Home / LinuxUser / 2010 / 04 / Schneller Wechsel

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Schneller Wechsel

Tux International (13): Brlix aus Brasilien

Voçe fala português?

Während die meisten Applikationen in deutscher Sprache vorliegen, ist bei der Office-Suite Handarbeit angesagt: Brlix verwendet für den Einsatz im Büro BROffice. Dabei handelt es sich um die brasilianische Variante von OpenOffice, die dem Original funktionell zwar in nichts nachsteht, jedoch ausschließlich Portugiesisch spricht (Abbildung 3).

Abbildung 3

Abbildung 3: BROffice bietet nur portugiesische Menüs. Mit etwas Handarbeit bringen Sie ihm aber auch Deutsch bei.

Da das beiliegende BROffice 3.1 nicht mehr ganz taufrisch ist und mit der neuen OpenOffice-Version 3.2 zusätzliche Features und Fehlerbereinigungen bereit stehen, empfiehlt es sich bei der Festplatteninstallation in deutschen Gefilden, BROffice zu deinstallieren und durch das deutschsprachige OpenOffice zu ersetzen – etwa von der Heft-DVD zu dieser Ausgabe.

Kontaktfreudig

Bereits in der Live-Version zeigt sich Brlix äußerst kommunikativ. Neben diversen Programmen zur Netzwerkkonfiguration sowie zu DSL-Diensten gefällt insbesondere die Methode zur Anbindung des PCs an ein WLAN: Der Netzwerk-Manager Wicd sucht im Umfeld die aktiven Netzwerke und zeigt diese grafisch an (Abbildung 4).

Abbildung 4

Abbildung 4: Per Mausklick ins WLAN mit dem Netzwerkmanager Wicd.

Bei Bedarf loggen Sie sich in wenigen Schritten ins gewünschte WLAN ein. Die Möglichkeit, für verschiedene Standorte angepasste Profile anzulegen, vereinfacht den Zugang zu den Netzen enorm. Wicd kommt auch mit drahtgebundenen Netzen auf Ethernet-Basis zurecht; für Modem- und DSL-Verbindungen müssen Sie jedoch die Konfiguration in einem eigenen Programmen vornehmen.

Positiv fällt ins Auge, dass Brlix von Haus aus die gängigsten Winmodems erkennt und anspricht, so dass das umständliche Nachladen und Konfigurieren von Modemtreibern entfällt. Lediglich für UMTS- und HSDPA-Karten integriert das System noch keine Module. Dies dürfte der im Herkunftsland Brasilien derzeit noch im Aufbau befindlichen UMTS-Infrastruktur geschuldet sein.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
X läuft nicht ...
Bernd (unangemeldet), Dienstag, 16. März 2010 19:28:53
Ein/Ausklappen

habe eine Radeon 128 (keine Kommentare) - Wie kann ich den passenden Grafiktreiber beim Start auswählen?


Bewertung: 176 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: X läuft nicht ...
Bernd (unangemeldet), Dienstag, 16. März 2010 19:51:36
Ein/Ausklappen

kennt Jemand den Nutzer und das Kennwort? Kann mich nicht an der Konsole anmelden.


Bewertung: 156 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: X läuft nicht ...
Brick (unangemeldet), Montag, 29. März 2010 13:06:16
Ein/Ausklappen

Du kannst dich als normaler User mit Brlix/Brlix oder als Root mit root/root anmelden.


Bewertung: 147 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Sprachsupport
Johann Karsten (unangemeldet), Mittwoch, 24. Februar 2010 13:23:42
Ein/Ausklappen

Es ist interessant zu sagen, dass die BRLix hat auch Sprachunterstützung für Deutsch, Italienisch, Spanisch und Englisch.


Bewertung: 150 Punkte bei 18 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Sprachsupport
Eduardo Klein (unangemeldet), Mittwoch, 24. Februar 2010 13:33:14
Ein/Ausklappen

Jaragua do Sul ist eine Stadt in Santa Catarina, ein Brasilianischestaat, dass eine große Gruppe von deutschen Einwanderern hatte. Diese Arbeit BRLix alt schon ist. Begann im Jahr 2003 als Famelix. Es erhielt mehr als 13 Millionen Downloads von einem einzigen Site (www.codigolivre.org.br).

Der Schwerpunkt der Arbeit war schon immer Der Windows-Anwender, um es in der Linux-Welt zu bringen.


Bewertung: 173 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 189 Punkte (14 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...