Aktuelle Software

Angetestet

YouTube mal ohne Browser mit Minitube

Dank Minitube müssen Sie nicht mehr den Browser bemühen, wenn Sie einen YouTube-Beitrag ansehen möchten. Nach dem Programmstart geben Sie lediglich einige Schlüsselbegriffe an, nach denen das Programm auf YouTube fahnden soll. Anschließend serviert Minitube eine Liste mit passenden Videos, die es jeweils mit einem Vorschaubild und einer kurzen Beschreibung garniert. Standardmäßig sortiert es die Beiträge nach Relevanz, listet optional aber auch nur die neusten oder meistgesehenen Videos. Nach dem Erstellen der Liste beginnt es sofort mit dem Abspielen des ersten Beitrags und startet nach dessen Ende nahtlos den nächsten.

Durch Anklicken eines Listeneintrags wechseln Sie direkt zu diesem. Wie bei jedem guten Video-Player können Sie das Abspielen anhalten sowie im Beitrag vor- und zurückzuspulen. Stört Sie die Videoliste am linken Fensterrand, so wechseln Sie in den kompakten Darstellungsmodus, in dem der aktuelle Stream das gesamte Fenster ausfüllt. Für Präsentationen gibt es obendrein einen Vollbildmodus. Leider liefert Minitube keine Codecs zum Abspielen der Videos mit, sodass Sie in dieser Hinsicht auf die Unterstützung durch die verwendete Distribution angewiesen sind.

Minitube 0.6.1

Lizenz: GPLv3

Quelle: http://flavio.tordini.org/minitube

Wertung

Minitube ist eine nützliche Oberfläche, um YouTube-Videos ohne Browser zu betrachten oder in einer Runde zu präsentieren.

Gsmartcontrol visualisiert die Festplattengesundheit

So gut wie alle PATA- und SATA-Festplatten unterstützen die "Self-Monitoring, Analysis, and Reporting Technology", kurz: Smart. Gsmartcontrol stellt eine grafische Oberfläche zur Verfügung, die das Auswerten der entsprechenden Daten erleichtert. Die ermittelt das Programm nicht selbst, sondern greift dazu auf das bewährte Tool smartctl zurück. Standardmäßig scannt Gsmartcontrol beim Start alle vorhandenen Laufwerke. Ein spezielles Laufwerksmenü bietet dabei die Möglichkeit, individuelle Smartctl-Parameter für jedes Laufwerk festzulegen und über ein Blacklist-Muster einzelne Devices vom Scan auszuschließen.

Für jedes untersuchte Laufwerk legt Gsmartcontrol in seinem Fenster ein Symbol an. Mit einem Rechtsklick darauf werfen Sie einen detaillierten Blick auf die ermittelten Daten oder lösen einen neuen Scan aus. Die Detailansicht gliedert die erfassten Daten in eine Attributübersicht mit den Werten aller vom Laufwerk unterstützten Smart-Funktionen. Der Bereich Capabilities gibt Aufschluss darüber, wie oft die Festplatte ihre Daten aktualisiert oder ob der letzte Selbsttest Fehler fand. Falls Probleme auftraten, sehen Sie unter Error-Log und Self-test-Log nach, um was es sich handelte. Bei Bedarf stoßen Sie hier auch einen neuen Testlauf an.

Eine besondere Funktion von Gsmartcontrol stellt das Einbinden einer Smartctl-Ausgabe als "virtuelle Festplatte" dar: So können Sie beispielsweise die Platten auf einem entfernten Rechner mit Smartctl prüfen und dessen Ausgaben in eine Datei umlenken. Die lässt sich dann mit Gsmartcontrol bequem auf dem lokalen Rechner auswerten. Funktionen wie das Ausführen weiterer Selbsttests stehen dabei freilich nicht zur Verfügung.

Gsmartcontrol 0.8.5

Lizenz: GPLv2

Quelle: http://gsmartcontrol.berlios.de/home/index.php/en/Home

Wertung

Gsmartcontrol stellt die Smart-Analysedaten von Festplatten übersichtlich dar und hebt dabei Fehler und kritische Werte augenfällig hervor.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 1 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...