Ziffer wechseln
[Windows]+[Umschalt]+[Q] Beendet Bluetile

Dekoratives

Da es sich bei Bluetile aber eben nicht um einen klassischer Tiling-Windowmanager handelt, haben die Fenster Dekorationen, wie Sie sie von Stacking-Windowmanagern kennen. Diese erlauben nicht nur, die Fenster zu verschieben, sondern sie auch (wie bisher üblich) über Schaltflächen zu minimieren, zu maximieren oder zu schließen. Darüber hinaus gibt es ein Fenstermenü (Abbildung 5), das Sie auch im Fenstertitel über die Schaltfläche mit dem M erreichen.

Abbildung 5: Über ein Fenstermenü haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Aktionen mit der Maus auszuführen.

Obwohl dieses Menü nicht dem gewohnten Anblick entspricht, ist es zweckmäßig, schlicht und damit gut verständlich. Bei Bedarf lösen Sie hier alle Aktionen aus, die Sie auch über Tastenkombinationen erreichen. Alternativ wählen Sie mittels Cursortasten die gewünschte Aktion aus. Mit [Eingabe] starten Sie dann die Aktion, [Esc] bricht ab.

Windowmanager austauschen

Viele Windowmanager erlauben es, sie während einer laufenden X-Session zu starten oder zu stoppen – zum Beispiel, um sie durch einen anderen zu ersetzen. Normalerweise geschieht dies mittels Option --replace auf der Kommandozeile. So ersetzt beispielsweise mutter --replace den unter Gnome normalerweise laufenden Metacity.

Bluetile geht noch einen Schritt weiter und aktiviert die Option voreingestellt. Es reicht daher aus, Bluetile in einem Terminal zu starten, um den neuen Windowmanager zu aktivieren. Zusätzlich startet die Software den zuvor ersetzten Windowmanager beim Beenden wieder. Um Bluetile generell zu nutzen, stellen Sie ihn in der Umgebungsvariable WINDOW_MANAGER ein:

export WINDOW_MANAGER=bluetile

Das geschieht normalerweise in einer Konfigurationsdatei (~/.xinitrc oder ~/.xsession), was wiederum von der Desktopumgebung und der Distribution abhängt. In der .xinitrc in Ihrem Home-Verzeichnis startet exec bluetile den Windowmanager direkt. Bei Gnome erfolgt die Voreinstellung in der Datei ~/.gnomerc über die oben genannte Umgebungsvariable.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Window-Manager Wmii
    Moderne Window-Manager setzen ganz auf die Bedienung mit der Maus. Solche, die sich über die Tastatur bedienen lassen, bieten entweder kaum Features oder sind zu kompliziert für Einsteiger. Wmii vereint die Gegensätze.
  • Herr der Fenster
    Der Windowmanager Awesome soll extrem schnell, klein und dynamisch, kurz fantastisch sein – Grund genug, ihn einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.
  • LinuxUser 11/2010 ab heute am Kiosk
    Zu den Themen des aktuellen Hefts zählen unter anderem das Aufzeichnen, Verwalten und Präsentieren von Geodaten, das WeTab, Portable Apps für Linux und die ersten Sekunden nach dem Booten eines Linux-PCs.
  • Jo´s alternativer Desktop
    Wie Ihr Linux-Desktop aussieht, bestimmen allein Sie. Mit deskTOPia nehmen wir Sie regelmäßig mit auf die Reise ins Land der Window-Manager und Desktop-Umgebungen, stellen Nützliches und Farbenfrohes, Hingucker und hübsches Spielzeug vor. Nach drei Ausflügen in die Welt der GNOME wird es nun Zeit für einen Blick über den Tellerrand - schließlich hat Linux mehr zu bieten als den Anzug von der Stange.
  • deskTOPia: Effizienter Desktop mit FVWM
    Oberste Maxime bei der Arbeit sollte sein, dass der Computer sich dem Menschen anpasst und nicht umgekehrt. Gerade in Sachen Flexibilität und Konfigurierbarkeit hat einer der ältesten und dennoch modernsten Fenstermanager die Nase vorn – FVWM.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...