Bearbeitungsfunktionen

Anders als die OpenOffice-Extension bietet PDFedit nicht nur Funktionen zum Einfügen, Löschen und Bearbeiten von Text, sondern ermöglicht auch die Arbeit mit grafischen Objekten. So markieren Sie etwa ein im PDF-Dokument eingebettetes Bild per Mausklick als Objekt und extrahieren es per Rechtsklick als BMP-Datei aus der PDF-Datei. Dabei spielt es keine Rolle, ob die ursprüngliche Grafik als GIF, PNG oder JPG vorlag.

Ebenso komfortabel gliedern Sie ganze Seiten aus einem Dokument aus und speichern diese als Bilddatei ab. Neben diesen Editierfunktionen bietet das Programm die Möglichkeit, komplette Seiten zu verschieben oder in einem vorgegebenen Winkel zu drehen. Das Löschen einer ganzen Seite erfordert ebenfalls nur einen Mausklick auf das entsprechende Symbol in der Schalterleiste.

Auch das Ausschneiden von Text erledigen Sie seitenweise auf diese einfache Art, wobei das Ergebnis unter Umständen Schwächen beim Layout aufweist. Daher kommen Sie hin und wieder nicht um ein entsprechendes Nachbearbeiten des Textes herum. Die ausgeschnittene Passage erscheint zuerst zum Bearbeiten in einem überlagernden Fenster, von wo aus Sie sie in einem weiteren Schritt mittels Copy & Paste in ein anderes Programm wie etwa einen Texteditor übernehmen.

Neben diesen Funktionen zum Bearbeiten vorhandener Texte und Objekte bietet PDFedit die Option, einfache grafische Elemente in ein PDF-Dokument zu integrieren. So zeichnen Sie beispielsweise Linien, Rechtecke und Pfeile oder bearbeiten diese; ebenso ermöglicht es die Software, Flächen einzufärben.

Cabaret Stage

Als dritter PDF-Editor kommt im Test das in Java geschriebene Cabaret Stage [7] zum Zug. Dabei handelt es sich allerdings um kein freies Projekt, sondern eine proprietäre Software aus der Schmiede der Schweizer Firma Cabaret Solutions AG. Neben der kommerziellen Version bietet das Unternehmen auch eine kostenlose, im Funktionsumfang etwas eingeschränkte Variante zum Download an. Diese gibt es für Linux sowohl als 32- als auch 64-Bit-Archiv.

Da Cabaret Stage eine funktionierende Java-Laufzeitumgebung voraussetzt, sollten auf dem System vor Installation der Software bereits die Pakete sun-java6-bin und sun-java6-jre installiert sein. Diese installieren Sie je nach Distribution entweder bequem über die Repositories oder direkt über die Website von Sun [8]. Ob beim Einrichten der Java-Runtime alles geklappt hat, prüfen Sie mit dem Befehl java -version in einem Terminal.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Bühne frei!
    PDF-Dokumente anzeigen – das kann Linux schon lang. Endlich kann man Sie jetzt aber auch bearbeiten: Cabaret Stage macht's möglich.
  • Seiten-Puzzle
    Im zweiten Teil unserer Serie zu Postscript und PDF geht es Werkzeuge zum Zerlegen und Zusammenfügen von Dokumenten.
  • Kleine Tricksereien
    PDF-Dokumente gelten gemeinhin als starr, was das Bearbeiten betrifft. Mit PDFedit verändern Sie trotzdem unkompliziert Texte und Grafiken in solchen Dateien.
  • Notizen in PDFs anzeigen und bearbeiten
    Digitale Post-Its im PDF helfen beim Teamwork. Aber nur wenige Applikationen kleben den virtuellen Zettel an die richtige Stelle.
Kommentare
Schlechte Erfahrung beim Kauf von CABAReT Stage Basic
E.K. (unangemeldet), Dienstag, 16. Februar 2010 23:10:47
Ein/Ausklappen

Hallo,

aus meiner rein persönlichen Erfahrung heraus würde ich nichts mehr bei CABAReT Stage kaufen. Ich habe Online die Software CABAReT Stage Basic gekauft und gleich per PayPal bezahlt. Ich habe bis heute keinen Lizenzschlüssel von denen bekommen, auch keine Kaufbestätigung. Auch zwei Anfragen per Mail an den Support blieben unbeantwortet. Mir bleibt wohl nur noch Käuferschutz bei PayPal zu beantragen.


Grüße
E.K.



Bewertung: 161 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Schlechte Erfahrung beim Kauf von CABAReT Stage Basic
B.A (unangemeldet), Mittwoch, 21. April 2010 12:15:19
Ein/Ausklappen

Hallo Zusammen,

Hmm also diese Erfahrung konnte ich bis anhin nicht teilen, ich habe Ende letztes Jahr im Namen meiner Firma eine Lizenz bestellt und die Abwicklung hat eigentlich problemlos geklappt (per Rechnung). Auch Privat habe ich (im Februar) anstatt Adobe das Cabaret Stage Profi gekauft und zwar auch über PayPal. Die Lizenz hatte ich innerhalb von wenigen Stunden in meinem Mail-Postfach.

Grüsse


Bewertung: 144 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 5,49
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 2 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...