Distributions-News

Distributionen

18.03.2010

Ubuntu alarmiert User via Twitter

In der Theorie sollte das zwar eigentlich nicht passieren, in der Praxis geschieht es aber doch hin und wieder: Ein bestimmtes Paket aus den Ubuntu-Archiven sorgt bei einer großen Zahl von Benutzern für Probleme. So etwa im August 2006, als ein Update den X-Server störte und viele Anwender nach dem Reboot vor einem schwarzen Bildschirm saßen. Auf der Ubuntu-Devel-Announce-Liste kündigte Entwickler Robbie Williamson nun eine Maßnahme an, um mit solchen Situationen künftig besser fertig zu werden: Die Microblogging-Dienste Twitter und Identi.ca sollen es richten. Wer http://identi.ca/ubuntustatus oder http://twitter.com/ubuntustatus abonniert, erhält man im Ernstfall zügig eine Warnung. Die sorgt dann im Idealfall dafür, dass die alarmierten Benutzer mit einem Update warten und so von dem Problem verschont bleiben, bis die Entwickler es beheben.

Ubuntu informiert jetzt per Twitter über potenziell fehlerbehaftete Updates.

Kleine Susie: OpenSuse-Live-CD mit KDE 3.5.10

Ein ungarischer Linux-Fan mit dem Pseudonym eCaffee hat im Suse-Studio eine OpenSuse-Live-CD mit KDE 3.5.10 gebaut, um der Nachfrage nach dem "traditionellen KDE" gerecht zu werden. "Little Susie feat. KDE3" (http://borzsonynet.hu/linux/Susie/) basiert auf OpenSuse 11.1 (Kernel 2.6.27) und enthält eben den offiziellen Paketen auch einige kommerzielle Programme, darunter Skype und den Flashplayer. Zudem hat der Maintainer MPlayer, aMSN und einige weitere nützliche Programme vorinstalliert. Die Distribution befindet sich zurzeit noch im Beta-Stadium, die recht bunt gehaltene grafische Oberfläche startet zudem in der Grundeinstellung auf ungarisch. Wie man Sie ohne größere Umstände eindeutscht, beschreibt eCaffee in einem Posting auf LinuxCommunity.de (http://tinyurl.com/lu1004-susie). Die Entwickler arbeiten zurzeit noch an ein paar Fehlerbereinigungen, zudem möchte man noch sämtliche Novell/OpenSuse-Logos aus der Live-CD entfernen.

Bunte Oberfläche, solide Basis: Little Susie feat. KDE3 mit KDE 3.5.10.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_08

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...