Analoge Republik

Auch noch jetzt, kurz vor der geplanten Umstellung, bleibt die Situation weiter unklar. Wie es aussieht, wird DAB zwar eingestellt, DAB plus aber in Deutschland auf absehbare Zeit nicht starten. Die Bundesrepublik verkommt damit zu einer analogen Insel in der digitalen europäischen Rundfunklandschaft. Zurück bleiben einige tausend verärgerte DAB-Nutzer, deren teure Empfangsgeräte damit zu digitalen Staubfängern werden.

Glossar

DAB

Digital Audio Broadcasting. Digitaler Übertragungsstandard für terrestrischen Empfang von Hörfunkprogrammen, in der Europa-Norm EN 300401 standardisiert.

Infos

[1] Test Cowon D2: Marcel Hilzinger, "Nur 48 Stunden", LinuxUser 04/2007, S. 93, http://www.linux-community.de/artikel/12753/

[2] Cowon Deutschland: http://cowon-germany.de/

[3] Digitaler Rundfunk in Deutschland: http://mmm.verdi.de/archiv/2009/11/titelthema-digitalradio/solo-oder-huckepack

[4] Entscheidung der KEF zu DAB plus: http://www.kef-online.de/inhalte/presse/kef_pressemitteilung_15072009.doc

[5] Das Deutschlandradio zum KEF-Entschluss: http://www.dradio.de/presse/pressemitteilungen/1041342/

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Im Test: MP3-Player Cowon J3
    Der koreanische Hersteller "Cowon" ist bei Open-Source-Freunden bekannt für seine hochwertigen MP3-Player mit Support für Ogg Vorbis und Flac. In diese Kategorie gehört auch das jüngste Modell J3.
  • Spritziges Trio
    Wer mit seinem MP3-Player nicht nur Musik hören möchte, wird an den hier vorgestellten drei Geräten Gefallen finden. Sie bringen alle einen Tochscreen mit und unterstützen die freien Formate OGG-Vorbis und Flac.
  • Superschick
    Der neueste MP3-Player von Cowon gibt sich schon rein äußerlich als Glanzstück. Doch auch unter der Haube überzeugt der S9 mit OGG- und Flac-Support.
  • Hörgenuss pur
    Wer einen hochwertigen MP3-Player mit Unterstützung für Ogg Vorbis und Flac sucht, ist in der Regel mit einem Gerät von Cowon gut beraten. Das stimmt auch beim iAudio9, der zudem noch ein paar besondere Features mitbringt.
  • Kein Spielzeug zu Weihnachten
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...