Home / LinuxUser / 2010 / 01 / Schrott-Bot

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Schrott-Bot

Flash-Adventure mit Pfiff

Fazit

Machinarium ist trotz seiner Schlichtheit ein sehr gelungenes Spiel, das von seiner tollen Grafik, stimmungsvollen Hintergrundmusik und der einfachen Steuerung lebt. Die Story mit ihren nicht immer einfachen zu lösenden Rätseln bleibt spannend bis zum letzten Level. An dem einen oder anderen Ort kann es allerdings durchaus vorkommen, dass der Spieler trotz Hilfestellung momentan nicht weiß, wie es weitergeht. Frust kommt aber nur selten auf. Laut Hersteller eignet sich das Spiel für Personen ab 7 Jahren – für solche Kids erscheint es uns aber etwas zu knifflig, zudem braucht man manchen Stellen eine gute Hand-Auge-Koordination. Alles in allem ist Machinarium sein Geld aber auf alle Fälle wert uns sorgt für Spielspaß bis zur letzten Minute.

Infos

[1] Machinarium-Homepage: http://www.machinarium.net/

[2] Amanita Design: http://amanita-design.net/

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare
Fenster verkleinern ESC
Jonas (unangemeldet), Montag, 04. Januar 2010 00:46:56
Ein/Ausklappen

Hallo,

habe es mir gerade gekauft. Start unter LInux geht auf Anhieb, aber laeuft sehr traege auf 3 GHz (liegt evtl. daran, dass nicht die Nvidia Binarys installiert sind.)

Jedenfalls wollte ich wie im Eingangsbildschirm empfohlen ESC druecken um das Bild zu verkleinern. ESC bewirkt aber nichts.

Kann ich das Spiel irgendwie auch im Browser laufen lassen? Da war alles fluessig.


Bewertung: 119 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Lustig zum Spielen ! Demoversion
Funwatcher (unangemeldet), Sonntag, 13. Dezember 2009 15:35:43
Ein/Ausklappen

Habe mir gestern auf der Website die Demo besorgt, bis ich bemerkte, dass man das Spiel bzw die Demo auch im Browser spielen kann. Und ich muss sagen ein sehr stimmiges und gutes Adventure.

Ich werde mir sicher die Vollversion kaufen.

Einfach mal probieren Leute.

Gruß Harald


Bewertung: 158 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Hits
Wertung: 125 Punkte (17 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...