Was, wann, wo?

Das Kalendermodul KOrganizer besteht aus Kalender, Journal und Aufgaben. Diese halbherzige Teilung erschwert vielen Einsteigern das Verständnis. Allen drei Bauteilen gemein ist die Bindung an einen Termin und die Vielzahl der möglichen Speicherorte. Auch hier unterstützt Kontact eine lange Liste von möglichen Formaten und Servern, dazu kommen zahlreiche Import- und Export-Filter.

Optional statten Sie den Kalender mit Zusatzterminen und -Modulen aus. Geburtstage aus dem Adressbuch aktiviert KOrganizer standardmäßig, über Einstellungen | Kalender einrichten | Zeit und Datum teilen Sie dem Programm die für Ihre Region relevanten Feiertage mit (Abbildung 7). Die passenden Schulferien für Ihr Bundesland finden Sie im ICAL-Format unter [5].

Abbildung 7: Der Kontact-Kalender mit den bayerischen Schulferien, Geburtstagen aus dem Adressbuch und den deutschen Feiertagen.

Dass Kontact aber weit mehr kann, zeigt sich im Einstellungsdialog: Hier finden Sie diverse Möglichkeiten, Gruppentermine zu koordinieren, Frei/Belegt-Mitteilungen mit Kollegen zu teilen und einen zentralen Datenspeicher zu verwenden. Wer regelmäßig Termine mit mehreren Teilnehmern arrangieren muss, den unterstützen auch die übersichtlichen Planungshilfen beim Anlegen eines neuen Termins sowie die Ansichtsvarianten Terminliste und Zeitleiste.

Auch die Aufgabenverwaltung eignet sich für komplexe Teams: Schon ein IMAP-Server reicht aus, um damit ein einfaches Projektmanagement mit mehreren Beteiligten auf die Beine zu stellen. Dank seiner Übersichtlichkeit eignet sich das Modul auch für den heimischen PC.

Journal = Blog

Das Tagebuch-Modul namens Journal fristet bei den meisten Anwendern bisher ein Nischendasein. Das könnte sich nun ändern, denn damit erstellen und verwalten Sie seit einigen Versionen unter anderem Blogs in Googles Blogspot, Wordpress und anderen zur Meta-Weblog-Engine kompatiblen Blogs.

Den Einrichtungsdialog starten Sie über die Schaltfläche mit dem Pluszeichen (Abbildung 8). Für Wordpress tragen Sie im Eingabefeld XML-RPC-Adresse die volle URL Ihres Blogs ein, gefolgt von dem Dateinamen xmlrpc.php, beispielsweise http://test.wordpress.com/xmlrpc.php. Im Test funktionierte das am Besten mit der Engine Movable Type (Wordpress, Drupal...). Ab sofort steht ein neuer Journal-Kalender zur Verfügung, in dem Sie alte Einträge editieren oder löschen und neue anlegen. Der noch recht junge Editor unterstützt bisher nur blanken Text und einige wenige HTML-Tags, dafür steht jedoch in absehbarer Zeit eine Twitter-Unterstützung zur Verfügung.

Abbildung 8: Als Journal (Tagebuch) dient auch ein Blog von Google oder Wordpress. Über diesen Dialog richten Sie Ihr Blog ein und schreiben zukünftig auch in Kontact neue Einträge.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • KDEs Informationsverwaltung
    Auch wenn es sich noch in der Entwicklung befindet, bietet KDEs Kontact bereits viele nützliche Features an, lässt sich einfach konfigurieren und bietet Zugang zu fortgeschrittenen Werkzeugen.
  • Fehlersuche in Kontact, Akonadi und Nepomuk
    KDEs Groupware-Client Kontact glänzt zwar mit beeindruckender Funktionsvielfalt, produziert jedoch gelegentlich auch ärgerliche Fehler. Kein Problem – wenn Sie wissen, wo Sie hinlangen müssen.
  • Kontact: Zentrale Kalender- und Adressverwaltung via IMAP
    Es muss nicht immer Groupware sein: Mit Kontact haben Sie neben Ihren E-Mails auch Kontakte und Kalender jederzeit zur Hand. Dabei ermöglicht IMAP die konsistente Nutzung von mehreren Arbeitsstationen aus.
  • PIM-Applikationen Aethera, Evolution und Kontact im Vergleich
    Drei Alleskönner zur Organisation von Mails, Terminen und Adressen stehen auf dem Prüfstand: Halten Aethera, Evolution und Kontact das, was sie versprechen?
  • KDE 4.9 verspricht Besserung

    Auf der Mailingliste des KDE-PIM-Projekts hat der Entwickler Till Adam angekündigt, die für August geplanten KDE-Version 4.9 werde die Fehler beim Lesen der Adressbücher eines Benutzers beheben. Damit beseitigen die Entwickler ein wichtiges Ärgernis, das zahlreiche Anwender zu Mails auf der Mailingliste veranlasst hatte.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...