Durchstarten

Bevor Sie nun Vodafone Mobile Connect zum ersten Mal starten, verbinden Sie den UMTS-Stick mit Ihrem Rechner. Anschließend rufen Sie Vodafone Mobile Connect, indem Sie über [Alt]+[F2] ein Schnellstartfenster aufrufen, dort den Befehl vodafone-mobile-connect-card-driver-for-linux eingeben dann [Eingabe] drücken. Daraufhin erscheint der Startbildschirm aus Abbildung 1. Nach einer kurzen Prüfungsphase wechselt das Programm zum Dialog Geräteauswahl (Abbildung 2), in dem Vodafone Mobile Connect signalisiert, ob es die von Ihnen verwendete Hardware erkannt hat.

Abbildung 1: Der Startbildschirm von Vodafone Mobile Connect.
Abbildung 2: Sofern das Programm die verwendete Hardware unterstützt, zeigt es sie automatisch an.

Konfiguration

Nach dem Bestätigen der Geräteauswahl erscheint beim ersten Start von Vodafone Mobile Connect automatisch der Konfigurationsdialog Neues Profil (Abbildung 3), in den Sie die Verbindungsdaten eintragen. Die diversen UMTS-Anbieter nutzen sämtliche eines der vier Netze von T-Mobile, Vodafone, E-plus oder O2. Für den Zugriff verwenden Sie jeweils die in der Tabelle "Zugangsdaten" aufgeführten Authentifizierungsdaten.

Abbildung 3: Bevor Sie sich mit dem Internet verbinden können, müssen Sie Ihren Zugang hier konfigurieren.

Tragen Sie also in den Profildaten gemäß der Tabelle den Benutzername, das Passwort und den APN-Host Ihres Providers ein. Haken Sie das Feld bei Statischen DNS benutzen an und tragen Sie – wiederum gemäß der Tabelle "Zugangsdaten" – die entsprechende IP-Adresse für Primärer DNS ein. Zum Abschluss speichern Sie die Konfiguration über OK.

Zugangsdaten

Anbieter Netz Benutzername Passwort APN-Host DNS-Server
1&1 Vodafone automatisch automatisch web.vodafone.de/mail.partner.de automatisch
Alice O2 nicht benötigt nicht benötigt internet.partner automatisch
BigSIM Data T-Mobile tm tm internet.t-mobile 193.254.160.001
Disksurf T-Mobile tm tm internet.t-mobile 193.254.160.001
E-plus E-plus eplus eplus internet.eplus.de 000.000.000.000
Klarmobil E-plus eplus eplus eplus.de 000.000.000.000
Maxxim T-Mobile tm tm internet.t-mobile 193.254.160.001
MCSim Vodafone automatisch automatisch web.vodafone.de 139.007.030.125
Simply T-Mobile tm tm internet.t-mobile 193.254.160.001
Surfpink T-Mobile tm tm internet.t-mobile 193.254.160.001
Surfred Vodafone automatisch automatisch web.vodafone.de automatisch
Surfroyal O2 nicht benötigt nicht benötigt surf.telco.de automatisch

Bevor Sie nun ins Internet starten, müssen Sie im Hauptfenster von Vodafone Mobile Connect (Abbildung 4) über das Menü Werkzeuge einen Haken beim Punkt PIN-Abfrage setzen: Anderenfalls fragt Vodafone Mobile Connect die PIN Ihrer SIM-Karte nicht ab, der Internet-Zugang fällt dann flach. Nachdem Sie auch diese letzte Hürde genommen haben, steht der Verbindungsaufnahme ins weltweite Netz nichts mehr im Weg: Ein beherzter Klick auf das Icon Verbinde in der Werkzeugleiste stellt den Zugang her.

Abbildung 4: Um eine Verbindung zum Internet herzustellen, klicken Sie auf das Icon Verbinde.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Hauptsache Internet
    Für die einen ist es der Fernseher, für die andern das Internet: Das Wichtigste bei der Arbeit und im Urlaub. An Orten, wo es weder DSL noch Telefonanschluss gibt, bietet sich eine Mobilfunklösung an. LinuxUser hat die zugehörige Hardware getestet und zeigt, wie Sie im Nu online sind.
  • No Limits
    Vielen gilt ein Breitband-Zugang per DSL oder Kabelmodem als Selbstverständlichkeit. Doch dank neuer Mobilfunktechniken lassen sich auch ohne Kabelanschluss Downloadraten über 200 KByte/s erreichen.
  • Online im Grünen
    Dein DSL, kein ISDN? Kein Problem. Mit aktuellen UMTS-Karten und einer Flatrate surfen Sie auch kabellos mit akzeptablem Speed und moderaten Kosten. LinuxUser zeigt, wie es funktioniert.
  • UMTS-Geräte unter Linux benutzen
    Seit einiger Zeit bewerben Mobilfunkanbieter vermehrt ihre UMTS-Dienste. Die hohe Geschwindigkeit verlockt dazu, unterwegs mal schnell E-Mails zu checken oder im Web zu surfen. Doch ganz unproblematisch ist das nicht. LinuxUser hat Handys und Datenkarten auf ihre Linux-Tauglichkeit getestet.
  • Velocity 4G

    HTC bringt mit dem exklusiv bei Vodafone erhältlichen Velocity 4G ein auf das schnelle LTE-Netz ausgelegtes Android-Handy auf den deutschen Markt.
Kommentare
wvdial ist besser!
Ulrich Lehmkühler (unangemeldet), Mittwoch, 20. Oktober 2010 21:10:13
Ein/Ausklappen

Der "Vodafone Mobile Connect Card Driver for Linux" mag ja funktionieren, doch entweder ist er unnötig, weil die internen Mechanismen ohnehin funktionieren (z.B. der Network-Manager unter Ubuntu bzw. NetDrake unter Mandriva) oder auf der GUI sich durch UMTSMON ersetzen lassen. Letzteres funktioniert inzwischen auch bei 64bittigen Distris.

wvdial hat aber noch einen unschätzbaren Vorteil, es funktioniert auch auf der Kommandozeile, so daß sich auch unterwegs Probleme mit lösen lassen, wenn die GUI gar nicht mehr läuft und man z.b. auf Kommandozeilenversionen der Paketinstaller zurückgreifen muß und der gute alte vim die Konfigurationsdateien bearbeitet.. Die passenden Webbrowser (Links, lynx und w3m) lassen sich so auch unterwegs noch nachinstallieren. UL


Bewertung: 239 Punkte bei 58 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...