Fazit

Phatch vereinfacht mit seiner Fähigkeit, Bilder im Stapelverarbeitungsmodus zu modifizieren, wiederkehrende Arbeiten enorm. Wasserzeichen ebenso wie gestalterische Effekte können Sie nun auch an einer großen Anzahl von Bildern zeitsparend und mithilfe einer grafischen Oberfläche sehr bequem einfügen.

Durch seine Kooperation mit Imagemagick, Inkscape und Blender bietet die Software ausgereifte Werkzeuge, um Ihre Bilder im Internet so zu präsentieren, dass unerwünschte Kopien unterbleiben. Gleichzeitig bieten Sie dem Betrachter dabei eine abwechslungsreiche und grafisch professionell aufbereitete Webgalerie. Die Software arbeitet zügig und stabil und sollte daher zum Standard-Repertoire jedes Fotofreundes unter Linux gehören.

Glossar

EXIF

Im EXIF-Format (Exchangeable Image File Format) speichern Digitalkameras Metadaten zu Bildern wie Aufnahmedatum oder Bildgröße sowie technische Angaben.

IPTC

Der IPTC-Standard ermöglicht es, Informationen zu Bildinhalten in einem speziellen Bereich des Bildes abzuspeichern.

Infos

[1] Phatch: http://photobatch.stani.be/download/

[2] Pbone.net: http://rpm.pbone.net

[3] Ubuntu-Pakete: http://packages.ubuntu.com

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2016: Alt-PCs flott machen

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...