Home / LinuxUser / 2009 / 08 / Chirurgisches Besteck

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Chirurgisches Besteck

Live-Werkzeugkasten für die Shell

Booten von USB

Grml lässt sich nicht nur von CD, sondern ebenso via USB-Stick booten. Die dafür notwendigen Installationsschritte übernimmt das Skript grml2usb. Es wurde im Lauf der letzten Monate von Grund auf neu entwickelt und erlaubt jetzt nicht nur die Verwendung von benutzerspezifischen Bootoptionen, sondern umfasst neuerdings auch Multi-ISO-Support. Das bedeutet, dass man mehrere Grml-ISOs gleichzeitig auf einem USB-Stick installieren und nutzen kann. So lassen sich auf USB-Sticks ab 2 GByte Speicherplatz die 32- und 64-Bit-Version von Grml parallel bootfähig nutzen. So installiert der Befehl:

$ grml2usb grml_2009.05.iso grml64_2009.04.iso /dev/sdb1

beide ISOs auf dem angegebenen Device. Standardmäßig bootet dann die 32-Bit-Version, über Eingabe von grml64 am Bootprompt kommt die 64-Bit-Variante zum Einsatz. Bei der Grml-LinuxUser-Edition auf der Heft-DVD zu dieser Ausgabe nutzen Sie dazu direkt die Images aus dem Verzeichnis /isos.

@:Um die aktuell laufende Grml-CD auf einen USB-Stick zu installieren, genügt ein einfaches:

$ grml2usb /live/image /dev/sdb1

Die Partitionstabelle bleibt dabei unangetastet, muss also bereits korrekt konfiguriert sein. Tipps dazu sowie rund um das Booten von USB finden sich auf der USB-Seite im Grml-Wiki [5] und auf der Grml2usb-Webseite [6], auf der Sie auch die Software finden.

PXE-Boot

Möchten Sie das Live-System lieber über das Netzwerk booten – Stichwort: PXE – dann realisieren Sie das über grml-terminalserver. Mit nur wenigen Abfragen ermöglicht das Tool die Konfiguration und Inbetriebnahme der DHCP-, TFTP- und NFS-Dienste für PXE-Boot. Für die Integration in bereits vorhandene PXE-Infrastrukturen abgestimmte Netboot-Pakete finden sich auf der Terminalserver-Seite im Grml-Wiki [5] zum Download. Geben Sie am Bootprompt von Grml grub ein, landen Sie übrigens im "All-in-One-Boot"-Image von Michael Schierl. Es beinhaltet neben dem Bootloader Grub auch das hervorragende gPXE-Image des Etherboot-Projekts [7], das ein Netzwerk-Booten auch ohne proprietäres PXE-ROM ermöglicht.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 203 Punkte (26 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...