AA_sound_mihut84_sxc_973270.jpg

© Mihut84, sxc.hu

Audiodateien umwandeln mit Konvertible

Von Klang zu Klang

Mit einem klaren Interface und einer Vielzahl an unterstützten Formaten eignet sich Konvertible zum schnellen und einfachen Umwandeln von Audiodaten aller Art.

So einfach wie die Aufgabe, Audiodateien von einem in ein anderes Format umzuwandeln, so schlicht erscheint Konvertible [1]: Über Add Files öffnen Sie ein Auswahlfenster für die Quelldateien, ausgewählte Files zeigt das Programm nach dem Laden im großen Statusfenster unter Sourcefile an (Abbildung 1).

Abbildung 1: Im großen Statusfenster sehen Sie unter Output ein Kontextmenü für die einzelnen Einträge.

Mit Destination benennen Sie das Verzeichnis, in dem Konvertible die neuen, umgewandelten Dateien speichert. Dies geben Sie entweder manuell ein oder wählen es über den Schalter rechts vom Eingabefeld aus. Fehlt diese Angabe, erinnert die Software später vor dem Konvertieren daran und fordert Sie auf, ein Ausgabeverzeichnis anzugeben.

Mit Codec legen Sie fest, in welchem Format die Ausgabe erfolgt. Derzeit stehen über 40 Formate und Varianten bereit. Das Extension-Feld füllt Konvertible automatisch aus und hilft Ihnen so zu sehen, ob Sie das richtige Format gewählt haben. Unglücklicherweise unterstützen bis heute aus lizenzrechtlichen Gründen nicht alle Distributionen (beziehungsweise die installierten Ffmpeg-Libraries) auch MP3, sodass hier etwas Eigeninitiative und eine Webrecherche gefragt sind.

Drei Schalter definieren die genauen Eigenschaften der Ausgabedateien: Channels stellt die Anzahl der Kanälen ein, Frequency und Bitrate steuern (ebenso wie Codec) die Qualität und damit indirekt die Dateigröße. Bei den beiden letzten erlaubt es der Eintrag Other, von den Vorgaben abweichende Frequenzen und Bitraten einzustellen.

Für einzelne Ausgabedateien gibt es noch spezielle Einstellungen. Dazu dient im Statusfenster das Kontextmenü (rechte Maustaste) in der entsprechenden Zeile im Output-Feld. Dort stellt Konvertible die zusätzlichen Optionen bereit. Mit Rename ermöglicht das Programm die Angabe gänzlich neuer Namen für Ausgabedateien. Die Option Conform Name to FAT macht die Dateibezeichner FAT-kompatibel, was beim Speichern auf vielen externen Geräten wie MP3-Playern, USB-Sticks Sinn ergibt.

Über Edit Track Details passen Sie die Metatags der Dateien an und fügen bei Bedarf Kommentare hinzu. Allerdings stürzt Konvertible dabei des öfteren ab. Über Convert starten Sie schließlich das Umwandeln, das in der Regel schnell und reibungslos verläuft.

Fazit

Viel bleibt abschließend nicht zu Konvertible zu sagen: Das Programm funktioniert im Wesentlichen reibungslos und bietet mit seinem klar definierten Funktionsumfang einen einfachen Weg, um Audiodateien von einem Format in ein anderes zu wandeln – wenig aufregend, aber ziemlich nützlich. 

Installation

Bisher befindet sich Konvertible nur bei wenigen Distributionen im Repository. Fertige Pakete finden sich beispielsweise für Ubuntu im Netz [2]. Ansonsten fällt auch das Übersetzen aus den Quellen nicht allzu anspruchsvoll aus. Sie benötigen dazu neben der Ffmpeg-Library, die sich in den Repositories befindet, Entwicklerpakete für KDE 4 und Qt 4 sowie die Taglib und ein aktuelles Cmake-Paket.

Das Quelltextarchiv findet sich auf der Projektseite [1]. Nach dem Entpacken finden Sie das Verzeichnis konvertible-1.0.1, in das Sie hineinwechseln. Dort generiert

cmake . -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=/usr/local/

ein Makefile. Anschließend übersetzen Sie mit make den Quelltext und installieren mittels make install (mit Root-Rechten) das Ergebnis unter /usr/local/.

Infos

[1] Projektseite: http://sourceforge.net/projects/konvertible/

[2] Ubuntu/Debian-Pakete: http://ppa.launchpad.net/samrog131/ppa/ubuntu/pool/main/k/konvertible/

[3] Wikipedia zur Ffmpeg-Library: http://en.wikipedia.org/wiki/Ffmpeg

[4] Infos zur Ffmpeg-Library: http://ffmpeg.org

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Chamäleon
    Mit Gnac befreien Sie unter Gnome Ihre MP3-Sammlung – indem Sie die Audiodateien zum Beispiel ins freie OGG-Format verwandeln.
  • Audiodateien unkompliziert umwandeln
    Der Perl Audio Converter unterstützt mehr als 20 Audioformate, zwischen denen er kreuz und quer konvertiert – bei Bedarf auch automatisch und per Mausklick.
  • Vereinzelte Lücken
    OpenOffice kommt zwar mit Office-2007-Formaten klar, das Ergebnis kann jedoch oft nicht überzeugen. Der ODF-Converter-Integrator verspricht mit der Integration von Novells Converter-Plugin in die freie Office-Suite Abhilfe.
  • Filme mit Plextor Convertx umwandeln
    Wer seine Videosammlung digitalisieren und auf DVD brennen möchte, ist in der Regel auf ein Firewire-Gerät angewiesen. Der Konverter Convertx von Plextor gehört zu den wenigen Geräten, die auch über USB funktionieren.
  • Videos mit Shell-Befehlen schneiden und konvertieren
    Um ein Video in ein anderes Format zu konvertieren oder einfache Schnittarbeiten zu erledigen, müssen Sie keine grafische Anwendung bemühen: Mit "ffmpeg" und "mencoder" gelingt das auch auf der Konsole.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...