Zeiterfassung

Das Zeiterfassungsapplet Hamster ([12], Abbildung 3) erhält eine Reihe von nützlichen Verbesserungen. Nicht zuletzt schrieben die Entwickler die Übersicht komplett neu. Sie fasst nun den Perioden- und Kategorie-Graphen zusammen. Auch Nachtarbeiter profitieren von neuen Funktionen. Darüber hinaus erlaubt die Software es nun, bereits erledigten Aufgaben nachträglich auf ein Konto zu buchen. Auch der Export bietet jetzt mehr Möglichkeiten: So schlucken nun auch Google Calendar sowie Evolution die Dateien. Bei Bedarf spuckt der Hamster zudem CSV-Dateien ("Comma Separated Values") aus, auf die sich Tabellenkalkulationsprogramme wie Gnumeric bestens verstehen.

Abbildung 3: Mit dem Hamster-Applet erfassen Sie kinderleicht Arbeitszeiten. Das Programm bereitet die Daten anschließend grafisch auf.

Vielseitiger Videoplayer

Totem [13] bietet schon seit einiger Zeit mehr als nur das bloße Abspielen von Videos. Mittels Plugins (Abbildung 4) erweitern Sie die Software um neue Funktionen. So brauchen Sie beispielsweise dank der Youtube-Erweiterung nun keinen Browser mehr zu starten, um sich die Filme im Web anzuschauen, und mit der Suchfunktion finden Sie Videos im Handumdrehen. Genau diesem Plugin widmeten die Entwickler in der neuen Version viel Arbeit und sorgten so für einen Performance-Schub.

Abbildung 4: Totem lässt sich durch Plugins aufbohren. Standardmäßig kommen Erweiterungen unter anderem für BBC, Jamendo und Youtube mit dem Programm.

Im GStreamer-Backend [14] finden Sie bei der DVD-Wiedergabe nun eine Funktion zum Navigieren innerhalb von Menüs. Außerdem merkt sich Totem beim Beenden des Programms die Stelle, an der Sie das Video unterbrochen haben. Da GStreamer, das zugrunde liegende Multimedia-Framework, mittlerweile ausgereift genug ist, verbannten die Entwickler das Xine-Backend komplett aus Totem. Ebenso neu: Mit [.] springen Sie nun jeweils um einen Frame weiter.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Blick nach vorn
    Mit dem traditionellen Herbst-Release erfuhr Gnome wieder viele kleine aber nützliche Neuerungen. Mit Gnome 2.24 visieren die Entwickler nun langsam aber sicher auch die nächste Major-Version 3.0 an.
  • Gnome 2.32 verbessert Chat und PDF-Unterstützung
    Mit Version 2.32 hat das Gnome-Projekt die letzte 2.x-Release der freien Desktopumgebung vor dem Sprung zu Gnome 3.0 veröffentlicht.
  • Riesiger Zwerg
    Ab Ende April erscheinen unter anderem von Ubuntu, Mandriva und Fedora neue Distributionen, die in der Gnome-Variante auf das aktuelle Gnome 2.30 setzen. Dieser Artikel zeigt, welche Neuerungen in dieser Gnome-Version stecken.
  • Gnome 2.30 ist (fast) fertig
    An die Versionsnummer Gnome 2.30 wird man sich vermutlich noch lange erinnern. Sie markiert den voraussichtlich letzten größeren Versionssprung vor Gnome 3.0 und ist jetzt als Release Candidate erhältlich.
  • Gnome 2.12 ist da
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...