Finanzverwaltung

Neben den Funktionen für den Zahlungsverkehr bietet Moneyplex umfangreiche Möglichkeiten zum Verwalten der Finanzen. Als Grundlage dazu dienen die Kontobewegungen, die Sie in entsprechende Kategorien eingeteilt haben.

Nach einem Klick auf den Schalter Auswertung definieren Sie zunächst, ob Sie die Daten kategorien- oder zeitabhängig auswerten möchten. Ein weiterer Klick auf den Schalter Auswertung erstellen bereitet die entsprechenden Datenbestände auf und visualisiert sie in einer Tortengrafik. Daneben erlaubt das Programm, die Auswertungen zu speichern und auszudrucken (Abbildung 3). Noch umfangreicher fällt die Anzeige von finanziellen Aspekten jeder Art im Finanzzentrum aus, das Sie über den gleichnamigen Schalter im Hauptmenü aktivieren.

Abbildung 3: Auswertungen der Geldflüsse helfen Ihnen, einen Überblick über die Finanzen zu behalten.

Gehören zu Ihren persönlichen Finanzanlagen Wertpapierdepots oder Fremdwährungen, administrieren Sie diese mithilfe der unter Kapitalanlage befindlichen Untermenüs Depotverwaltung, Wertpapier und Devisen. Auf Wunsch zeigt Moneyplex im Finanzzentrum auch die Entwicklung von Aktien- oder Devisenkursen an (Abbildung 4).

Abbildung 4: Das

Folgt das Unternehmen der Strategie aus den vergangenen Versionen, so bringen alle drei Moneyplex-Varianten diese Depot/Wertpapierverwaltung sowie das Finanzzentrum als Funktion mit. Allerdings unterschied sich bei Version 2009 der Umfang der Module bei der Standard- und der Pro-Version erheblich. Im Zweifelsfall lohnt sich nach Erscheinen von Moneyplex 2011 ein Blick auf die Website des Herstellers [4].

Fazit

Die neue, in unaufdringlichen Farben gehaltene Oberfläche ebenso wie die intuitiv aufgebauten Menüs erlauben es, das Programm ohne großes Einarbeiten zu nutzen. Um sich mit dem Funktionsumfang tiefergehender vertraut zu machen, ist zudem ein Beispielkonto integriert. Bei Unklarheiten hilft das gut strukturierte und mit über 200 Seiten Gesamtumfang sehr detaillierte Referenzhandbuch weiter. Sehr gut gefällt auch der äußerst geringe Ressourcenbedarf der Software und die daraus resultierende wieselflinke Arbeitsgeschwindigkeit sowie die ordentliche Stabilität.

Moneyplex-Versionen im Überblick

Funktion Standard Pro Business
Anzahl Konten beliebig beliebig beliebig
Anzahl Mandanten 1 2 beliebig
Überweisungen + + +
Lastschriften + + +
Daueraufträge + + +
Sammellastschriften +
SEPA-Überweisungen + + +
Terminbuchungen + + +
HBCI1 + + +
HBCI via Sicherheitsmedium2 + + +
iTAN/mTAN + + +
Passwortschutz + + +
Kreditkartenabruf + + +
Splittbuchungen + +
Depot/Wertpapiere + + +
Finanzzentrum + + +
Import/Export +
1 Version 2.01, 2.1, 2.2, FinTS 3.0; 2 Chipkarte, Diskette, USB-Stick, PIN/TAN

Glossar

PC/SC

Industriestandard zur Kommunikation von PCs mit Smartcards und Smartcard-Readern [2].

PUK

Personal Unblocking Key. Schlüsselnummer zum Entsperren einer Chipkarte, etwa bei SIM- oder SECCOS-Karten.

SECCOS

Secure Chip Card OS, das Chipkarten-Betriebssystem der deutschen Kreditwirtschaft [3]. Erlangte breitere Bekanntheit, indem es Anfang 2010 viele der in Deutschland verwendeten EC- und Kreditkarten außer Gefecht setzte.

Infos

[1] Matrica GmbH: http://www.matrica.de

[2] PC/SC Workgroup: http://www.pcscworkgroup.com

[3] SECCOS (Wikipedia): http://de.wikipedia.org/wiki/SECCOS

[4] Moneyplex-Versionen: http://matrica.de/produkte/mpfeatures.html#featurelist

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Finanzen im Griff mit Moneyplex
    Online-Banking-Programme gibt es wie Sand am Meer. Moneyplex sticht durch viele Zusatzfunktionen aus der Masse hervor.
  • Kassensturz
    Wer Konten bei mehreren Banken hat, schlägt sich beim Homebanking mit verschiedenen Websites herum. MoneyPlex bietet einen Ausweg: Es vereint viele Konten unter einer einheitlichen Oberfläche.
  • Bankschalter adé
    Kontostand abrufen und Überweisungen ausführen – dazu müssen Sie nicht zur Bank gehen, diese Aufgaben können Sie ganz bequem vom heimischen PC aus erledigen. Komfortabel wird es mit dem Programm Moneyplex und einem Kartenleser.
  • Cash Flow
    Noch komfortableres Online-Banking und volle Übersicht im Portmonee verspricht Matrica mit Moneyplex 2008.
  • HBCI-Online-Banking mit Matrica Moneyplex
    Auf bekannte Homebanking-Software wie Quicken müssen Linux-User noch verzichten, doch mit Matricas Moneyplex gibt es auch für sie eine attraktive kommerzielle und HBCI-fähige Online-Banking-Lösung.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...