Fazit

Trotz seines geradezu biblischen Alters von 15 Jahren gehört W3m noch immer zu den schnittigsten und vielseitigsten Programmen, die das Internet je erobert haben. Die ausgefeilte Ergonomie und Vielfältigkeit macht die lediglich englische Lokalisierung und die spröde anmutende Oberfläche mehr als wett. Und wer den schnellen Japaner gerne mit Buttons, Menüleiste und Scrollbalken hätte: Der Befehl emacs -f w3m[5] lässt keine Wünsche unerfüllt (Abbildung 4).

Abbildung 4: Die Allrounder Emacs und W3m in einer Oberfläche vereint.

Infos

[1] W3m-Homepage: http://w3m.sourceforge.net/

[2] W3m-Quellcode: http://sourceforge.net/projects/w3m/files/

[3] GC-Bibliothek: http://www.hpl.hp.com/personal/Hans_Boehm/gc/gc_source/

[4] Programme selbst kompilieren: Andreas Kneib, "Auf zu den Quellen", http://www.linux-user.de/ausgabe/2005/07/086-kompilieren/

[5] Emacs-W3m: http://emacs-w3m.namazu.org/

[6] Reguläre Ausdrücke: Martin Möller, "Strukturierte Suche", http://www.linux-user.de/ausgabe/2005/08/090-regex/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Lynx, Links und w3m
    Schnell nach einer Lösung googlen, wenn die grafische Oberfläche streikt, HTML-Seiten in einem Rutsch in schön formatierte ASCII-Dateien umwandeln und einfach schnelles Browsen auf der Kommandozeile bieten die drei Text-Browser Lynx, Links und w3m.
  • Alt, aber kraftvoll
    Sie haben die Nase voll von Mailprogrammen, die auf klickbare Oberflächen, Maus und Popupmenüs angewiesen sind? Dann sind Pine oder Mutt das Richtige für Sie..
  • Websurfen auf der Textkonsole
    Was tun, wenn ausgerechnet der X-Server seinen Geist aufgibt, und mit ihm andere grafische Anwendungen wie Firefox oder Konqueror den Dienst versagen? Hier helfen Textmode-Browser bei der Suche nach Tipps im Internet.
  • Seitenweise Informationen
    Der Pager Less zeigt schnell und zuverlässig Textdateien an. Wir zeigen, welche Features den Alltag noch ein Stückchen einfacher machen.
  • Leichtathlet
    Der leichtgewichtige Webbrowser Dillo ergänzt ideal schlanke Oberflächen und bringt alle wichtigen Funktionen zum Surfen mit.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...