KDE kostet 175 Millionen Dollar

Das KDE-Projekt umfasst zurzeit rund 4,2 Millionen Zeilen an Code. Entwickler Cornelius Schumacher hat die Zeilen nach Projekten sortiert und eine Statistik (http://tinyurl.com/lu0912-kde-loc) erstellt: Knapp die Hälfte der Zeilen machen die drei größten Projekte KDE-Base, KDE-Libs und KDE-PIM aus. Als viertgrößtes Projekt präsentiert sich KDE-EDU, gefolgt von den KDE-Anbindungen KDE-Binding und den Netzwerkmodulen. Die Zahlen hat Cornelius Schumacher über das Programm Sloccount (http://www.dwheeler.com/sloccount/) von David A. Wheeler generiert. Das berechnet auch den "Wert" einer Software (also die Entwicklungskosten) und kommt bei diesem Umfang auf einen Preis von knapp 175,4 Millionen US-Dollar.

Am 11. Oktober 2009 umfasste das KDE-Kernprojekt gut 4,2 Millionen Codezeilen im Gesamtwert von gut 175 Millionen US-Dollar.

Komfort-Shell mit Bash Completition 1.1

Die Bash-Shell bietet seit langem die Möglichkeit, die Befehlsvervollständigung durch eigene Skripte zu erweitern. Das Paket Bash-Completion (http://bash-completion.alioth.debian.org) liefert fertige Skripte für viele Linux-Kommandos und ist jetzt in Version 1.1 erschienen. Die neue Version enthält mehr als 140 Vervollständigungsmuster für Programme von Apt über Rsync bis XMMS, welche die Tipparbeit auf der Befehlszeile verringern. Die Skripte liefern beim Drücken der Tabulatortaste Optionen für Kommandos oder finden beispielsweise passende Hosts zum SSH-Kommando in ~./ssh/known_hosts. Version 1.1 steht als Tarball auf der Projekt-Homepage zum Download bereit, außerdem haben die Entwickler bereits ein aktuelles Debian-Paket für den Unstable-Zweig der Distribution gebaut. ->DVD

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 05/2018: GEODATEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...