Neues auf den Heft-DVDs

Neues auf den Heft-DVDs

19.08.2010

Nach der Installation von Ubuntu folgt im Normalfall erst einmal der Download mehrerer hundert MByte an Updates – wohl dem, der einen schnellen Internetzugang besitzt. Alle anderen profitieren von der Ubuntu 10.04 Ubuntu-User-Edition: Sie enthält bereits alle zu Redaktionsschluss veröffentlichten Patches, Sie erhalten damit ein topaktuelles System. Damit nicht genug: Viele weitere beliebte Programme finden Sie ebenfalls vorinstalliert in der Distribution. Dazu zählen der VoIP-Client Skype, die Virtualisierungslösung Virtualbox, die Fernwartungssoftware Teamviewer sowie das Verschlüsselungsprogramm Truecrypt. Aus Googles Programmpalette stammen Chrome, Picasa und Google Earth.

Noch keine Runderneuerung benötigt die erst vor wenigen Tagen erschienene OpenSuse 11.3. Die zweite DVD enthält auf Seite A die 32-Bit-Version und auf Seite B die 64-Bit-Variante. Die Distribution wartet mit einer moderaten, aber durchaus gelungenen Modellpflege auf. Speziell zum Einsatz auf schwächeren Rechnern bringt sie erstmals den ressourcenschonenden LXDE-Desktop mit. Ebenfalls neu an Bord ist das Dateisystem Btrfs, allerdings noch als instabil deklariert. Im Gegensatz zu Ext3/4 besitzt es eine Snapshot-Funktion. Der Paketmanager Zypper erhielt eine Funktion, die es erlaubt, Pakete samt der zugehörigen Abhängigkeiten zu deinstallieren. Durch den Einsatz des Kernels 2.6.34.1 versprechen die Entwickler die beste Hardware-Unterstützung, die OpenSuse jemals bot.

Mit etwas Verspätung ging dieses Jahr Mandriva Linux 2010.1 Spring an den Start, weswegen der Namenszusatz nicht mehr ganz zur Jahreszeit passt. Vor allem im Sicherheitsbereich erfuhr die Distribution einige Modifikationen. So erlaubt die Konfiguration des Bootloaders das Setzen eines verschlüsselten Passworts; die Partitionierung ermöglicht das Chiffrieren (etwa des Heimat-Verzeichnisses) durch einfaches Anklicken einer Checkbox. Mit dem Tool KA klonen Sie im Bedarfsfall das System auf andere Rechner im Netz; deren Hardwareausstattung muss dabei nicht übereinstimmten. Als Kernel kommt Version 2.6.33.5 zum Einsatz, KDE 4.4.3 und Gnome 2.30.1 stellen die Benutzeroberfläche.

Das zentrale Werkzeug der Live-Distribution Parted Magic 5.0 ist der Partitionseditor Gparted 0.6.1. Mit ihm richten Sie auf einfache Weise Festplatten ein. Dazu unterstützt das Tool alle gängigen Dateisysteme – sowohl von Linux, als auch von Windows und Unix. Per Maus verändern Sie beispielsweise die Größe bestehender Partitionen; ein Knopfdruck reicht, um sie in andere Dateisysteme zu konvertieren.

Element OS 1.3 richtet sich an alle Anwender, die planen, eine Multimediazentrale fürs Wohnzimmer einzurichten. Als deren Mittelpunkt dient das Mediacenter XBMC. Im Gegensatz zu anderen Distributionen bietet Element OS von Haus aus Zugriff auf unterschiedliche große Anbieter von Online-Inhalten wie beispielsweise Cooliris, Clicker, Amazon on Demand oder Youtube XL.

Neue Programme

Der Web-Editor Bluefish 2.0 unterstützt unter anderem CSS, Javascript und natürlich HTML. Passend zum jeweiligen Dokument blendet er die jeweilige Toolbar ein. Daneben verwaltet das Tool im Text vorhandene Links und erstellt auf Wunsch automatisch Thumbnails von eingebundenen Grafiken.

Wer schon einmal versucht hat, aus mehreren Aufnahmen ein so genanntes HDR-Bild zu erstellen, der weiß, wie umständlich das ist. Einfacher geht es mit dem cleveren Skript Hdrff: Es automatisiert den gesamten Workflow vom Import bis zur Auswahl der zusammengehörenden Aufnahmen und dem anschließenden Zusammenfügen der Bilddateien. Darüber hinaus erlaubt es sogar das Verwenden von nicht exakt deckungsgleichen Aufnahmen.

Wer viel mit Bildern im Rohdatenformat arbeitet, wünscht sich ein Programm, das die Fotos nicht nur in andere Formate konvertiert, sondern sie auch verwaltet. Das bietet das kostenfreie Programm Rawtherapee 2.4.1. Es bietet nicht nur zahlreiche verlustfreien Modifikationsmöglichkeiten, sondern unterstützt auch das Verschlagworten und Bewerten der Bilder.

Speziell Nutzer von Note- und Netbooks tun gut daran, die persönlichen Daten auf dem mobilen Gerät zu verschlüsseln. Truecrypt 7.0 bietet dafür eine einfach zu bedienende Lösung an, die modernen Sicherheitsstandards entspricht.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...