Repos verwalten

Die zweithäufigste Aufgabe von Zypper neben der Paketinstallation besteht im Repo-Management. So lassen sich mit Zypper Paketquellen hinzufügen, umbenennen, entfernen oder priorisieren. Angenommen, Sie haben neben den offiziellen Quellen auch die KDE-Backports installiert und möchten nun Amarok installieren. Allerdings soll Zypper nicht die neueste Version aus den Backports einspielen, sondern die offizielle aus dem Update-Repo. Dazu schalten Sie einfach das Backport-Repository vorübergehend aus:

# zypper mr -d Backports

Der Befehl funktioniert allerdings nur, falls Sie dem Repository den Namen Backports gegeben haben. Welchen Namen das Repo besitzt, zeigt Ihnen die Ausgabe von zypper lr. Alternativ können Sie auch die Reponummer benutzen, zum Beispiel zypper mr -d 6.

Löschen nach Nummer

Achten Sie beim Löschen von Repositories darauf, dass Zypper die Einträge nach jedem Vorgang neu ordnet. Haben Sie sich zum Beispiel gemerkt, dass Sie Repo 4 und 5 löschen möchten und löschen den vierten Eintrag, dann rückt der fünfte an dessen Stelle. Folglich entfernt nun ein zypper rr 5 den ursprünglich sechsten Eintrag aus der Liste. Nutzen Sie deshalb zum Löschen nach Möglichkeit den Namen, den Sie bei enthaltenen Leerzeichen in Anführungszeichen setzen. Um auf Nummer Sicher zu gehen, schauen Sie sich lieber noch einmal die Ausgabe von zypper lr an, bevor Sie zu zypper rr greifen.

Über die Option modifyrepo schalten Sie auch den Zwischenspeicher für die Pakete ein und aus. Im Unterschied zu Apt-basierten Systemen entfernt Zypper nach einer Installation sämtliche Pakete. Möchten Sie diese auf der Festplatte behalten, dann aktivieren Sie den Cache entweder pro Paketquelle einzeln oder für alle nicht lokalen Repos mit zypper mr -kt

Eine Übersicht der wichtigsten Befehle finden Sie in der Tabelle "Der Repo-Manager".

Der Repo-Manager

Befehl Kurzschreibweise Erklärung
zypper repos zypper lr Listet die eingerichteten Paketquellen auf
zypper addrepo URLName zypper ar URLName Fügt ein Repository unter dem gewählten Namen hinzu
zypper removerepo Name zypper rr Name Enfernt das Repository mit dem angegebenen Namen
zypper renamerepo NummerName zypper nr NummerName Vergibt einem Repository einen neuen Namen
zypper modifyrepo --enable Name zypper mr -e Name Aktiviert ein Repository
zypper modifyrepo --disable Name zypper mr -d Name Schaltet ein Repository aus
zypper modifyrepo --refresh Name zypper mr -r Name Schaltet die automatische Aktualisierung ein
zypper modifyrepo --no-refresh Name zypper mr -R Name Schaltet die automatische Aktualisierung aus
zypper modifyrepo --priority WertName zypper mr -p WertName Setzt die Priorität des Repos auf den angegebenen Wert (kleiner ist höher)

Prioritäten setzen

Vielleicht ist Ihnen schon aufgefallen, dass Zypper in der Grundeinstellung stets versucht, Pakete vom Installationsmedium (der DVD) zu installieren. Bei diesem Verhalten handelt es sich um ein Relikt aus der Zeit, als ein DSL-Anschluss noch als Luxus galt. Welche Installationsquelle Zypper wann benutzt, legen Sie über die Prioritäten fest, die Sie auch in YaST bequem per grafischem Frontend einrichten können.

In der Grundeinstellung besitzen sämtliche Repositories eine Priorität von 99. Je höher die Zahl, desto geringer die Priorität. Bieten zwei Paketquellen das selbe Paket an, dann installiert YaST die Variante mit der höheren Versionsnummer. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel sämtliche Pakete von Novell per Update mit den zugehörigen Packman-Paketen überschreiben.

Dieses Verhalten muss jedoch nicht immer erwünscht sein: Möchte Sie zum Beispiel die Installations-DVD als Paketquelle nicht komplett ausschalten, sondern nur dann benutzen, wenn keine Internetverbindung besteht, dann setzen Sie einfach die Priorität auf 100 oder 110. Zypper (und YaST) greifen dann nur noch auf das Medium zurück, wenn sie das gesuchte Paket in allen anderen Repos nicht finden.

Wie die bisher beschriebenen Änderungen lassen sich auch Prioritäten entweder für ein einzelnes Repository oder für bestimmte Typen festlegen, zum Beispiel für alle lokalen Quellen oder für sämtliche Quellen vom Typ DVD und so weiter. Möchten Sie zum Beispiel die Priorität für sämtliche lokalen Quellen auf 100 stellen, dann geben Sie dazu folgenden Befehl ein:

# zypper mr -p 100 -t -l

Achten Sie darauf, offiziellen Quellen keine Priorität unter 99 zuzuteilen, da Sie damit eventuell die Stabilität des Systems gefährden.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2017: Server für Daheim

Digitale Ausgabe: Preis € 8,50
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...