Paketquellen konfigurieren

Über Paketquellen für Installation und Aktualisierungen einrichten öffnen Sie den Dialog zum Einrichten der Paketquellen (Abbildung 2). Klicken Sie hier einfach auf Hinzufügen, bietet Rpmdrake das Einrichten der Update-Quellen und die Konfiguration eines kompletten Quellensatzes an. Dabei berücksichtigt es allerdings nur die offiziellen Paketquellen – für Extras wie die PLF- oder MUD-Repositories müssen Sie etwas tiefer graben.

Abbildung 2: Die Verwaltung der Paketquellen mit einem kompletten Quellensatz.

Im Menü finden Sie die Punkte Aktualisieren, Add a specific media mirror und Hinzufügen eines Benutzermediums. Ein Klick auf Aktualisieren bringt die Paketlisten auf den neuesten Stand. Über Add a specific media mirror richten Sie statt der MIRRORLIST spezifische Quellen ein, wie etwa ftp.mandrivauser.de. Unter Hinzufügen eines Benutzermediums legen Sie das zu verwendende Protokoll (lokale Dateien, FTP, HTTP, …) sowie die entsprechende Adresse fest. Auf diese Weise richten Sie auch ohne Kommandozeile alle gewünschten Quellen ein, was besonders Einsteigern entgegenkommt.

Das Update-Applet

In der Taskleiste taucht in der Grundeinstellung in regelmäßigen Abständen das Update-Applet auf. Sucht das System gerade nach neuen Aktualisierungen, erscheint ein orangefarbenes Symbol mit einem Fragezeichen. Werden neue Pakete gefunden, mutiert das Icon zu einem roten Ausrufezeichen. Zumindest in KDE öffnet sich außerdem ein Popup-Fenster mit dem Hinweis, dass Updates zur Verfügung stehen. Klicken Sie auf das Icon, erscheint das oben schon beschriebene Aktualisierungsfenster, in dem Sie die gewünschten Aktualisierungen einstellen. Entspricht diese Automatik nicht Ihren Wünschen, untersagen Sie dem Applet über dessen Kontextmenü das künftige Erscheinen. Diese Einstellung können Sie allerdings später nur manuell wieder rückgängig machen, indem Sie die entsprechende Konfigurationsdatei ~/.MdkOnline/mdkonline editieren.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mandriva-Fork: Mageia 1 "Couldron"
    Mageia ist eine neue Linux-Distribution, die sich für den Desktop-Einsatz und auch für Linux-Einsteiger empfiehlt. Da sie ein Fork von Mandriva ist, musste das Entwickler-Team aber nicht bei Null anfangen. Wir werfen einen Blick auf Mageia 1.
  • OpenMandriva 2013 und Mageia 4 im Vergleich
    Nachdem Mandriva Linux über einige Jahre fast ganz von der Bildfläche verschwunden war, bewerben sich nun mit Mageia 4 und OpenMandriva Lx 2013 zwei interessante Linux-Distributionen um die Nachfolgerrolle. Mit grafischen Konfigurationswerkzeugen und traditionellem Fokus auf den Desktopeinsatz sprechen beide auch Einsteiger an.
  • Mandriva-Update
    Auf den Heft-DVDs finden Sie in dieser Ausgabe auch Mandriva Linux 2009.1, die April-Aktualisierung der Version 2009. Hier beschreiben wir die Einrichtung und stellen einige Neuerungen vor.
  • Frühlings blaues Band …
    … flattert nicht nur durch die Lüfte, sondern in Form der neuen Version 2009.1 Spring von Mandriva Linux auch durch die Distributionslandschaft.
  • Ein Bündel Neues
    Neben OpenSuse, Ubuntu und Fedora hat auch Mandriva mit Version 2010 eine aktuelle Fassung ihrer Distribution herausgebracht. Ob es den Franzosen gelungen ist, das System noch benutzerfreundlicher zu machen, verrät unser Test.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 02/2018: PAKETE VERWALTEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...