Toorox behalten

Wem Toorox so zusagt, dass er diese Distribution auf seine Festplatte bannen möchte, sucht im Desklet Desktop das Symbol Toorox Festplatten Installation. Das Skript, um Toorox auf Ihren Rechner zu bringen bezeichnet Lindau selbst noch als "experimentell" und warnt vor eventuellen Datenverlusten. Wir sind das Risiko eingegangen und richteten als nächsten Schritt mittels GParted die Festplatte ein. Erstellen Sie am besten eine Swap-Partition mit der doppelten Größe Ihres Arbeitsspeichers und eine Ext3-Partition von mindestens 4 Gigabyte Umfang.

Beenden Sie GParted und das Installationsskript fährt mit seinen Dialog-Anweisungen fort. Hat Toorox erfolgreich eine Swap-Partition und mindestens eine Datenpartition gefunden, fordert das Skript Sie zur Eingabe Ihres Namens und des gewünschten Benutzernamens auf. Nach der Eingabe des Passwortes beginnt auch schon die Installation auf die Festplatte, nach deren Ende noch ein Bootloader in den MBR geschrieben wird. Sie können dies ablehnen und den Bootloader Ihres bisherigen Linuxsystems entsprechend konfigurieren. Andere Konfigurationsmöglichkeiten erlaubt das noch sehr rudimentäre Skript derzeit nicht.

In unserem Test gelang die Installation der Distribution auf Festplatte nicht in jedem Versuch auf Anhieb. So akzeptierte die Installationsroutine ausschließlich ein Beschreiben der ersten Partition. Das System auf mehrere Partitionen aufzuteilen sieht das Skript noch nicht vor. Zudem dürften die noch etwas rudimentären Funktionen des Installers nicht nur Linux-Neulinge etwas verwirren: So entsprechen zum Beispiel die erläuternden Dialogtexte nicht den tatsächlichen grafischen Menüs (Abbildung 4).

Abbildung 4: Die rechte Box und das Gerätesymbol existieren bis jetzt lediglich in der Imagination des Programmierers.

Fazit

In Toorox finden Sie eine interessante Alternative zu den unzähligen Live-Distributionen. Dabei achtet der Entwickler bei jedem neuen Release auf höchste Aktualität. Die Linksammlung zu den Systemkonfigurationstools und vor allem der gelungene Treiber- und Multimediasupport per Mausklick verdeutlichen den Interessierten, dass Linuxkonfiguration und Multimediales auch unter dem freien Betriebssystem keine Hexerei sind.

Das rudimentäre Installationsskript verbietet derzeit allerdings noch ein ernsthaftes Arbeiten mit Toorox am Desktoprechner. Als "Ersatzlinux" für die Westentasche zum Vorführen, aber auch als Rettungstool am Schlüsselbund leistet Toorox bereits jetzt hervorragende Dienste.

Infos

[1] Toorox: http://www.toorox.de

[2] Gentoo: http://www.gentoo.org

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Version 04.2009 von Toorox fertig
    Jörn Lindau hat eine neue Version seiner Gentoo-basierten Distro Toorox veröffentlicht. Sie bringt unter anderem KDE 4.2.2 und bietet einen USB-Installer.
  • Einstieg mit Pfiff
    Mit einem aufgeräumten Desktop, aktueller Software-Ausstattung und guter Multimedia-Unterstützung will das auf Gentoo basierende Live-Linux Toorox vor allem Einsteigern den Weg zum freien Betriebssystem ebnen.
  • Toorox 01.2011 veröffentlicht

    Die Gentoo-basierte Live-Distribution Toorox hat neue Software eingepackt.
  • Toorox 08.2011

    Die Gentoo-basierte Live-Distribution Toorox ist in der neuen Version 08.2011 in zwei Varianten erhältlich: Xfce und Lite.
  • Toorox nun auch als 64-Bit-Version 01.2010 verfügbar
    Die noch relativ junge Distribution Toorox von Jörn Lindau basiert auf Gentoo und Knoppix und setzt auf das aktuelle KDE 4.3.4 als Desktop. Mit Version 01.2010 gibt es nun auch eine 64-Bit-Version.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 08/2015: Cloud-Speicher

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...