airkeyboard2.jpg

Fuchteltastatur

Joypad-Tastatur Cideko Air Keyboard

18.02.2010
Dass chinesische Hersteller nicht nur billig können, sondern durchaus auch mit Innovationen aufwarten, zeigt das Cideko Air Keyboard – eines der Highlights der diesjährigen Branchenmesse Computex.

Das Cideko Air Keyboard [1] ist mehr als nur eine kabellose Handheld-Tastatur: Es sollte eher Air Desktop heißen, denn es ersetzt auch die Maus. Hierbei misst ähnlich wie bei den Controllern für Nintendos Wii ein Beschleunigungssensor die Lageänderungen.

Anders als bei Nintendo erfolgt die Steuerung aber völlig ohne Sensorbar oder Kalibration und klappt über Distanzen bis zu 50 Meter unabhängig vom Winkel zum Bildschirm. Das Gerät misst lediglich die Drehung um die Längs- und Querachsen – das funktioniert zwar nicht perfekt, aber erstaunlich gut und ohne große Eingewöhnungsphase. Erfreulicherweise lässt sich das Cideko-Gerät durch schlichtes Anfahren der Bildschirmkanten für die Bedienung in beliebigen Ausgangslagen kalibrieren. So bewegen Sie auch beim Fläzen auf dem Sofa problemlos die Maus mit dem Air Keyboard, ohne es dazu parallel zum Boden halten zu müssen.

Couch Potatoes sind denn auch die primäre Klientel für das Cideko Air Keyboard, das sich ideal als Bedienelement für Linux-Mediacenter-PCs eignet – ob mit MythTV, VDR, Moovida, Freevo oder XBMC. Die Verbindung zum anzusteuernden Gerät erfolgt über einen Dongle, den Sie an dessen USB-Port einstöpseln (und den man bei Nichtbenutzung hinter das Keyboard stecken kann). Treibersoftware müssen Sie nicht installieren: Das Air Keyboard arbeitet reibungslos mit Kerneln der 2.6er-Generation zusammen.

Das Gerät – es ist mit 142 x 88 x 33 mm etwa so groß wie zwei Zigarettenschachteln – bezieht seine Betriebsspannung von zwei (mitgelieferten) AA-Batterien. Bei Nichtbenutzung legt es sich nach ein paar Sekunden schlafen, um Strom zu sparen; ein Druck auf die zwei Mausknöpfe weckt es wieder. Der Hersteller gibt eine Batterielebensdauer von 50 Stunden bei ununterbrochener Benutzung an. Sie erhalten das Air Keyboard ab sofort für 99 Euro im Fachhandel, demnächst soll es auch in Elektronikmärkten liegen.

Tipp, tipp, hurra!

Auf der Tastatur tippt es sich trotz der recht kleinen Tasten erstaunlich gut: Dieser Artikel wurde beispielsweise vollständig mit dem Air Keyboard verfasst. Lediglich die Leertaste könnte etwas breiter ausfallen. Als linke und rechte Maustaste dienen Playstation-ähnliche Schulterknöpfe, die man mit den Zeigefingern bedient.

Ganz oben auf dem Gehäuse finden sich ein großes Cursor-Steuerkreuz (mit Linux-freundlicher mittlerer Maustaste im Zentrum) sowie diverse Mediaplayer-Steuertasten. Sie bedienen die Funktionen Lautstärke, Stop, Vor/Zurück, Abspielen/Pause und Vorspulen; für das gerade bei Filmen wichtige Zurückspulen gibt es seltsamerweise keine Taste. Der Knopf ganz rechts deaktiviert bei Bedarf die Mausfunktion, darüber sitzt eine in Weiß abgesetzte Windows-Taste.

Unterhalb der Mediaplayer-Tasten residieren Quickstart-Knöpfe für Webbrowser (WWW), E-Mail-Client, Arbeitsplatz, Suche und Taschenrechner sowie ganz rechts eine Löschtaste (Del). Sie funktionieren sofort nach dem Einstecken – bis auf den WWW-Knopf, der fälschlicherweise den Keycode für XF86HomePage an den Rechner sendet. Er arbeitet erst dann wie vorgesehen, wenn Sie der Taste das X-Event XF86Browser zuordnen, unter Ubuntu beispielsweise über Einstellungen | Tastaturkürzel.

Die Tastatur entspricht dem Hauptblock eines PC-Keyboards mit 102 Tasten, Funktionstasten und der Neunerblock über den Cursortasten einer normalen Tastatur fehlen jedoch. Das gleiche gilt für [Esc] – eine kaum glaubliche Auslassung. Ebenso vergeblich sucht man die Bild-auf/ab-Tasten und ein Scrollrad für die Maus. Daher lassen sich Bildschirminhalte nur mit dem Mauspfeil und dem Scrollbalken rollen, ein Umschalten der virtuellen Terminals fällt mangels F-Tasten flach. Der Hersteller zeigt sich jedoch offen für Verbesserungsvorschläge und will insbesondere hinsichtlich der Escape-Taste in einer kommenden Version des Air Keyboards nachbessern. Bis dahin behilft sich der Linux-Anwender selbst, beispielsweise durch Neubelegen der eher überflüssigen Quicklaunch-Tasten.

Neugierig geworden, testeten wir das Gerät auch an Macs, Windows-Rechnern sowie einer Sony PS3. Während unter dem Microsoft-Betriebssystem alle Tasten wie erwartet funktionieren, verweigern unter Mac OS X viele der Multimedia-Tasten den Dienst. Mit der Playstation 3 dagegen arbeitet das Cideko Air Keyboard tadellos zusammen – erst mit einem solchen Gerät macht das Chatten und E-Mailen auf der Spielekonsole wirklich Spaß. An die 3D-Maus-Bedienung im XMB-Menü allerdings muss man sich hier erst einmal gewöhnen.

Fazit

Das Air Keyboard ist ein pfiffiges Gerät, das endlich ein uraltes Computerproblem löst, und das auch noch recht elegant: Texteingabe und Mausnavigation ohne Schreibtisch. Selbst längere Texte tippt man mit dem Tastaturwinzling recht ermüdungsfrei – zwar etwas langsamer als mit einer vollwertigen Tastatur, aber immer noch drastisch schneller als mit allen bisherigen Lösungen. Das Gerät arbeitet reibungslos mit Linux zusammen, lediglich der Linux-Poweruser vermisst einige Tasten und ein Scrollrad.

Infos

[1] Air-Keyboard-Homepage: http://www.cideko.com/pro_con.php?id=3

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare
Xbox 1 XBMC
Seraphyn Christian M. Grube, Donnerstag, 18. Februar 2010 16:29:17
Ein/Ausklappen

Stelle mir gerade die Frage, ob dies auch mit dem XBMC auf einer softmod Xbox1 funktioniert.
Hat dies schon Jemand versucht?
Gehe davon aus, dass meine Debian Installation auf der Xbox damit funzt, aber XBMC, das wäre schon was.
Gruss
Chris


Bewertung: 142 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Xbox 1 XBMC
Miro (unangemeldet), Freitag, 19. Februar 2010 11:29:56
Ein/Ausklappen

Alos es ist ganz normale Tastatur. Wenn du dein XBMC mit einer Tastatur und Maus bedienen kannst so geht es.

Ich habs in VDR mit remote Plugin eingehängt. Leider Fehlen die Funktionstasten (F1-F12) aber die Sondertasten helfen auch schon.


Bewertung: 174 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Xbox 1 XBMC
Seraphyn Christian M. Grube, Sonntag, 07. März 2010 08:22:40
Ein/Ausklappen

Danke Dir,
muss ich mir nun mal in Natura anschauen das KB.
Grüsse


Bewertung: 68 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

title_2014_09

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...