Hydrogen

Der virtuelle Drumcomputer und -sequenzer Hydrogen (http://www.hydrogen-music.org) orientiert sich funktionell an professionellen Maßstäben, bietet aber dennoch eine einfache Bedienung. Zu seinen vielen Features zählen unter anderem Midi-Ansteuerung und frei definierbare Samples (Abbildung 7). Hydrogen setzt auf dem Jack-Soundserver auf, was die Kompatibilität zu weiteren Musikprogrammen sicherstellt. Im Netz findet man viele Anleitungen sowie weitere Drumkits zum Download. Für die ernsthafte Arbeit mit Hydrogen ist ein Realtime-Kernel unabdingbar, zum Testen reicht jedoch ein herkömmlicher Betriebssystemkern.

Abbildung 7: Hydrogen bringt das virtuelle Schlagzeug in Höchstform.

KAtomic

KAtomic stammt aus dem Meta-Paket kdegames (http://games.kde.org/game.php?game=katomic) und ist je nach Distribution bereits vorinstalliert oder lässt sich über den Paketmanager nachziehen. Das kurzweilige Strategiespiel für Kinder und Erwachsene verteilt auf dem Spielfeld Atomsymbole, die bei richtigem Zusammenbau ein Molekül ergeben (Abbildung 8). Bei optimaler Strategie sind möglichst wenig Schiebevorgänge erforderlich, für einige Kombinationen gibt es verschiedene Lösungen. Beispielhafte Lösungen für alle 82 vorhandenen Moleküle finden sich unter http://www.avr-asm-tutorial.net/privat/katomic/index.html. Für Gnome-Anwender bietet http://jens.triq.net/atomix.php eine Portierung namens Atomix.

Abbildung 8: Das Strategielernspiel Katomic vermittelt das Bauen von Molekülen aus einzelnen Atomen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Das Flow-Chart-Programm Kivio
    Kivio ist ein besonderes Mitglied der KOffice-Familie: Es eignet sich ausgezeichnet zum Erstellen von Organigrammen, Datenablaufplänen, Flussdiagrammen, Geschäftsprozessen und Netzwerkplänen. Seine Benutzerschnittstelle ähnelt der Oberfläche von Microsoft Visio, und die Zeichenobjekte werden genau so gehandhabt.
  • KOffice 1.1 - Erster Eindruck
    KOffice ist eine Sammlung verschiedener, freier Büroprogramme. Nachdem die erste, mit KDE 2 ausgelieferte Version wegen häufiger Abstürze etwas enttäuschte, ist nun endlich ein verbesserter Nachfolger verfügbar. Für uns Anlass genug, einen kurzen Überblick über die Neuheiten der Version 1.1 zu geben.
  • KOffice 1.3
    Das KDE-Office-Paket KOffice geht in eine neue Runde: Die Version 1.3 bringt neben etlichen Detailverbesserungen und Fehlerberichtigungen einige neue Funktionen.
  • Dia und Kivio im Vergleich
    Netzwerkskizzen, Ablauf- und Flussdiagramme zeichnen Sie am besten mit einem Vektorgrafik-Programm. Unter Linux stehen Ihnen dabei Dia und Kivio hilfreich zur Seite – wir zeigen, wie alles nach Plan läuft.
  • Schritt für Schritt
    wxMaxima hilft beim Lösen von Algebra-Aufgaben. Dabei zeigt es auf Wunsch Schritt für Schritt, was dabei passiert – ideal für anschauliches Arbeiten im Unterricht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 03/2018 NEUE DISTRIBUTIONEN

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...