Simutrans

Die freie Wirtschaftssimulation Simutrans (http://www.simutrans.de) lässt sich in etwa mit dem kommerziellen Programm Transport Tycoon vergleichen: Aufgabe des Spiels ist es, Menschen, Post und Waren wirtschaftlich sinnvoll zu vorgegebenen Zielen zu befördern. Hierzu stehen unter anderem Züge, Busse, Lastwagen, Schiffe, Straßenbahnen, Flugzeuge und U-Bahnen zur Verfügung (Abbildung 30). Aus dem Grundmodell einer Ansiedlung kann man bis zu 64 Städte konstruieren. Die wirtschaftlichen Parameter ändern sich mit der Entwicklung eines Spiels: Je nach dem Grad der Erschließung fallen mehr Passagiere und Fracht an. Anfänglich einfache Transportketten können sich zu ganzen Transportbäumen auswachsen, etwa von der Kohlegrube und dem Erzbergwerk über das Stahlwerk und die Pkw-Schmiede bis zum Autohaus. Das sorgt für langen Spielspaß und einen beachtlichen Lerneffekt. Das in 25 Sprachen lokalisiere Simutrans hat eine lebendige Community und lässt sich in den großen Distributionen über den jeweiligen Paketmanager installieren.

Abbildung 30: Die Wirtschaftssimulation Simutrans vermittelt neben Spielspaß auch ökonomische Zusammenhänge.

Stellarium

Ein umfangreiches Planetarium mit einer realistischen 3D-Darstellung des Himmels, so wie man ihn mit bloßem Auge oder Teleskop sehen kann, bietet Stellarium (http://www.stellarium.org, Abbildung 31). Im installierten Standardkatalog sind bereits mehr als 600 000 Sterne verzeichnet, weitere 210 Millionen Himmelskörper lassen sich nachinstallieren. Die Dokumentation zum Programm umfasst mehr als 100 Seiten, ein lebendiges Forum beantwortet eventuell noch offen bleibende Fragen. Echte Sterngucker binden Stellarium sogar als Wallpaper auf dem Desktop ein. Eine Alternative zu Stellarium ist Celestia (http://www.celestia.info).

Abbildung 31: Stellarium bringt den Sternenhimmel auf den Bildschirm.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Das Flow-Chart-Programm Kivio
    Kivio ist ein besonderes Mitglied der KOffice-Familie: Es eignet sich ausgezeichnet zum Erstellen von Organigrammen, Datenablaufplänen, Flussdiagrammen, Geschäftsprozessen und Netzwerkplänen. Seine Benutzerschnittstelle ähnelt der Oberfläche von Microsoft Visio, und die Zeichenobjekte werden genau so gehandhabt.
  • KOffice 1.1 - Erster Eindruck
    KOffice ist eine Sammlung verschiedener, freier Büroprogramme. Nachdem die erste, mit KDE 2 ausgelieferte Version wegen häufiger Abstürze etwas enttäuschte, ist nun endlich ein verbesserter Nachfolger verfügbar. Für uns Anlass genug, einen kurzen Überblick über die Neuheiten der Version 1.1 zu geben.
  • KOffice 1.3
    Das KDE-Office-Paket KOffice geht in eine neue Runde: Die Version 1.3 bringt neben etlichen Detailverbesserungen und Fehlerberichtigungen einige neue Funktionen.
  • Dia und Kivio im Vergleich
    Netzwerkskizzen, Ablauf- und Flussdiagramme zeichnen Sie am besten mit einem Vektorgrafik-Programm. Unter Linux stehen Ihnen dabei Dia und Kivio hilfreich zur Seite – wir zeigen, wie alles nach Plan läuft.
  • Schritt für Schritt
    wxMaxima hilft beim Lösen von Algebra-Aufgaben. Dabei zeigt es auf Wunsch Schritt für Schritt, was dabei passiert – ideal für anschauliches Arbeiten im Unterricht.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2017: Perfekte Videos

Digitale Ausgabe: Preis € 5,95
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...