Aktuelle Software

Angetestet

Arbeitszeiten übersichtlich verwalten mit Gtimer

Egal, ob Student oder Freiberufler – wer bei vielen unterschiedlichen Aufgaben den Überblick behalten möchte, wieviel Zeit in welches Projekt geflossen ist, der braucht ein Werkzeug wie Gtimer. Das Programm verwaltet alle Projekte in einer übersichtlichen Liste, wobei sich jedes Projekt in beliebig viele Aufgaben unterteilen lässt. Dabei lässt sich jede Aufgabe einzeln erfassen. Um bei steigender Aufgabenzahl den Überblick zu behalten, erlaubt Gtimer das Ausblenden einzelner Aufgaben. Die jeweiligen Aufgaben erscheinen nicht mehr in der Aufgabenliste, stehen aber nach wie vor für Auswertungen zur Verfügung und lassen sich jederzeit wieder in die Aufgabenliste einblenden.

Im Gegensatz zu anderen Produkten erfasst Gtimer bei Bedarf die verstrichene Zeit für mehrere Aufgaben parallel. Dies kann sinnvoll sein, wenn sich im Rahmen eines Projektes eine Tätigkeit nicht eindeutig zuordnen lässt. Die erfassten Zeiten korrigieren Sie bei Bedarf auch von Hand. In Schritten von 1, 5 und 30 Minuten erhöhen Sie das Zeitkonto einer Aufgabe erhöhen oder ziehen Zeit ab. Während der Zeitnahme für eine Aufgabe prüft das Tool außerdem regelmäßig, ob Sie am Rechner noch aktiv sind. Erfolgt länger als fünf Minuten keine Nutzeraktion, erfasst Gtimer zwar weiter die verstrichene Zeit, stellt Sie aber über ein Dialogfenster vor die Wahl, ob es verstrichene Zeit den Aufgaben zurechnen soll oder nicht. Sie entscheiden selbst, ob ein aufgabenbezogenes Telefonat oder eine Zigarettenpause Sie vom Rechner ferngehalten hat.

Die erfasste Zeit stellt Gtimer auf Wunsch zu einem Bericht zusammen. Dabei legen Sie neben dem Zeitraum auch die Aufgaben und Projekte fest, über die sich der Bericht erstreckt. Neben monatlichen, wöchentlichen oder tägliche Berichten erzeugt Gtimer auch Reports für einen Jahreszeitraum. Als Standardausgabeformat dient dabei Text, alternativ gibt Gtimer die Berichte auch als HTML aus.

Gtimer 2.0

Lizenz: GPLv2

Quelle: http://www.k5n.us/Gtimer.php

Wertung

Die Zeiterfassungssoftware Gtimer unterstützt in der aktuellen Version GTK2 und korrigiert zahlreiche Fehler.

Mit Jripper Audio-CDs im Handumdrehen digitalisieren

Programme zum Konvertieren von Audio-CDs in MP3-Dateien gibt es auf der Linux-Konsole zuhauf. Mit dem Java-Tool Jripper erhalten Sie eine komfortable grafische Oberfläche, die das Bedienen der Konsolenprogramme erleichtert. So greift Jripper beispielsweise zum Auslesen einer Audio-CD auf das bekannte Cdda2wav zurück. Existiert eine Internetanbindung, fragt das Programm bei der freien Audio-Datenbank Freedb.org Hintergrundinformationen zu jedem Titel ab und trägt sie in die ID-Tags ein. Basierend auf diesen Informationen erzeugt das Tool sinnvolle Dateinamen für jeden Titel. Sowohl die Verzeichnisstruktur als auch der Aufbau des Dateinamens lassen sich dabei in den Konfigurationseinstellungen variieren. Die ausgelesenen Titel speichert Jripper zunächst im WAV-Format, bevor er sie mit Lame, Oggenc oder Flac in ein komprimiertes Zielformat umwandelt. Dabei wählen Sie bei jedem Format zwischen vier Qualitätsstufen von Audio-Book bis Extreme Quality. Darüber hinaus dürfen Sie die Parameter der jeweiligen Qualitätsstufe in der Konfiguration ändern oder um eigene Einstellungen erweitern. Auch ein Standardformat geben Sie hier vor. Statt von einer Audio-CD kann Jripper seine Quelldaten auch aus einem anderen Verzeichnis auslesen. Auf diese Weise konvertieren Sie beispielsweise Audiodateien von einem komprimierten Format in ein anderes. Den Abstieg durch Verzeichnisbäume beherrscht Jripper allerdings nicht.

Jripper 1.02

Lizenz: GPLv3

Quelle: http://sites.google.com/site/dronten/jripper

Wertung

Jripper bietet eine komfortable grafische Oberfläche für die klassischen Konsolenprogramme zum Rippen von Audio-CDs.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Alles im Blick
    Die PIM-Applikation Osmo eignet sich dank der kompakten Oberfläche bestens für Geräte mit kleinem Bildschirm.
  • Zimsalabim
    Der Informationsmanager Zim bietet weit mehr als nur digitale Notizzettel und reizt die Möglichkeiten zur Datenvernetzung voll aus.
  • Unter Dach
    Für das Platzproblem durch die vielen Audio-CDs, die sich über die Jahre angesammelt haben, gibt es eine praktische Lösung: Rippen, verpacken, wegräumen.
  • Gnomogramm
  • Aktuelle Software im Kurztest
    Als leistungsfähiger Notizblock für die Arbeitsoberfläche integriert sich <s>GloboNote 1.3.1<s> nahtlos in die Symbolleiste.Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche von <s>Gscan2pdf 1.1.3<s> erstellen Sie aus gescannten Bildern im Nu PDFs oder Textdokumente.Als Wrapper erleichtert <s>Patool 1.0<s> den Umgang mit zahlreichen bekannten und auch weniger geläufigen Kompressionsformaten.Mit <s>Unsettings 0.08<s> greifen Sie über einfache An/Aus-Symbole tief in das Design und die Funktionen der Ubuntu-Oberfläche Unity ein.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...