All-inclusive-Paket

Alle im Überblick erwähnten Schritte erledigen Linux-Programme. Die Kunst besteht darin, sie so zu verknüpfen, dass alles automatisch abläuft. Um das Installieren der notwendigen Werkzeuge kommen Sie allerdings nicht herum. Da es sich aber um Standard-Tools handelt, finden Sie diese in aller Regel in den Repositories Ihrer Distribution.

Die Tabelle "Notwendige Pakete" zeigt alle für den Workflow erforderlichen Programme. Ein Bash-Skript namens Hdrff verknüpft deren Funktionen zu einer Toolchain. Dieses Skript entwickelte der Autor für seine Bedürfnisse und Ausrüstung. Da jeder Kamerahersteller bei den RAW-Dateiformaten sein eigenes Süppchen kocht, kommen Sie nicht umhin, das Skript an Ihre Gegebenheiten anzupassen.

Das Skript selbst finden Sie unter [1], Nutzer der DVD-Edition finden es darüber hinaus auf der Heft-DVD. Listing 1 fasst nur die einzelnen Teilbefehle zusammen. Wie Sie das Skript einrichten und mit ihm arbeiten, zeigt der Kasten "Hdrff einrichten und verwenden".

Notwendige Pakete

Name Beschreibung
ImageMagick Das schweizer Taschenmesser der automatischen Bildverarbeitung
Exiftool Lesen und Schreiben von EXIF-Daten
Enblend/Enfuse Kombiniert mehrere Dateien
Hugin Komplette Toolchain für Panoramaaufnahmen
Pfstools Basispaket zum Verarbeiten von HDR-Dateien
Pfscalibration HDR-Paket mit speziellen Tools für digitale Aufnahmen
Pfstmo Tonemapping-Programme (Umsetzung von HDR nach LDR)
Qtpfsgui Graphische Oberfläche für die verschiedenen PFS-Pakete
Ufraw RAW-Konverter mit GUI- und Kommandozeilen-Modus
Gimp Leistungsstarkes Programm zur Fotobearbeitung

Hdrff einrichten und verwenden

Die modular aufgebaute Skriptsammlung besteht aus dem Hauptprogramm Hdrff und verschiedenen Modulen, beispielsweise hdrff_copyFiles.inc. Kopieren Sie es mit den Modulen als Benutzer Root ins Verzeichnis /usr/local/bin. Die Konfigurationsdatei .hdrff kopieren Sie in Ihr Heimatverzeichnis und passen sie an Ihre Bedürfnisse an. Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Programmpakete installiert sind.

Hängen Sie danach die Speicherkarte ein. Passen Sie den Mountpoint gegebenfalls noch in der Steuerdatei .hdrff an (Variable MEDIA). Viele Linux-Distributionen hängen die Karte selbständig ein, den genauen Mountpunkt verrät ihnen der Befehl mount in der Konsole.

Im einfachsten Fall rufen Sie hdrff in einer Kommandozeile ohne weitere Parameter auf. Das Skript arbeitet alle konfigurierten Module in einem Rutsch ab. Je nach Anzahl der Bilder und der Geschwindigkeit Ihres Rechners dauert das eine ganze Weile.

Alternativ arbeiten Sie die Module auch häppchenweise ab. In diesem Fall geben Sie die Module beim Skriptaufruf auf der Kommandozeile mit an. Beachten Sie dabei die Reihenfolge:

$ hdrff copyFiles name2lc fixDate setRO
$ hdrff raw2tif findGroups

Die Bilder kopieren

Die meisten Kameras erlauben den Import über die USB-Schnittstelle, einfacher und batterieschonender geht es aber mit einem Kartenleser. Auch wenn sich die Hersteller inzwischen an den DCIM-Standard für die Dateiablage auf den Speicherkarten halten, variieren doch die Ordnernamen. Deshalb kopiert das Hdrff-Skript die Dateien über einen Find-Befehl auf die Festplatte (Listing 1, Zeile 2). Jede Datei, die das Tool findet, setzt es anstelle des geschweiften Klammerpaars in den Kopierbefehl ein.

Chmod entfernt danach zur Sicherheit die Schreib- und Ausführungsrechte der Bilderdateien, außerdem wandelt eine Schleife die Dateinamen von Groß- in Kleinbuchstaben um. Da Linuxrechner typischerweise mit einer auf UTC konfigurierten Hardware-Uhr arbeiten, während Digitalkameras meist Lokalzeit verwenden, setzt das Skript auch noch das Dateidatum gleich dem Aufnahmedatum.

Erzeugt Ihre Kameras nur JPEGs, erledigt der Convert-Befehl (Zeile 5) das Umwandeln in TIFF. Andernfalls greift das Skript auf den RAW-Konverter Ufraw-batch zurück (Zeilen 8 bis 10). Das TIF-Format erlaubt auch eine Kompression der Bilder. Das spart zwar Speicherplatz, verlangsamt aber das weitere Verarbeiten erheblich, weswegen wir in diesem frühen Stadium darauf verzichten.

Noch heute besitzen einige Kameras keinen Orientierungssensor. Deren Fotos müssen Sie anschließend manuell sichten und bei Bedarf von Hand rotieren. Aber auch sonst bietet es sich an dieser Stelle des Workflows an, innezuhalten und die Bilder einer kritischen Auswahl zu unterziehen. Die folgenden rechenintensiven Schritte dauern nämlich selbst auf aktuellen Rechnern lange, und jedes aussortierte Bild verkürzt die Gesamtrechenzeit.

Listing 1

# Dateien kopieren
find /mnt -iname "*.nef" -exec cp -va {} /data/orig \;
# JPGs nach TIF umwandeln
convert -verbose -quality 98 /data/orig/dsc_1234.nef /data/img/dsc_1234.tif
# RAW-Dateien nach TIF umwandeln
ufraw-batch  \
         --out-type=tif --out-depth=16 \
         --out-path=/data/img --overwrite --create-id=no /data/orig/*
# HDR-Gruppen finden (Aufnahmen maximal 1 Sekunde auseinander)
oldTime=0
for f in /data/orig/*.nef; do
   # Zeitstempel aktuelle Aufnahme berechnen
   newTime=$(exiftool -q -q -s -s -s -d "%s" -DateTimeOriginal "$f")
   if [ -z "$newTime" ]; then
     continue
   fi
   # Zeitvergleich
   if (( newTime-oldTime > 1 )); then
     # eine neue Reihe fängt an. Beende die alte Reihe
     ...
   else
     # aktuelles Bild an Liste anfügen
     ...
   fi
# Speichern der Vergleichszeit für nächste Aufnahme
   oldTime="$newTime"
 done
# CAs korrigieren
 caParms=$(tca_correct -o abcv dsc_1234.tif | tail -n 1)
 fulla $caParms -o ca_1234.tif dsc_1234.tif
# Bilder ausrichten
 align_image_stack -a AIS_ dsc_1234.tif dsc_1235.tif dsc_1236.tif
# Bilder mit enfuse verschmelzen
 enfuse -o enf_1234.tif ais_1234.tif ais_1235.tif ais_1236.tif
 mogrify -alpha off -compress zip  enf_1234.tif
# HDR erzeugen
 dcraw2hdrgen ais_1234.tif ais_1235.tif ais_1236.tif | \
                            sort -rn -k 2 > hdr.cfg
 pfsinhdrgen hdr.cfg | \
   pfshdrcalibrate -c none -r gamma --bpp 16 | \
      pfsclamp --rgb | \
        pfsout hdr_1234.hdr
# Tonemapping mit Fattal
 pfsin hdr_1234.hdr | \
   pfstmo_fattal02 -s 1 | \
     pfsgamma --gamma 2.2 | \
       pfsout fattal_1234.tif
# Tonemapping mit Mantiuk
 pfsin hdr_1234.hdr | \
   pfstmo_mantiuk06 -e 1 -s 1 | \
     pfsgamma --gamma 2.2 | \
       pfsout mantiuk_1234.tif

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Fine-Art-HDR mit Luminance
    HDR-Bilder mit ihrer hohen Detaildichte und beeindruckenden Farbgebung gelten heute in der Fotografie als Stand der Dinge. Luminance HDR fasst alle dazu notwendigen Techniken unter einer Oberfläche zusammen.
  • Neues auf den Heft-DVDs
  • Bild, schöön!
    Die HDR-Fotografie soll die Lücke zwischen Fotografie und dem menschlichen Sehvermögen schließen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus Ihren guten Fotos noch bessere Bilder machen.
  • Mit Hugin Panoramafotos erstellen
    Gute Panoramaaufnahmen vermitteln beinahe dramatisch die Atmosphäre einer Landschaft. Mit Hugin und dem richtigen Ausgangsmaterial erstellen Sie diese auch ohne Weitwinkelobjektiv.
  • Kontrastmittel
    Ein gut belichtetes Foto gelingt selten mit der ersten Aufnahme. Und besonders bei Motiven mit starken Helligkeitsunterschieden ist eine gleichmäßig belichtete Aufnahme fast unmöglich. Abhilfe schafft Qtpfsgui, das ein kontrastreiches HDR-Bild aus einer Belichtungsreihe zaubert.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 1 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.