Video-Editor OpenShot in Version 1.0 veröffentlicht

Nach rund zwei Jahren Entwicklungszeit und mehreren Vorversionen erschien jetzt die erste stabile Version des freien Videoschnittprogramms OpenShot (http://www.openshotvideo.com). Neben Fehlerkorrekturen bietet OpenShot 1.0 gegenüber den Vorgängern einige neue Funktionen, darunter 28 Überblendungen sowie 29 Titel, die sich automatisch an die Abmessungen des Projekts halten. Des Weiteren enthalten die Zeitangaben jetzt auch die Framenummer.

Genau wie in vielen anderen Anwendungen dieser Zunft arbeitet der Videofilmer in OpenShot mit einer Zeitleiste, auf der er die Clips in mehreren Spuren arrangiert, schneidet und mit Effekten versieht. Über Themes darf man der Benutzeroberfläche ein anderes Aussehen verpassen – die Version 1.0 bringt gleich vier zur Auswahl mit. Für kompakte Bildschirme liegt ein spezielles Theme mit kleineren Symbolen bei. Darüber hinaus hat Entwickler Jonathan Thomas die Bedienung in vielen Details verbessert und vereinfacht. OpenShot verdaut sowohl Standard-, als auch HD-Material. Dazu zählt seit Version 1.0 auch das an Kinofilme angelehnte HDV-Format in 720p mit 24 Bildern pro Sekunde.

Auf den Download-Seiten des Projekts steht zum Ausprobieren die Live-DVD AV Linux 3.0 bereit – Sie müssen das Image nach dem Herunterladen lediglich auf eine DVD brennen und von ihr starten. Fertige OpenShot-Pakete gibt es derzeit nur für Ubuntu, Besitzer anderer Distributionen müssen zum Quellcode-Archiv greifen. Einen ausführlichen Test von OpenShot lesen Sie in der nächsten Ausgabe von LinuxUser.

In unseren Tests wollte die Vorschau in OpenShot 1.0 keine DV-Videos anzeigen.

MSI: Netbook mit Suse-Moblin für Deutsche sinnlos

Novell und MSI haben bekanntgegeben, ab Februar das neue 10-Zoll-Netbook MSI U135 mit vorinstalliertem, von Novell angepassten "Suse-Moblin" auf den internationalen Markt zu bringen. Die Moblin-Variante in Deutschland anzubieten, hält MSI aber für sinnlos, sagte der Hersteller (http://www.msi-computer.de) unserer Schwesterpublikation Linux-Magazin Online. Mit Betreuung durch Händler seien höchstens Projektgeschäfte möglich (http://tinyurl.com/lu1003-lmo). Novell dagegen sieht durchaus eine Nachfrage von Endanwendern und regt an, "dass die Nutzer dieses Interesse auch gegenüber ihrem Netbook-Hersteller äußern".

Das MSI U135 basiert auf dem Intel Atom N450 mit dem Chipsatz NM10. Es bringt wahlweise eine 160- oder 250-GByte-SATA-Festplatte sowie 1 GByte Hauptspeicher mit. Für die Grafik zeichnet ein GMA-3150-Chip zuständig, der laut Intel zwar OpenGL ab 2.0 unterstützt, nicht aber HD. 802.11b/g/n-WLAN, drei USB-2.0-Ports, eine Webcam und ein Vier-in-eins-Cardreader runden die Ausstattung ab. Mit einem 6-Zellen-Akku läuft das 1,3 Kilogramm leichte U135 laut Hersteller bis zu sechs Stunden. Hierzulande ist es seit Ende Januar für 300 Euro zu haben – aber nur mit Windows 7.

Das schicke MSI U135 gibt es jetzt auch mit vorinstalliertem Moblin – nur nicht in Deutschland.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
Kommentare

Infos zur Publikation

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...